Die Offenbarung erfüllt: Shincheonji Kirche Jesu begeistert Pastoren und Gläubige weltweit

„Die steigende Aufmerksamkeit der Pastoren für das Buch der Offenbarung ist ein Zeichen dafür, dass sich dieser Trend in der religiösen Welt auch in diesem Jahr fortsetzen wird", so ein Pastor, der mit der Shincheonji Kirche Jesu, Tempel des Zeltes des Zeugnisses, eine Absichtserklärung (MOU) zum Austausch des Wortes unterzeichnet hat. Nicht nur in Korea, sondern überall auf der Welt erlebt die „geistliche Theologie" einen Boom. Mit der Entwicklung von Spitzentechnologien wie der künstlichen Intelligenz (KI) nach COVID-19 wird die Bedeutung einer Spiritualität, die sich mit den Grundlagen der Religion und dem inneren Selbst des Menschen befasst, im Gegensatz zu einer Theologie, die sich nur auf Lehrinhalte konzentriert, immer wichtiger. In einer Umfrage des Forschungsinstituts für kirchliche Daten (Ministry Data Research Institute) wurde das Schlüsselwort „geistliche Genesung" mit einem Anteil von 20 % an zweiter Stelle der Faktoren genannt, denen die koreanischen Kirchen in diesem Jahr besondere Aufmerksamkeit schenken sollten.

Inmitten des Booms der geistlichen Theologie erregen die Seminare der Shincheonji-Kirche Jesu über die Erfüllung der Prophezeiungen der Offenbarung weltweit Aufmerksamkeit. Bisher haben sich Tausende von Kirchen im In- und Ausland der Shincheonji Kirche Jesu angeschlossen und sich für eine Zusammenarbeit mit ihr entschieden. Sie verkünden den Gläubigen die Prophezeiungen und die Realität der Offenbarung, nehmen am Austausch des Wortes teil und ändern sogar ihre Kirchenschilder.

Nach Angaben der Shincheonji-Kirche Jesu gab es mit Stand vom 20. Dezember 9.443 Kirchen in 80 Ländern, die innerhalb eines Jahres eine Absichtserklärung (MOU) unterzeichnet hatten. Die Zahl der Gläubigen in diesen Kirchen nähert sich der Millionengrenze. Davon haben 1.283 Kirchen in 33 Ländern beschlossen, ihr Kirchenschild in Shincheonji Kirche Jesu zu ändern. Es ist bekannt, dass viele der ausländischen Pastoren, die die Absichtserklärung unterzeichnet haben, Kurse am Zion Christlichen Missionscenter, einer Bildungseinrichtung von Shincheonji, besuchen.

Es ist ein seltenes Phänomen, dass Pastoren allein auf der Grundlage des Wertes des Wortes handeln, und es ist keine Übertreibung zu sagen, dass die Shincheonji-Kirche Jesu eine neue Begeisterung hervorruft, die als „Die Realität der Offenbarung" bezeichnet wird. Es ist bemerkenswert, dass sogar inländische Pastoren, die der Shincheonji-Kirche Jesu äußerst misstrauisch gegenüberstehen, sich dem Austausch des Wortes anschließen.

Zu Beginn dieses Jahres haben insgesamt 443 inländische Kirchen eine Absichtserklärung mit der Shincheonji-Kirche Jesu unterzeichnet. Zuvor nahmen rund 1.500 Pastoren an den landesweiten Wort-Seminaren der Shincheonji-Kirche Jesu teil, die seit Anfang des letzten Jahres unter der Leitung des Vorsitzenden Lee Man-hee stattfanden. Die Ergebnisse einer Umfrage unter den Pastoren, die die Absichtserklärungen unterzeichnet haben, zeigen, dass mehr als 90 % der Befragten angaben, Schwierigkeiten bei der Erfüllung ihrer pastoralen Aufgaben zu haben, da es an „dem Wort" mangelt.

In der religiösen Welt gibt es erste Anzeichen dafür, dass in Zukunft ein freundliches Umfeld für die Shincheonji Kirche Jesu geschaffen wird. Die Pastoren, die die Absichtserklärung unterzeichnet haben, äußerten ihren Entschluss, die offenbarten Worte von Shincheonji gründlich zu studieren, sie durch den Austausch von Wort zu vertiefen und Unterstützung bei der Vorbereitung von Predigten zu erhalten. Dem Vernehmen nach ist das Interesse am Geheimnis des Wachstums von Shincheonji groß: Selbst während der Pandemie wuchs die Zahl der Gläubigen um mehr als 40.000. Ein Pastor, der am 18. August an einer Veranstaltung von Shincheonji für Pastoren und Journalisten teilnahm, äußerte sich positiv und betonte, dass Shincheonji im Gegensatz zu den allgemeinen Kirchen keinerlei willkürlichen Interpretationen oder Kommentare verwendet. Er bekräftigte die Wahrheit der Offenbarung und betonte, dass die bestehende religiöse Welt durch die offenbarten Worte verändert werden könne.

* * * * *

Publiziert durch PR-Gateway.de.

Veröffentlicht von:

Andreas Stamm - Gemeinde Zentraldeutschland

Flachsmarkt 1
45147 Essen
Deutschland
Telefon: 01776233473
Homepage: https://shincheonji.de

Avatar Ansprechpartner(in): Lilia Schopf
Herausgeber-Profil öffnen

Firmenprofil:

Shincheonji Kirche Jesu, Gemeinde Zentraldeutschland des Andreas Stammes

Informationen sind erhältlich bei:

Andreas Stamm - Gemeinde Zentraldeutschland
Flachsmarkt 1
45147 Essen
01776233473
https://shincheonji.de

Vorherige bzw. nächste Pressemitteilung: