Neupositionierung als KNOWHAUS: Vermarktungsstart nach umfangreicher Revitalisierung in Ismaning

Neustart des Knowhaus in Ismaning: Nachhaltige Revitalisierung setzt neue Maßstäbe für Büro- und Gewerbeimmobilien im Münchner Norden.München, 26. Februar 2024. Zwei braune Immobilien aus den 90er Jahren in eine grüne Zukunft transformieren: Genau das ist den beiden Unternehmen magna asset management ag und Ekazent Management in Ismaning gelungen. Sie haben die rund 15.500 Quadratmeter große Gewerbeimmobilie im Münchner Norden umfangreich saniert, sodass sie nun Neubauniveau erreicht hat. Anlässlich der abgeschlossenen Revitalisierung positionieren sie das nachhaltige und vernetzte Office Center Ismaning unter „Knowhaus" (www.knowhaus-ismaning.de) neu am Markt. Mit einem Open-House-Event am 27. Februar 2024 startet BNP Paribas Real Estate die Neuvermarktung und präsentiert Maklern und Interessierten das neue Flächen- und Markenkonzept am Carl-Zeiss-Ring 3-5.

Nachhaltig, flexibel, vernetzt: Der aus zwei Gebäuden und einem großen Außenbereich bestehende Gewerbe-Campus kombiniert ab sofort Büro- und Light-Industrial-Flächen. Lead Makler BNP Paribas Real Estate adressiert das Projekt an ein breites Spektrum von Unternehmen, von Start-ups bis hin zu etablierten Branchenführern, die sich einerseits Vorteile von der strategischen Lage zwischen Münchner City und Flughafen versprechen und andererseits preiswerte, nachhaltige Flächen suchen, die hybride Nutzungen zulassen. Langjährige Bestandsmieter sind der multinationale Technologiekonzern Danfoss und das renommierte Medien- und Unterhaltungsunternehmen Constantin Entertainment.

„Mit dem Redevelopment wollen wir die steigende Nachfrage nach flexiblen, nachhaltigen und technologisch fortschrittlichen Arbeitswelten auch im Speckgürtel von München bedienen. Es braucht auch vor den Toren der Stadt umweltfreundliche Objekte", sagt Michael Morgan, Niederlassungsleiter von BNP Paribas Real Estate in München. Um den grünen Anforderungen der Zukunft gerecht zu werden und Mietern beim Erfüllen ihrer CO2-Ziele zu helfen, setzt das Knowhaus auf Fernwärme, die primär aus Geothermie gewonnen wird, ergänzt durch gestaltete Grünflächen sowie Gebäudeautomation.

Neben der Energieeffizienz ist es laut Morgan entscheidend, Räume zu schaffen, die Innovation fördern und in denen sich Menschen wohlfühlen: „Mitarbeitende sollten sich zwischendurch erholen können, brauchen Räume für informellen Austausch und nicht zuletzt Gastronomie. Ein Büro lockt Mitarbeitende im besten Fall nicht nur aus dem Homeoffice zurück ins Büro, sondern inspiriert und motiviert. Diesen Anspruch trägt das Knowhaus in seinem Namen."

Hybride Arbeitswelten, Dachterrasse und Campus-Flair

Die Macher des Knowhaus setzen deshalb auf ein Konzept hybrider Nutzungsmöglichkeiten aus Büro- und Light-Industrial-Flächen. Das Knowhaus bietet flexible Einheiten ab einer Flächengröße von 200 Quadratmetern, die sich den unterschiedlichsten Unternehmensgrößen und -bedürfnissen anpassen lassen. Möglich sind Open Spaces über Einzelbüros bis hin zu Hybridbereichen. Die Flexibilität ermöglicht es Start-ups ebenso wie mittelständischen Unternehmen oder etablierten Branchenführern, die revitalisierten Flächen ihren Bedürfnissen anzupassen. Hinzu kommen Begegnungs- und Erholungsflächen, die das soziale Miteinander und den informellen Austausch fördern. „Ein Highlight ist der Außenbereich", sagt Lead Makler Morgan. Neben den Dachterrassen lädt der neu gestaltete Außenbereich mit seinen begrünten Innenhöfen zum Entspannen und miteinander Sprechen ein. Auch Veranstaltungen und Präsentationen unter freiem Himmel sind künftig möglich. Ein Food Truck Standplatz sorgt für eine lebendige Campus-Atmosphäre. „Diese Kombination macht das Knowhaus zu einem seltenen Objekt in diesem Preissegment in dieser Umgebung", so Morgan.

