Weg mit der Werbung!

Möchten Sie lieber ungestört und ablenkungsfrei die Inhalte auf fair-NEWS erkunden?

Das Ad-Free-Angebot gibt es schon ab 1,99 € für .

Nein, danke. Lieber

Meilenstein auf dem Osmium-Markt

Das brandneue Osmium-Institut mit nagelneuem Materialprüfungslabor und großem Flagshipstore öffnet auf 560m² seine Pforten.

Am 11.05.2024 ist es an der Kemmelallee 6 soweit: Nach einer Bauzeit von zwei Jahren wird der Hauptflagshipstore des weltweiten Osmium-Marktes mit dem neuen Logistikzentrum an den Start seiner Arbeit gehen. Die neuen Räume im Herzen Murnaus am Staffelsee geben dem Institut den Glanz, den kristallines Osmium verdient. Über die Entscheidung der Lage des neuen Zentrums wurde lange diskutiert, bis die Entscheidung auf einen touristischen Hotspot Bayerns gelegt wurde. Die Bedingungen für Logistik und Besuche aus der ganzen Welt sind in Murnau ideal.

Am neuen Standort sind Führungen und Besuche möglich. Neben den Sachanlageoptionen und einer riesigen Auswahl an Standard- und Sonderstücken, die man vor Ort erleben und anfassen kann, sind auch viele Marken mit ihren Schmuckkreationen vertreten. Dabei wird das Metall mit dem unverwechselbaren „Sparkle", welches gerade beginnt, international den Diamanten zu ersetzen, mit vielen interessanten Materialien verbunden. In der Anfangszeit konnte Osmium vor Allem in Schmuck und Uhren mit Gold oder Platin verbunden werden. Heute sind aber auch spannende und bunte Optionen mit Horn, Emaille, Stahl und Achaten möglich und werden ausgestellt. Die Designs sind dabei in zwei große Gruppen geteilt. Es gibt fast unbezahlbare Einzelstücke, aber eben auch eine wachsende Vielfalt an günstigen Stücken mit hohem Aufmerksamkeitswert.

Der neue Shop wird am 11. Mai um 10 Uhr geöffnet. Zu diesem Anlass wird der Ort Murnau eingeladen. Es gibt Freibier, wir sind ja in Bayern, Freiwurst und Freipizza. Ab 17 Uhr spielen die RaceCats im Partyzelt am Institut. Neben den Eröffnungsfeierlichkeiten ist aber auch Raum für Politik geboten, denn parallel zur Eröffnung wird das weltweite Osmium Symposium vom 07. bis 12.5. abgehalten. Delegierte aus fünf Kontinenten beraten gemeinsam über die Zukunft des seltensten Edelmetalls und stehen auch für Gespräche bereit. Wichtig für die Osmium Welt ist dann auch die Wahl des neuen Präsidenten des Osmium-World-Council. Die Wahl wird richtungsweisend sein, da Osmium bereits ausgeht und da am Eröffnungstag die Verteilung der letzten Rohmaterialien besprochen wird. Die Verknappung des unfälschbaren Metalls wird nun vermutlich sehr bald in einer Nichtverfügbarkeit für Sachanleger gipfeln. Aufteilung und Bearbeitung dieser Waren sind die Aufgabe des Osmium-Institutes. Denn der Osmium-Schmuck-Markt hat gerade erst begonnen.

Weitere Informationen unter: https://www.osmium-institute.com/

* * * * *

Publiziert durch PR-Gateway.de.

Veröffentlicht von:

Osmium-Institut zur Inverkehrbringung und Zertifizierung von Osmium GmbH

Am Mösl 41
82418 Murnau am Staffelsee
Deutschland
Telefon: +49 89 744 88 88 88
Homepage: https://www.osmium-institute.com/

Ansprechpartner(in): Ingo Wolf
Herausgeber-Profil öffnen

Firmenprofil:

.

Informationen sind erhältlich bei:

Osmium-Institut zur Inverkehrbringung und Zertifizierung von Osmium GmbH
Am Mösl 41
82418 Murnau am Staffelsee
+49 89 744 88 88 88
https://www.osmium-institute.com/

Vorherige bzw. nächste Pressemitteilung: