KI-Texte in der Suchmaschinenoptimierung: Zwischen Automatisierung und menschlicher Prüfung

Obwohl die Qualität von KI-Inhalten stetig besser wird, betont Google weiterhin die Notwendigkeit einer redaktionellen Prüfung von Texten. In den letzten Monaten hat Google seine Haltung gegenüber KI-Inhalten geändert. War Google bei KI-Texten zunächst kritisch, betonte das Unternehmen im Jahre 2022, dass KI-generierte Inhalte nicht per se negativ seien. Im Januar 2023 erklärte Google dann, dass KI-Inhalte durchaus hilfreich sein und gute Platzierungen in den Suchergebnissen erzielen könnten, jedoch nur, wenn sie für den Menschen nützlich seien und einen Mehrwert lieferten.

Trotz der positiven Entwicklung von KI-Texten ist die Qualität der von KI-Tools erzeugten Inhalte derzeit nicht so hoch, dass auf eine manuelle Prüfung verzichtet werden könne. Danny Sullivan, auch bekannt als Google Search Liaison, betonte in einem Tweet auf der Plattform Twitter (heute X), dass trotz Fortschritten immer noch bekannte Probleme mit KI-Inhalten existierten. Er reagierte damit auf die Behauptung, KI-Texte seien bereits mit den Werken promovierter Wissenschaftler vergleichbar. Sullivan widersprach dieser Einschätzung und betonte, dass eine manuelle Überprüfung von Texten aufgrund der aktuellen Probleme mit KI-Tools weiterhin unerlässlich sei. Texte, die nur für ein besseres Ranking in den Suchmaschinen erstellt werden, würden abgewertet, so Sullivan.

Die Verbreitung von KI-Inhalten auf Websites nimmt derweil stetig zu. Die Frage, ob Google überhaupt in der Lage ist, KI-Inhalte zu erkennen, bleibt weiterhin offen. Den Aussagen Googles zufolge ist jedoch die Herkunft von Texten weniger relevant für das Ranking in den Suchergebnissen; wichtiger sei eher eine besonders hohe Qualität von Texten, um in den Suchmaschinen besser zu ranken.

In der Praxis sehen wir im Jahre 2023, dass viele Unternehmen zunehmend auf KI-Content setzen, um Suchmaschinenoptimierung zu betreiben. Die Automatisierung bietet zwar mehr Effizienz bei der Texterstellung, aber der Fingerzeig von Google auf die Wichtigkeit einer manuellen Überprüfung von Texten und SEO-Texten, macht deutlich, dass eine sorgfältige manuelle Qualitätskontrolle bei KI-Texten auch in Zukunft dringend durchgeführt werden muss.

Veröffentlicht von:

Textagentur TCS

Oberer Wengertweg 29
71134 Aidlingen
Deutschland
Telefon: 07056/6236465
Homepage: https://nikolai-sroka.de

Nikolai Sroka Ansprechpartner(in): Nikolai Sroka
Herausgeber-Profil öffnen


Social Media:

   

Firmenprofil:

Textagentur TCS – Spezialisten für SEO, Content-Marketing und digitales Marketing!

Als vertrauenswürdiger Partner stehen wir von der Textagentur TCS für die Verbesserung Ihrer Online-Sichtbarkeit und die Erstellung suchmaschinenoptimierter Inhalte zur Verfügung. Dank umfangreicher Praxiserfahrung bieten wir erstklassige Dienstleistungen, um die Präsenz Ihres Unternehmens in den Suchergebnissen zu optimieren und nachhaltige Erfolge im Bereich des Online-Marketings zu erzielen.

Weitere Informationen:

Zur Texterstellung
Zum Content Marketing
RankensteinSEO

Informationen sind erhältlich bei:

Nikolai Sroka M. A.
Oberer Wengertweg 29
71134 Aidlingen

Vorherige bzw. nächste Pressemitteilung: