Sperrkappen und Isolierkappen für Schmelzsicherungselemente

Sperrkappen dienen zum Isolieren und Blockieren von Stromquellen. Sie sollen Mitarbeiter vor unbeabsichtigtem Wiedereinschalten einer Maschine während Wartungs- und Reparaturarbeiten schützen.Sperrkappen sind Vorrichtungen, die in verschiedenen industriellen Anwendungen eingesetzt werden, insbesondere in der Wartung und Instandhaltung von Maschinen und Anlagen. Ihr Hauptzweck besteht darin, die Energiequelle einer Maschine zu blockieren oder zu isolieren. Somit wird sichergestellt, dass keine unbeabsichtigte Aktivierung während Wartungsarbeiten oder Reparaturen erfolgt. Sperrkappen sind oft Teil eines umfassenderen Sicherheitsprogramms, das auch als „Lockout-Tagout" (LOTO) bekannt ist.

Die Verwendung von Sperrkappen bietet mehrere Vorteile: sie helfen dabei, Arbeitsunfälle zu verhindern. Noch vor der Wartungs- und Reparaturarbeit wird die Schmelzsicherung heraus genommen. Dann wird statt dessen die Sperrkappe bzw. Isolierkappe hineingeschraubt und mit einem Schlüssel und Sicherheitsschloss abgesperrt. mit der Lockout-Verriegelung wird verhindert, dass jemand versehentlich die Maschine, an der gearbeitet wird, versehentlich wieder in Betrieb nimmt. Die angebracht Lockout-Verrieglung reduziert somit das Risiko von Verletzungen oder sogar tödlichen Unfällen.

Durch die Deaktivierung der Energiequelle von Maschinen während der Wartung und Reparatur wird das Risiko von Schäden an den Anlagen selbst verringert. Dies kann die Lebensdauer betriebsinterner Anlagen enorm verlängern. Die Notwendigkeit sehr teurer Reparaturen wird außerdem auf ein Minimum reduziert.

Sperrkappen sind grundsätzlich mit Sicherheitsschlössern und sehr gut sichtbaren Warnhinweisen zu versehen. Damit wird deutlich angezeigt, dass eine Maschine außer Betrieb ist und Wartungsarbeiten durchgeführt werden. Auch dies trägt zur Arbeitssicherheit bei, indem andere Mitarbeiter gewarnt werden, die versehentlich versuchen könnten, die Maschine zu aktivieren.

In vielen Ländern gibt es Vorschriften und Standards, die eine Verwendung von Lockout-Tagout Sperrverfahren bei der Wartung von Maschinen und Anlagen vorschreiben. Die Verwendung von Sperrkappen für Schmelzsicherungselemente trägt dazu bei, diese Vorschriften genau einzuhalten. Es gewährleistet außerdem gesetzliche Bestimmungen zu gewährleisten.

Der Lockout-Tagout Profi MAKRO IDENT verfügt – für unterschiedliche Anforderungen – verschiedene Sperrkappen, Isolierkappen, Blindstopfen und Isolierstopfen. Es gibt mit einem Schlüssel absperrbare Sperrkappen, die einzeln abgesperrt werden, oder auch Sperrstopfen, bei denen die Möglichkeit besteht, mehrere Lockout-Verriegelungen untereinander mit einer Kabelverriegelung oder einem Kabelschloss abzusperren. Alle genannten Sperrstopfen, Kabelverriegelungen und Kabelschlösser sind bei MAKRO IDENT erhältlich. Der Customer Service berät gerne, für welche Anforderung welche Lockout-Verriegelungen am besten geeignet sind.

Erhältlich sind die verschiedenen Verriegelungn für E14, E18, E27 und E33 Gewinde. Es sind bei MAKRO IDENT einzelne Sperrkappen, wie auch Kombi-Verriegelungen, die für E14 und E18, wie auch für E27 und E33 verwendet werden können. Je nach Anforderung und Budget ist gibt es eine umfangreiche Auswahl.

Insgesamt sind Sperrkappen /-stopfen und Isolierkappen und -stopfen ein wesentlicher Bestandteil eines umfassenden Sicherheitsmanagementsystems (Lockout-Tagout) für individuelle Umgebungen. Sie dienen dazu in erster Linie, um Unfälle zu vermeiden, die Sicherheit der Mitarbeiter zu gewährleisten und die Maschinen vor ungewollten Sachschäden zu schützen.

Weiterführende Informationen sind zu finden unter: Sperrkappen für Schmelzsicherungselemente

* * * * *

Publiziert durch connektar.de.

Veröffentlicht von:

MAKRO IDENT - AutoID Technologie-Center

Bussardstraße 24
82008 Unterhaching
Deutschland
Telefon: 089-61565828
Homepage: http://www.makroident.de

Avatar Ansprechpartner(in): Angelika Wilke
Herausgeber-Profil öffnen

Firmenprofil:

MAKRO IDENT ist ein bekannter Lösungsanbieter mit über 25 Jahren Fachkompetenz und Erfahrung für professionelle Identifikations- und Kennzeichnungs-Lösungen für Industrie, Handel, Gewerbe, Labore und im Gesundheitswesen.

Das Unternehmen aus dem Münchner Süden entwickelt mobile PDA-Lösungen wie z.B. für die mobile Inventur, Auftrags- oder Belegerfassung, für das mobile Tracking, die mobile Wartung usw. für den Einsatz in verschiedenen Branchen.

Einzel- und Komplett-Lösungen für Labore, Sicherheits-Kennzeichnungen und professionelle Etikettendruck-Systeme für die Industrie und Laboratorien sind weitere Standbeine, in denen wir unsere langjährigen Erfahrungen in die Beratung und den Verkauf mit einbinden können.
Das Produkt-Portfolio umfasst außerdem verschiedene Barcode-, RFID- und Kennzeichnungs-Systeme, Etikettendrucker, Sicherheitssysteme inklusive dem passenden Zubehör namhafter Hersteller sowie Standard-Software zur Etiketten-Erstellung.

Informationen sind erhältlich bei:

MAKRO IDENT - AutoID Technologie-Center
Frau Angelika Wilke
Bussardstraße 24
82008 Unterhaching
info@makroident.de
089-61565828
http://www.makroident.de

Vorherige bzw. nächste Pressemitteilung: