Weg mit der Werbung!

Möchten Sie lieber ungestört und ablenkungsfrei die Inhalte auf fair-NEWS erkunden?

Das Ad-Free-Angebot gibt es schon ab 1,99 € für .

Nein, danke. Lieber

Das Zentrum jeder Feier – die Hüpfburg!

Überall bekannt und geliebt, sind Hüpfburgen das strahlende Zentrum auf Festen und erlangen durchgängig große Zustimmung bei Kindern wie Erwachsenen. Ob auf Volksfesten, Betriebsfestlichkeiten, privaten Zusammenkünften oder beim Kinderfest – Springburgen begeistern stets die Herzen der Besucher und bieten eine fröhliche Bleibe.

Erwerb oder Miete einer Hüpfburg?

Vor allem Geschäftsbetriebe nutzen zunehmend die attraktiven Merkmale von Springburgen, da sie nicht nur im Fokus jedes Events stehen, sondern auch subtil Markenbotschaften transportieren. Es gilt jedoch zu klären, ob der Kauf einer eigenen Springburg tatsächlich erforderlich und ökonomisch vertretbar ist. Eine sachgemäße Pflege ist für den dauerhaften Einsatz unabdingbar.

Sachgerechter Umgang mit Hüpfburgen

Hüpfburgen bestehen aus PVC-Planenmaterial, das bei Kälte rissig oder bei Hitze weich werden kann. Die Lagerungsbedingungen sind daher kritisch für ihre langfristige Nutzbarkeit. Nach Gebrauch ist es essentiell, sie auf Nässe und Schmutz zu inspizieren, um sie trocken und rein zu lagern. Feuchtigkeit führt schnell zu Schimmelbildung, was das Material irreparabel schädigen und gesundheitsschädlich sein kann.

Wartung und Trocknung von Hüpfburgen

Die genannten Aspekte mögen einfach erscheinen, sollten aber nicht unterschätzt werden: Das Gewicht einer Springburg kann bis zu 200 kg erreichen, was das Handling beim Aufstellen sowie bei der Wartung anspruchsvoll macht. Allein ist dies kaum machbar – mindestens zwei Personen sind nötig, besser drei bis vier. Sollte die Burg nach Regengebrauch innen feucht sein, muss sie zum Trocknen aufgeblasen bleiben. Ansonsten verbleibt die Feuchtigkeit im Material und fördert Schimmelbildung. Auch wird das Gewicht beim Abbau deutlich schwerer, sodass selbst zwei Personen Schwierigkeiten haben könnten, sie zu transportieren. Eine durchnässte Hüpfburg benötigt unter trockenen Bedingungen im Sommer mindestens 48 Stunden zum Trocknen; bei kühlerem oder feuchtem Wetter verlängert sich dies erheblich.
Die Reinigung gestaltet sich ebenso komplex wie die Trocknung – eine einfache Hochdruckreinigung reicht nicht aus wegen der glatten Oberfläche des PVCs; ein Schwamm muss herangezogen werden.

Hüpfburgenverleih

Aufgrund dieser Herausforderungen entscheiden sich viele Firmen für das Leasing oder die professionelle Einlagerung von Springburgen. Gemietete Modelle können ebenfalls mit Werbebannern ausgestattet werden.

Wir, das die-Hüpfburg Team, haben uns eben genau auf das Handling und die Vermietung von Hüpfburgen spezialisiert. Unsere Hüpfburgen sind nach EU Richtlinie EN 14960 geprüft, somit steht einem sicheren Spiel- und Spaßvergnügen nichts im Wege! Unser Motto zielt darauf ab, jungen und älteren Menschen Spaß zu ermöglichen und genau das bereitet auch uns eine große Freude! Mithilfe unserer farbenfrohen Hüpfburgen verwirklichen wir diesen Leitgedanken, wobei wir immer auf höchste Qualität und Kompetenz bedacht sind. Und wenn eine Geburtstagsparty, Firmenfeier oder sonstige Veranstaltung erfolgreich und problemlos veranstaltet wurde sind auch wir happy!

Glückliche Kinder, fröhliche Eltern, zufriedene Veranstalter, amüsierte Kunden…

Wir freuen uns auf Ihre Anfragen und auf persönliche Gespräche mit Ihnen!

Ihr dieHüpfburg-Team

* * * * *

Publiziert durch connektar.de.

Vorherige bzw. nächste Pressemitteilung: