Investieren für Anfänger: Der Leitfaden zur Finanzwelt

Beim Thema Finanzen denken die meisten an komplizierte Fachbegriffe, die ein normaler Mensch kaum versteht. Dieser Leitfaden bringt Licht ins Dunkel des Investitionsmysteriums.

Investieren. Ein Wort, das manchmal klingt wie ein Buch mit sieben Siegeln. Börsenanfänger sind oft verunsichert, weil sie zu wenig Wissen über die Finanzwelt haben und sich vor dem Risiko fürchten.

Doch diese Unsicherheiten sind unbegründet!

Investieren ist eher wie ein Kochrezept. Man braucht die richtigen Zutaten, eine gute Anleitung und ein bisschen Geduld, um das perfekte Gericht zu zaubern – oder in diesem Fall, um deine Finanzen zu stärken“, sagt der Finanzberater und Keynote Speaker Jean Meyer.

Börse für Anfänger: Die Grundlagen verstehen

Lasst uns zunächst über die erste Unsicherheit sprechen: das fehlende Wissen über die Börse und Co. Dafür entmystifizieren wir die Sache mit den Aktien, Anleihen und all den anderen Finanzbegriffen:

Aktien

Aktien sind Teilhaberschaften an Unternehmen, die finanzielle Anteile am Erfolg oder Misserfolg eines Unternehmens bieten. Zum Vergleich: Aktien sind wie Anteile an einem Lieblingskuchen, den man mit anderen teilt und von dem man hofft, dass er im Backofen des Marktes gut aufgeht und dass das eigene Stück hinterher größer ist als der rohe Teig.

Anleihen

Anleihen hingegen sind Schuldtitel, bei denen man dem Emittenten Geld leiht und im Gegenzug regelmäßige Zinszahlungen sowie die Rückzahlung des geliehenen Betrags bei Fälligkeit erhält. Das ist im Prinzip so, als würde man Freunden Geld leihen und sie zahlen es mit Zinsen zu einem bestimmten Zeitpunkt an einen zurück.

Investment-fonds und ETFs

Investmentfonds und Exchange Traded Funds (ETFs) sind wie die Alleskönner in der Welt der Investitionen. Sie bieten eine Vielzahl von Vermögenswerten an, die in einem einzigen Paket gebündelt sind. Sie sind ein bisschen mit einem Supermarkt vergleichbar: Man geht hinein und erhält eine riesige Auswahl an Produkten, in diesem Fall Vermögenswerten.

Risiko und Rendite

Risiko und Rendite sind das Yin und Yang des Investierens. Ein höheres Risiko geht oft mit der Möglichkeit eines höheren Ertrags, also einer höheren Rendite, einher, aber es gibt keine Garantie. Die richtige Balance zwischen dem Risiko, das man eingeht, und der Rendite, die man erwartet, ist entscheidend für eine solide Finanzstrategie.

Zinseszins

Zuletzt gibt es noch den Zinseszins-Effekt. Er ist eine mächtige Kraft, die aus kleinen finanziellen Anfängen eine beträchtliche Summe formt. Ähnlich wie eine Lawine, die sich aus Schneeflocken ansammelt und eine immense Masse bildet, kann der Zinseszins das Geld im Laufe der Zeit vermehren.

Wo kann man investieren und sein Geld vermehren? An der Börse. Das ist der Ort, an dem Wertpapiere wie Aktien und Anleihen gehandelt werden. Sie ist wie ein geschäftiger Marktplatz, auf dem Käufer und Verkäufer sich treffen, um Vermögenswerte zu kaufen und zu verkaufen. Der Marktplatz repräsentiert den gesamten Komplex an Angebot und Nachfrage, der die Preisbildung und damit den Wert von Vermögenswerten beeinflusst.

Kann man an der Börse noch Geld verdienen? – zum Thema Risiko

Es wurde oben zwar schon angeschnitten, aber das Risiko ist etwas, das viele Menschen – und besonders Börsenanfänger – hemmt. Und es stimmt: Beim Investieren besteht immer auch ein gewisses Risiko. Doch mit der richtigen Anlagestrategie lässt es sich auf ein Minimum reduzieren.

Als Keynote Speaker gibt Meyer sein Wissen aus über 30 Jahren Erfahrung auf dem Parkett der Finanzwelt weiter. Spoiler-Alarm:

Die Chancen auf finanzielle Freiheit oder sogar Reichtum sind an der Börse weitaus größer als auf dem Sparkonto.

Er meint, Investitionen seien ein bisschen wie das Wetter: Mal strahlt die Sonne, mal ziehen Wolken auf. In Finanzbegriffe übersetzt: Auf jeden Abfall der Kurse folgt auch wieder ein Anstieg. Wichtig sind Geduld, Disziplin und Zuversicht, um Schwankungen und Rückschläge durchzuhalten. Diese gehören ebenso dazu wie der Erfolg.

Kleiner Tipp für Anfänger: „Ein kluger Investor legt seine Eier niemals in denselben Korb! Diversifikation des Portfolios ist hier das Stichwort“, rät Meyer.

Investieren lernen: Fazit

Jetzt, wo die größten Unsicherheiten – Unwissenheit und Angst vor dem Risiko – bewältigt sind, kann die Reise des Investierens losgehen. Aber Börsenanfänger dürfen dabei nicht vergessen:

Investieren braucht Zeit. „Schnell, schnell“ gibt es an der Börse nicht. Mit Geduld, Wissen und einer Prise Mut kann sich jeder in der Welt der Finanzen zurechtfinden und seine Ziele erreichen.

Veröffentlicht von:

Jean Meyer

Ehm-Welk-Straße 7
03222 Lübbenau/Spreewald
Deutschland
Telefon: 0 35 42 - 88888 55
Homepage: http://www.jeanmeyer.de

Ansprechpartner(in): Jean Meyer
Herausgeber-Profil öffnen

Firmenprofil:

Seit über 25 Jahren sorgt sich Keynote Speaker Jean Meyer als Finanzberater um die finanziellen Sorgen, Nöte und Erfolge seiner Kunden. Sein oberstes Ziel dabei ist es, die Menschen zur finanziellen Freiheit zu führen. Dabei ist der begeisternde Vortragsredner immer bestrebt, seine Kunden dazu anzuregen, mehr über Geld und Finanzen nachzudenken, denn täglich erlebt er, dass den Deutschen die finanzielle Bildung fehlt. In seinen packenden Vorträgen räumt Finanzberater Jean Meyer mit den Vorurteilen gegenüber dem Anlagemarkt auf und zeigt, wie jeder sein Vermögen gewinnbringend und ohne großes Risiko anlegen kann. Zudem macht der Vortragsredner in seinen Keynotes deutlich, dass jeder Mensch auch ohne Lottogewinn glücklich mit seinen Finanzen werden kann.

Für den jungen Jean Meyer war es schon früh klar, dass er beruflich etwas mit Geld machen wollte. Neben seiner erfolgreichen Leistungssportkarriere als Ringer absolvierte Meyer eine Lehre zum Bankkaufmann. Hier durchlief er alle möglichen Abteilungen und betreute dann intensiv die Firmenkunden. Er studierte Bankenbetriebswirtschaft und machte sich daraufhin als Finanzberater mit der "Finanzhaus Meyer AG" bei der er Vorstand, Gründungs- und Hauptaktionär ist selbstständig. Seit über 25 Jahren begleitet er nun Menschen zu ihrer finanziellen Freiheit. Darüber hinaus gründete er die "Meyer Immobilienverwaltung GmbH" und "Meyer Immobilien" zwei sehr erfolgreiche Unternehmen rund um die Verwaltung und den Verkauf von Immobilien. In seiner Freizeit beschäftigt sich der sympathische Keynote Speaker Jean Meyer mit der Imkerei und Fischerei und setzt sich für die Erhaltung des Biosphärenreservates Spreewald ein. In seinen Reden vergleicht er oftmals die Welt der Bienen und die Natur mit Gesetzmäßigkeiten der Finanzwelt.

Seine Expertise aus der Finanzbranche gibt Jean Meyer neben seinen mitreißenden Vorträgen als Vortragsredner auch in seinen zwei Büchern "Glücksfaktor Geld" und "Die 25 besten Finanzberater Deutschlands" weiter. Finanzberater Jean Meyers Passion ist es, die Menschen dazu zu bringen, mehr über ihr Geld nachdenken. Wir leben in einem reichen Land, sind aber eine Bevölkerung, die wenig Erspartes vorzuweisen hat. Der Finanzexperte und Redner Meyer ist sicher, dass die Deutschen zu wenig finanzielle Bildung haben und manchmal sogar wohlhabende Menschen beziehungsweise auch das Geld an sich verachten. Dabei ist es neben der Gesundheit, der größte Wunsch der Menschen, finanziell frei zu sein.

In seinen spannenden Vorträgen spricht Finanzberater Jean Meyer offen und ehrlich über die Finanzbranche und gibt wertvolle Tipps, wie jeder sein Vermögen gewinnbringend anlegen kann, um so finanziell zufrieden und frei zu sein. Denn auch ohne den großen Lottogewinn kann man mit seinen Finanzen glücklich sein.

Informationen sind erhältlich bei:

Jean Meyer
Ehm-Welk-Straße 7
03222 Lübbenau/Spreewald
kontakt@jeanmeyer.de
0 35 42 - 88888 55
http://www.jeanmeyer.de
AnfängerBörseinvestieren