Grüne Transformation: Geothermie und Smart Metering

Damit das Gebäude aus den 90ern jetzt im Jahr 2023 seine Neuausrichtung feiern kann, haben die Macher umfangreich saniert. So haben magna asset management ag und Ekazent Management zunächst die Energieversorgung ausgetauscht, um die energetische Effizienz deutlich zu steigern. Dank einer aufwändigen Umstellung von Gaskessel auf Fernwärme, die hauptsächlich aus Geothermie gewonnen wird, verursacht die Gebäudeheizung einen deutlich geringeren CO2-Ausstoß. „Durch Geothermie als primäre Energiequelle verzichtet das Knowhaus zu einem Großteil auf fossile Brennstoffe. Ein wichtiger Schritt auf dem Dekarbonisierungspfad", konstatiert Morgan. Durch Smart Metering, LED-Beleuchtung und eine übergreifende Gebäudeautomation lässt sich zudem der Energieverbrauch des gesamten Gebäudes intelligent steuern und überwachen. Auch hierdurch wird unnötiger Energieverbrauch vermieden. Darüber hinaus haben die Eigentümer die Tiefgarage saniert und eine E-Ladeinfrastruktur an den Außenstellplätzen integriert. Das erlaubt Mietern die Anreise mit Elektrofahrzeugen, was ebenfalls zur Reduktion der CO2-Emissionen beiträgt. Fahrradstellplätze, die E-Ladestationen und eine neue Bike-Sharing-Station unterstützen zudem ein nachhaltiges Mobilitätskonzept.

Neuausrichtung unter dem Motto „A place for vision and work"

Das Rebranding des Knowhaus folgt dem Motto „A place for vision and work" und stützt sich auf die Säulen „work", „connect" und „succeed". Diese Prinzipien beschreiben die neue Ausrichtung des Projektes, Innovation, Kreativität und Produktivität anzuregen. Im Mittelpunkt steht die Vernetzung innerhalb einer Gemeinschaft von Gleichgesinnten.

Strategische Lage und wirtschaftliche Vorteile

Mit seiner strategischen Lage am Carl-Zeiss-Ring in Ismaning, zwischen der Münchner Innenstadt und dem internationalen Flughafen, profitiert das Knowhaus von der Verkehrsinfrastruktur und der Nähe zu wichtigen Wirtschaftszentren. Die Gemeinde Ismaning ist bekannt für ihre starke lokale Wirtschaft und Lebensqualität, was sie zu einem attraktiven Standort für Unternehmen verschiedener Branchen macht.

Fakten im Überblick:
• Adresse: Carl-Zeiss-Ring 3-5, 85737 Ismaning, München Nord
• Vermietbare Fläche: ca. 15.500 m², teilbar ab 200 m²
• Nutzung: Büro- und Light-Industrial
• Besonderheiten: Fernwärme, hauptsächlich aus Geothermie gewonnen, E-Ladeinfrastruktur, flexible Flächenkonzepte, Anlieferungsmöglichkeiten, umfassender Freiraum
• Fertigstellung der Revitalisierung: Dezember 2023
• Entwicklung und Asset Management: magna asset management ag
• Projekt- und Investment Management: Ekazent Management
• Lead Makler: BNP Paribas Real Estate

Bildrechte: © Ekazent Management, Visualisierung: DIA Interactive

* * * * *

Publiziert durch connektar.de.

Veröffentlicht von:

Invester United Benefits GmbH

Parkring 12
1010 Wien
Österreich
Telefon: +43 / 1 / 512 05 33 - 0
Homepage: https://invester.at/

Avatar Ansprechpartner(in): Sarah Gallei
Herausgeber-Profil öffnen

Firmenprofil:

Über INVESTER United Benefits
INVESTER United Benefits ist ein Entwickler innovativer Immobilienprojekte. Gemeinsam mit den Schwestergesellschaften EKAZENT Asset Management und WEALTHCORE Investment Management initiiert, entwickelt, realisiert und verwaltet der Konzern United Benefits Holding Immobilieninvestments in der DACH-Region und bietet damit sämtliche Services und Prozesse entlang der gesamten Wertschöpfungskette einer Immobilieninvestition. Entsprechend der klaren ESG-Strategie des Unternehmens stehen bei allen Investitionen Unabhängigkeit, Transparenz und soziale Gerechtigkeit ebenso im Fokus wie C02-Reduktion und die Schaffung nachhaltiger Werte. Der Konzern beschäftigt ca. 90 Mitarbeiter und managet ein Volumen von rund 1,8 Milliarden Euro.

Nähere Informationen unter www.invester.at

Informationen sind erhältlich bei:

SCRIVO Public Relations
Herr Tristan Thaller
Lachnerstraße 33
80639 München

fon ..: +49892350815
web ..: https://www.scrivo-pr.de/
email : tristan.thaller@scrivo-pr.de

Vorherige bzw. nächste Pressemitteilung: