Nachhaltige Kühlschmierstoffe: Neue Produkte zur Minimalmengenschmierung – ressourcenschonend, wirtschaftlich

Ludwigsburg, 11. März – Die Minimalmengenschmierung ist eine in jeder Hinsicht nachhaltige Alternative zum klassischen Fluten. Anwender können mit dem Verfahren an vielen Stellen erhebliche Ressourcen und Kosten sparen. Darüber hinaus lassen sich häufig dermatologisch unbedenkliche und sogar biologisch abbaubare Kühlschmierstoffe auf Wasserbasis verwenden. Mit SAMNOS und SURVOS von HPM Technologie bietet HAHN+KOLB dazu leistungsfähige und zugleich kennzeichnungsfreie Produkte. 

Die SAMNOS-Reihe von HPM Technologie besteht aus biologisch abbaubaren Kühlschmierstoffen auf Wasserbasis mit hoher Schmierfähigkeit und effektiver Kühlleistung – dermatologisch und physiologisch unbedenklich. Dies ist insbesondere für die Mitarbeitergesundheit und für Mitarbeitende mit Allergien ein entscheidender Faktor. Zudem bilden die SAMNOS-Flüssigkeiten einen wasserlöslichen Film, der als Korrosionsschutz dient. „Bei der Minimalmengenschmierung kommt im Gegensatz zum Fluten keine Emulsion zum Einsatz, die anfällig für Verkeimungen durch Bakterien und Viren aus der Maschinenumgebung ist. Der feine Sprühnebel verdunstet bei der Anwendung und wird nicht rückgeführt, deshalb lassen sich bei diesem Verfahren besonders haut- und umweltschonende biozidfreie Kühlschmierstoffe verwenden“, erläutert Matthias Georgi, Produktmanager bei HAHN+KOLB. Eine sogar bis zu 100 % rückstandsfreie Verdunstung und kurze Trockenzeit bieten die ebenfalls kennzeichnungsfreien Schmierstoffe auf Kohlenwasserstoffbasis der Reihe SURVOS. Eine aufwendige Reinigung oder der Durchlauf der bearbeiteten Werkstücke durch eine Waschstraße ist somit häufig gar nicht mehr nötig. 

Kosten und Ressourcen minimieren mit MMS
Bei der Minimalmengenschmierung (MMS) wird ein Kühlschmierstoff nicht wie beim Fluten literweise auf ein Werkstück gespült, stattdessen sprüht eine Düse bei der äußeren Zuführung geringe Mengen als feinen Nebel direkt auf das Werkzeug. Anwender können so bis zu 80 % des eingesetzten Kühlschmierstoffs einsparen und den Energieverbrauch um 70 % reduzieren. Auch die aufwendige PH-Messung und Pflege der Kühlschmierstoffe entfällt, ebenso wie ein Großteil des Wartungs- und Reinigungsaufwands.

Einfacher Einstieg
„Die Minimalmengenschmierung bietet zahlreiche wirtschaftliche Vorteile und ist in vielen Anwendungsfällen eine nachhaltige Alternative zum Fluten. HPM Technologie hat viel Entwicklungs-Know-how investiert. Die Kühlschmierstoff-Reihen SAMNOS und SURVOS sind auf Leistung optimiert und dennoch kennzeichnungsfrei, deshalb haben wir uns ganz bewusst für diese Partnerschaft entschieden“, so Matthias Georgi. Darüber hinaus führt HAHN+KOLB noch weitere Produkte von HPM Technologie, die Anwendern einen unkomplizierten Einsatz der Minimalmengenschmierung ermöglichen – von kleinen bis zu großen Lösungen. Den einfachen Einstieg erlaubt zum Beispiel das tragbare Komplettset MINI TC für mobile Einsätze bei einfachen Anwendungen an Bohrmaschinen, Sägen oder beim Gewindeschneiden. Eine Magnethalterung positioniert Sprühkopf und Sprüheinheit dabei flexibel an der Maschine. 

Darüber hinaus bietet HAHN+KOLB eine ausführliche Beratung zum möglichen Einsatz und Umstieg auf die Minimalmengenschmierung sowie im Rahmen der HAHN+KOLB Akademie regelmäßige Kurse und Kundenseminare zum Thema Kühlschmierstoffe an. 

Eine Broschüre von HAHN+KOLB zu den Kühlschmierstoffen und zu den Produkten zur Minimalmengenschmierung finden Sie hier zum Download. 

Über HAHN+KOLB
Die HAHN+KOLB Group ist einer der weltweit führenden Werkzeug-Dienstleister und Systemlieferanten. Im Direktvertrieb verkauft das in Ludwigsburg ansässige Unternehmen national und international Zerspanungs- und Spannwerkzeuge, Mess- und Prüftechnik, Betriebseinrichtungen, allgemeine Werkzeuge, Handlingsysteme, Persönliche Schutzausrüstung (PSA) und Maschinen sowie kundenorientierte Systemlösungen. Dabei achtet HAHN+KOLB auf Nachhaltigkeit im Unternehmen, in den Logistikprozessen und im Produktsortiment. Zu den Kunden gehören unter anderem Firmen und Konzerne aus dem Maschinenbau, der Automobil-, Metall-, Elektronik- und Energiebranche. Mehr als 120.000 Produkte präsentiert der Werkzeug-Dienstleister in drei getrennten Katalogen zu den übergeordneten Themen „Werkzeuge“, „Zerspanung – Spanntechnik“ sowie „Betriebseinrichtung – Maschinen“ in seinem Onlineshop. Das Unternehmen, dessen Wurzeln in das Jahr 1898 zurückreichen, beschäftigt rund 900 Mitarbeiter weltweit. 

Weitere Informationen zu HAHN+KOLB finden Sie unter www.hahn-kolb.de

Veröffentlicht von:

Sympra GmbH (GPRA)

Stafflenbergstraße 32
70184 Stuttgart
Deutschland
Homepage: https://www.sympra.de

Ansprechpartner(in): Sympra GmbH
Herausgeber-Profil öffnen

Informationen sind erhältlich bei:

Christoph Miller

Vorherige bzw. nächste Pressemitteilung: