Weg mit der Werbung!

Möchten Sie lieber ungestört und ablenkungsfrei die Inhalte auf fair-NEWS erkunden?

Das Ad-Free-Angebot gibt es schon ab 1,99 € für .

Nein, danke. Lieber

FPV-Fliegen, Teamevents aus der Drohnenperspektive

Der Begriff FPV (First Person View) stammt ursprünglich aus der Online-Spielewelt und beschreibt die Sicht aus dem Blickwinkel der Spielfigur. Diese Technik kann man auch zum Steuern einer Drohne nutzen. Mithilfe einer Videobrille oder einem Monitor, die*der das Livebild einer Drohnen-Kamera zeigt, wird man direkt ins Cockpit der Drohne versetzt und steuert nun aus der Piloten-Perspektive. Spezielle Funksender übertragen das Video nahezu in Echtzeit. Mit der FPV-Brille, auch „Goggles" genannt, nehmen die FPV-Piloten die Umgebung sehr direkt wahr.

Drohnenrennen haben sich über die Jahre von einem Nischen- zum wahren Trendsport entwickelt, der in den USA, Europa und Asien immer mehr Publikum begeistert und vor allem junge Hobbypiloten anzieht. Wenn die Renndrohnen mit Highspeed durch einen Parcours manövriert werden, ist nicht nur eine gute Hand-Auge-Koordination extrem wichtig, sondern auch die Reaktionszeit, um Hindernissen auszuweichen und Loops durch Racegates zu drehen. Denn beim Zieleinlauf entscheiden oft nur Zehntelsekunden. Man spricht in diesem Zusammenhang von „Muscle Memory", die Bewegungsabläufe gehen beim Training sozusagen in Fleisch und Blut über.

FPV-Fliegen mit dronevenr

Mittlerweile gibt es große Ligen wie die DCL (Drone Champions League), DRL (Drone Racing League), MultiGP in den USA und weitere nationale und regionale Veranstalter. Zuschauer können auch „mitfliegen", wenn die professionellen Piloten auf einem Event Ihre Runden drehen. Dabei kann das Publikum die Flüge nicht nur über Monitore oder Großleinwand verfolgen, sondern auch das Livebild eines Piloten mit einer Videobrille sehen, die auf die Frequenz der Pilotenbrille eingestellt ist.

Für Anfänger oder Interessierte empfiehlt sich zunächst das Üben am PC-Flugsimulator. Aber auch der direkte Einstieg ins FPV-Erlebnis ist problemlos möglich. Auf ihren Firmenevents benutzt die dronevent GmbH aus Krefeld spezielle Drohnen, die mit elektronischen Assistenzsystemen das Steuern für Neulinge deutlich vereinfachen. Die sogenannten Whoop-Modelle, z.B. von BETAFPV sind mit FPV-Kamera, Brushless-Motoren und einem umlaufenden Schutzrahmen ausgestattet und besonders den gefahrlosen Einsatz in Innenräumen geeignet.

Drohnen mit Kameras für Anfänger

Neu im Programm ist das FPV-Modell Avata von DJI, dass eine intuitive Steuerung per Joystick bietet und auf Wunsch für einzelne Testflüge dazu gebucht werden kann. Bevor es n den Hindernisparcours geht, müssen sich die Teamevent-Teilnehmer*innen erst an den Umgang mit der Drohne und die außergewöhnliche Wahrnehmung gewöhnen. Denn zu einem unvergesslichen Erlebnis gehört bei Veranstaltungen von dronevent auch unbedingt der Spaß am Fliegen.

Weitere Informationen zu dronevent

* * * * *

Publiziert durch PR-Gateway.de.

Veröffentlicht von:

Dronevent

Kiefernstr. 1
40233 Düsseldorf
Deutschland
Telefon: 0211-7336989
Homepage: https://dronevent.de

Ansprechpartner(in): Norbert Machinek
Herausgeber-Profil öffnen


Social Media:

         

Firmenprofil:

FIRMENEVENTS UND TEAMBUILDING MIT DROHNEN

Ihr sucht nach einem Event mit High-Tech?

Wie wäre es mit einem Drohnen-Event? Bei uns fliegt Ihr spannende Team-Duelle und Wettrennen im Hindernisparcours gegeneinander. Oder Ihr baut selber eine Drohne, die auch fliegt. Und mit unserem Steuerkreuz könnt Ihr Eure Teamfähigkeit testen.

Ob Indoor oder Outdoor, dronevent hat die passenden Multikopter-Modelle und Spielideen für jeden Anlass. Teambuilding für jedes Firmenevent.

Informationen sind erhältlich bei:

Norbert Machinek, dronevent Veranstaltungsservice

Vorherige bzw. nächste Pressemitteilung: