Tiefes Zuhören – eine echte Superpower

Vom Designer zum Zuhörer: Stefan Brodbeck, ein renommierter Designer, widmet sich nun dem tiefen Zuhören. Er verknüpft seinen Erfolg als Unternehmer und Designer mit seinem Wissen im tiefen Zuhören.Stefan Brodbeck verknüpft seinen Erfolg als Unternehmer und Designer mit seinem Wissen und seiner Erfahrung im tiefen Zuhören und bietet Unterstützung bei privaten und beruflichen Themen an. Brodbeck begleitet Menschen, die nicht „gecoacht" werden wollen, sondern ihre Themen selbst ermächtigt lösen und umsetzen möchten – und dabei Unterstützung suchen. Tiefes Zuhören hat Power. 
Tiefes Zuhören unterscheidet sich grundlegend von unserem alltäglichen Zuhören. „Tief" bedeutet, sich für eine gewisse Zeit vollständig und ohne Bewertung auf die sprechende Person einzulassen. Meditativ und voll konzentriert. Dies hat eine erstaunliche Wirkung: Das tiefe Zuhören schafft Klarheit im Geist, fördert die innere Ruhe und stärkt die Beziehungsfähigkeit. 
„Gehört werden" ist ein grundlegendes menschliches Bedürfnis, das in der heutigen Zeit viel zu kurz kommt. Stefan Brodbeck bietet dafür einen vertrauensbildenden und geschützten Rahmen. 
Das tiefe Zuhören hilft bei Lebensproblemen, Beziehungsthemen und bei der persönlichen Entwicklung. 
Individuelle Zuhör-Sitzungen , spezielle Zuhör-Formate für Führungskräfte und Mitarbeitende in Unternehmen umfassen Brodbecks Angebot und er leitet Zuhör-Workshops für Jugendliche und Gruppen. 
Ab März 2024 startet die erste Jahresausbildung in der „Kunst des tiefen Zuhörens".

München, Dezember 2023

Mit Klarheit, Überzeugung und Mut hat Stefan Brodbeck eine bemerkenswerte berufliche Neuorientierung vollzogen. Der renommierte, mit mehr als 65 internationalen Preisen ausgezeichnete Designer, hat seine Kreativität und seine Fähigkeit zuzuhören, die er bereits in seiner vorherigen Tätigkeit kultiviert hat, auf das tiefe Zuhören übertragen.

Vor rund 20 Jahren wurde bei einem Retreat sein Interesse an dem tiefen Zuhören geweckt. Nach zahlreichen Ausbildungen in „Der Kunst des Zuhörens" hat er seine eigene Herangehensweise für das Zuhör-Coaching entwickelt, die letztendlich auf altem yogischem Wissen sowie modernen Kommunikationstechniken beruht. _"Beim tiefen Zuhören fokussiere ich mich als Zuhörer ganz auf das Bewusstsein des anderen, durchaus vergleichbar mit einer tiefen Meditation. Gleichzeitig bin ich mega-präsent bei der sprechenden Person."_ sagt Brodbeck.

Die „Kunst des Zuhörens" hat eine sehr lange Tradition. Die Buddhisten nennen es „Zuhören mit tiefem Mitgefühl", in der yogischen Philosophie wurzelt es auf den Grundsätzen der Yamas-Niyamas. Die alten Weisen haben auf diese Art zugehört, was schon immer als heilsam empfunden wurde.

Seinen Erfolg als Designer und Unternehmer betrachtet Stefan Brodbeck als ein Resultat seiner persönlichen Entwicklung, eng verknüpft mit dem Wissen und der Erfahrung aus der „Kunst des Zuhörens".

_"Wirkliches Zuhören findet in unserer Gesellschaft leider nicht statt." _
Stefan Brodbeck möchte dieses aus seiner Sicht wertvolle Wissen wieder zugänglich machen. Anhand einer speziellen Zuhör-Methodik unterstützt er bei privaten und beruflichen Themen und bietet Zuhör-Workshops und Seminare zu dem Thema an.

„_Das tiefe Zuhören ist ein wunderbares Tool, um Beziehungen zu stärken, Missverständnisse zu vermeiden und insbesondere ein tieferes Verständnis für andere zu entwickeln. Für mich ist es echte Friedensarbeit."_, erklärt Stefan Brodbeck. „_In meiner Zeit als Designer habe ich gelernt, sehr genau hinzuhören, und danach zu fragen, was meine Kundinnen und Kunden wirklich brauchen. Das führte zu sehr erfolgreichen Produkten. „design based on people" -diese Philosophie habe ich auf meine Arbeit als Zuhör-Coach übertragen."_

Das tiefe Zuhören ist vor allem eins: Beziehungsarbeit. 
Wie können wir selbst ermächtigt auf unsere Themen oder Probleme Antworten finden, Entscheidungen treffen und ins Handeln kommen? Die Arbeit des Zuhör-Coach ist auf konkrete Lösungs- und Entwicklungsansätze ausgerichtet. Die Zuhör-Methodik fördert die Beziehungsfähigkeit in allen Lebensbereichen. Stefan Brodbeck bietet als Zuhör-Coach Einzelpersonen, Paaren und Gruppen (z.B. Teams in Firmen oder Jugendlichen) die Möglichkeit, ihre Zuhör- und Beziehungsfähigkeiten zu verbessern und dadurch im Berufs- wie im Privatleben klarer und authentischer zu werden.

Diese meditative und gleichzeitig sehr präsente Haltung des tiefen, bewertungsfreien Zuhörens ist eine sehr wirkungsvolle Methode, um Menschen sowohl beim Bewältigen ihren Lebensthemen zu unterstützen als auch ihr persönliches Wachstum zu begleiten. Aber es braucht Zeit, diese Fähigkeit zu entwickeln und kann in einer einjährigen Ausbildung erlernt werden. So sagt Brodbeck: „_Während meinen Ausbildungen wurden mir selbst unzählige Stunden zugehört, sodass ich mich selbst klären und entwickeln konnte. Genauso viele Stunden habe ich anderen zugehört. Denn erst mit einem wirklich ruhigen und klaren Geist kann man anderen konzentriert und bewertungsfrei zuhören."_ Daher sind für Stefan Brodbeck die jährlichen Retreat-Auszeiten und regelmäßige Meditation sehr wichtig. 

Selbstermächtigt und lösungsorientiert
Besonderen Wert legt er darauf, dass seine Arbeit in keiner Weise manipulativ wirkt. „_Meine Klienten kommen durch das tiefe Zuhören auf ihre eigenen Lösungen. Ich halte den Fokus, frage so lange nach, bis das Thema ganz klar und greifbar wird. Das geht oft erstaunlich schnell. Wenn dieser Punkt erreicht ist, geht es darum, diese Klarheit ins Leben zu bringen. Was ist der nächste Schritt? Denn nur durch Handeln entsteht Veränderung."_

So kommt seine Klientin Michaela N. nach den Zuhör-Sitzungen zu folgendem Schluss: _"Die Sitzungen haben mir geholfen, ein berufliches Problem aufzulösen, das mich sehr belastet hat und unlösbar schien. Durch das ausführliche Benennen des Problems konnte ich Denkmuster und Zusammenhänge zu früheren Erfahrungen erkennen und schrittweise Lösungen bzw. Handlungsschritte entwickeln und umsetzen. Dadurch war und ist es mir möglich, einen neuen Blickwinkel einzunehmen und ich wurde bzw. bin handlungsfähig."_

Über das Zuhören
Es gibt eine Reihe von Techniken und therapeutischen Ansätzen, die das Zuhören in den Mittelpunkt stellen. Beispielsweise das aktive Zuhören, die gewaltfreie Kommunikation, Deep Listening etc. „Die Kunst des Zuhörens" weist dazu viele Ähnlichkeiten und Parallelen auf, konzentriert sich aber auf die Entwicklung der individuellen Beziehungsfähigkeit, um zum authentischen Kern der Persönlichkeit vorzudringen.

Die Methode wurde von Charles Berner in den 1960er-Jahren entwickelt. Der Kommunikationswissenschaftler setzte sich intensiv mit dem yogischen Wissen und den Lehren und Theorien seiner eigenen Disziplin auseinander. Berners Arbeit wurde von dem deutschen Lebensforscher und Autor Werner Plate über viele Jahre weiterentwickelt und um Elemente wie das Persönlichkeits-Struktur-System erweitert. Seit 2003 lernt und studiert Stefan Brodbeck bei Werner Plate, bei dem er seine Ausbildungen in „Der Kunst des Zuhörens" absolvierte.

Seit mehr als 20 Jahren beschäftigt sich Stefan Brodbeck nun im privaten und beruflichen Kontext mit dem Zuhör-Thema. Ungezählte Zuhör-Sitzungen und viele Retreats befähigen ihn, als Zuhörer und Coach zu arbeiten. „_Weil das tiefe Zuhören mein Leben und meine Beziehungen so verbessert hat, ist es mir ein Anliegen, dieses Wissen an Menschen weiterzugeben und andere dabei zu unterstützen, ihr Leben, ihre Beziehungsfähigkeit zu verbessern. Gerade die Workshops mit Jugendlichen bewegen mich zutiefst. Die heutige Zeit braucht mehr Zuhören – mehr Beziehung zu sich selbst und anderen. Für mich ist das die Basis, um die Herausforderungen der heutigen Zeit zu bewältigen._"

Stefan Brodbeck zur Person

Stefan Brodbeck wurde 1962 in München geboren, ist Vater von zwei Söhnen und lebt in München und Lenggries. Er ist Designer und Zuhör-Coach. 1994 gründete er sein Büro brodbeckdesign. Mehr als 25 Jahre war Brodbeck sehr erfolgreich als Industriedesigner für national und international führende Unternehmen im Bereich Büromöbel tätig. 
Im Jahr 2003 wurde sein Interesse an der „Kunst des Zuhörens" geweckt. Auslöser war ein Retreat bei dem Autor und Lebensforscher Werner Plate. Damit begann sein Erfahrungs- und Ausbildungsweg, der bis heute anhält. In den vergangenen Jahrzehnten setzte sich Stefan Brodbeck intensiv mit der Bedeutung des tiefen Zuhörens auseinander und vertiefte diese besondere Zuhör-Methodik. 
2021 war für ihn ein entscheidendes Jahr: Stefan Brodbeck, der bis dato für seine Arbeit über 65 international renommierte Designpreisen erhalten hatte, wurde vom IF Design Forum zu einem der 20 weltweit besten Designer im Bereich Office-Design gekürt. Trotz dieses Erfolgs war 2021 für ihn der Zeitpunkt gekommen, dem Zuhör-Coaching Raum zu geben und sich von nun an vor allem auf das tiefe Zuhören zu konzentrieren. Seitdem arbeitet Stefan Brodbeck als Zuhörer und Zuhör-Coach. 
Er gibt 1:1-Coaching-Sitzungen, bietet Zuhör-Workshops für Schüler*innen und Student*innen, sowie für Unternehmen an und bildet Interessierte in der „Kunst des Zuhörens" aus. 
 

* * * * *

Publiziert durch connektar.de.

Veröffentlicht von:

UNIQUE PR

Quagliostraße 11
81543 München
Deutschland
Telefon: 017624777777
Homepage: https://bowl.studio/

Avatar Ansprechpartner(in): Stephanie Perret
Herausgeber-Profil öffnen

Firmenprofil:

Die HYPERBOWL ist ein Studio für virtuelle Produktionen in der Messe München und wurde im April 2020 gegründet. Mit einem 360-Grad-Filmset aus hochauflösenden LED-Wänden auf einer Fläche von circa 550 m² werden dort Werbefilme, Keynotes, Musikvideos, Fotoshootings oder fiktionale Filme produziert. Seit Juli 2021 wurden in der HYPERBOWL bereits über 30 Projekte realisiert - damit verfügt sie über die meiste Virtual-Production-Erfahrung in Deutschland. Im Commercial-Bereich hat die HYPERBOWL europaweit die meisten Kundenprojekte umgesetzt. Damit hat sie den Medienstandort Bayern zum technologischen Vorreiter im Bereich der Film-, Fernseh-, Werbe-, Musik- und Eventindustrie positioniert. Die HYPERBOWL versteht sich als Virtual Production Agentur bei der die Beratung zu kreativen und gestalterischen Prozesse im Mittelpunkt steht.
Weitere Informationen unter: https://bowl.studio/

Informationen sind erhältlich bei:

UNIQUE PR
Frau Stephanie Perret
Quagliostraße 11
81543 München

fon ..: 017624777777
email : kontakt@uniquepr.de

Vorherige bzw. nächste Pressemitteilung: