Messe InterAirportEurope: LivEye präsentiert Flughafen-Überwachung mit KI

Föhren / München, 04.10.2023 – Ein paar Klimakleber legen den gesamten deutschen Flugverkehr lahm. Nancy Faeser kündigt daraufhin neue Sicherheitsstandards an: Flughäfen müssen als Achillesferse der kritischen Infrastruktur besser überwacht werden. Deutscher Sicherheitsexperte LivEye präsentiert auf der Fachmesse InterAirportEurope vom 10. bis 13. Oktober in München Lösungen zur frühzeitigen Gefahrenabwehr.

„Deutsche Flughäfen benötigen jetzt schnelle und flexible Lösungen zur Nachbesserung ihrer Sicherheitskonzepte“, fordert Carsten Simons, der CEO von LivEye, einem führenden Anbieter von mobilen Überwachungssystemen. „Unvorstellbar, dass einfache Demonstranten den Weg auf deutsche Rollfelder finden“, gibt Simons zu bedenken. Flughäfen sind eine äußerst kritische Infrastruktur, schon kleinste Eingriffe können schwerwiegende Folgen für Verkehr und Sicherheit haben. Sie sind wegen ihrer weitläufigen Flächen, diversen Gebäuden, Hallen und Verkehrswegen auch schwer zu überblicken und zu schützen. Die Gefahren sind vielfältig:  etwa durch Eindringlinge, die Diebstähle, Vandalismus oder Sabotageakte begehen könnten. Jeder dieser Eingriffe kann leicht den Flugverkehr beeinträchtigen und Menschen gefährden.

Bei der Fachmesse InterAirportEurope 2023 geht es neben Themen wie Innovation, Nachhaltigkeit und neuen Geschäftsmodellen auch um die Sicherheit von Flughäfen. Dazu präsentiert der deutsche Hersteller LivEye am Stand: B6-830 die Flughafenüberwachungstechnologie der Zukunft. Auf der  Messe in München stehen hochqualifizierte LivEye-MitarbeiterInnen für Interviews und Diskussionen zur Verfügung.

LivEye ist Experte in Sachen Überwachung von weitläufigen Außengeländen.

Künstliche Intelligenz hilft Gefahren zu erkennen 

So erkennt das Videoüberwachungssystem LivEye One+ mit der Kombination von neuester Kameratechnologie und Künstlicher Intelligenz (KI) frühzeitig ein Betreten der Sicherheitsbereiche. Zwei hochfunktionelle PTZ-Kameras und eine Bullet-Kamera liefern die Bilder, welche die LivEye Analyse-Software per KI auswertet, um sofort Bewegungen zu registrieren und Alarm zu geben. Dabei hilft die KI zwischen Menschen, Tieren und Fahrzeugen zu unterscheiden und Bewegungsabläufe besser zu verstehen.

Perimeterschutz für das Flughafengelände

„22 Kilometer Zaun wie am Hamburger Flughafen lässt sich mit sogenannten Kamera- Fokuspunkten nicht überwachen“, sagt Carsten Simons „daher muss eine derartige kritische Infrastruktur viel besser überwacht und geschützt werden.“ Das Überwachungssystem LivEye PERIMETER ist besonders gut geeignet für die Überwachung von langen Geraden wie mit Zäunen geschützte Landebahnen eines Flughafens. Die beiden hochauflösenden Bullet-Kameras sind in einer Höhe von sechs Metern angebracht und können mit bis zu 800 Meter Distanz eine lange Strecke überwachen. Ein Batteriespeicher liefert auch bei plötzlichem Stromausfall bis zu 80 Stunden lang weiter Energie. LivEye FALCON ist ein besonders kompaktes und mobiles Kamerasystem, das sich leicht an wechselnden Standorten befestigen lässt und dadurch zur unberechenbaren Stolperfalle für Eindringlinge wird. Während der Betriebszeit steht LivEye FALCON in direkter Verbindung zum 24/7-Video-Monitoring und Alarm Center.

Alle Lösungen von LivEye können in Kombination mit dem LivEye Video-Monitoring-Center oder einer eigenen Leitstelle betrieben werden. LivEye hält für KRITIS-Kunden stets mobile Leitstände und Infrastruktur vor, um Sicherheitskonzepte schnell umsetzen zu können.

Die Messe

Die InterAirportEurope ist eine der weltweit führenden Messen für die Flughafenindustrie und bietet eine einzigartige Plattform für Unternehmen, um ihre neuesten Innovationen und Technologien zu präsentieren. Mit über 650 Ausstellern aus mehr als 40 Ländern und tausenden von Fachbesuchern aus aller Welt ist die Messe ein zentraler Treffpunkt für Experten und Entscheidungsträger der Branche. Weitere Informationen zur Messe: www.interairporteurope.com

Über LivEye

LivEye ist ein europaweit führender Anbieter für die Bewachung temporärer Risikozonen mit mobilen Videoüberwachungsanlagen. Mit einer beeindruckenden Anzahl an Videotürmen, seinen innovativen Lösungen und einer hochmodernen 24/7-Video-Leitstelle setzt LivEye hohe Maßstäbe in der Branche. Mit sieben Unternehmensstandorten und einem engagierten Team gehört LivEye zu den Top-Anbietern in Europa. LivEye schützt regelmäßig Hochrisikoprojekte für private und öffentliche Kunden. Die Stärke von LivEye liegt nicht nur in der technologischen Innovation, sondern auch in den umfassenden Logistik- und Installationsdienstleistungen, die eine schnelle Reaktionszeit ermöglichen.

 

Für weitere Informationen, siehe:

www.liveye.com

Fragen richten Sie bitte an:

LivEye GmbH

David Müller

Chief Sales & Marketing Officer

Tel. :   +49 157 / 77 44 10 72

E-Mail :   d.mueller@liveye.com

Adresse:

Europa-Allee 56b

54343 Föhren

 

 

 

Pressekontakt

P.E.R. Agency GmbH

Nathalie Knoblich / Daniel Sayyadi

Tel: +49-89-92 131 51 -70

E-Mail: Nathalie.knoblich@per-agency.com

Veröffentlicht von:

PER Agency

Hoffmannstraße 54
81379 München
DE
Telefon: +4989921315168

Avatar Ansprechpartner(in): PER Agency
Herausgeber-Profil öffnen

Vorherige bzw. nächste Pressemitteilung: