Fußballtrainer Matthias Jaissle wird neuer Markenbotschafter von MITOcare

Kooperation zwischen Matthias Jaissle und MITOcare für die Verbesserung des Wohlbefindens und der Förderung einer ausgewogenen Nahrungsergänzung.Matthias Jaissle, der renommierte deutsche Fußballtrainer des saudischen Spitzenvereins Al-Ahli und ehemaliger Profi der TSG Hoffenheim, wird neuer Markenbotschafter für MITOcare. Der führende Anbieter von komplexen Nahrungsergänzungsmitteln und funktionellen Lebensmitteln kündigte heute an, dass Jaissle seine umfangreichen Erfahrungen und Überzeugungen in einer Partnerschaft mit dem Unternehmen teilen wird. Der Schwerpunkt dieser Kooperation konzentriert sich auf die Verbesserung des allgemeinen Wohlbefindens und die Förderung einer ausgewogenen Nahrungsergänzung. 

 Jaissle, der die Produkte von MITOcare bereits seit über einem Jahr persönlich nutzt, betont die positive Wirkung auf seinen Alltag: „Seit ich MITOcare Produkte in meine tägliche Routine integriert habe, fühle ich mich deutlich leistungsfähiger und ausgeglichener. Gerade in einem anspruchsvollen Umfeld wie dem Profi-Fußball ist es entscheidend, auf seinen Körper zu achten und ihm die besten Nährstoffe zu bieten", erklärt Jaissle. „Ich bin überzeugt, dass eine optimale Gesundheit und ausgewogene Ernährung die Basis für jede Spitzenleistung sind und freue mich, diese Botschaft gemeinsam mit MITOcare zu vermitteln." 

Christian Burghardt, Gründer und CEO von MITOcare, äußert sich ebenfalls sehr positiv über die neue Partnerschaft: „Matthias Jaissle verkörpert die Werte und Prinzipien unseres Unternehmens in idealer Weise. Sein professioneller Hintergrund und seine persönliche Erfahrung mit unseren Produkten machen ihn zu einem authentischen Botschafter für die Bedeutung von Gesundheit und Wohlbefinden. Wir sind stolz, ihn in unserem Team begrüßen zu dürfen und freuen uns auf die gemeinsamen Projekte, die vor uns liegen." 

Die Partnerschaft zwischen Matthias Jaissle und MITOcare zielt darauf ab, das Bewusstsein für gesundheitliche Optimierung und die Bedeutung einer qualitativ hochwertigen Nahrungsergänzung zu schärfen. Durch gemeinsame Initiativen werden beide Parteien ihre Expertise einsetzen, um die Öffentlichkeit über die Vorteile von Gesundheitsergänzungen zu informieren und zu einem gesünderen Lebensstil zu motivieren. 

Mit dieser Kooperation verstärkt MITOcare sein Engagement, qualitativ hochwertige und wissenschaftlich fundierte Produkte anzubieten, die sowohl Profisportler als auch allgemeine Verbraucher dabei unterstützen, ihre Gesundheit und Ernährung zu optimieren. 

 

 

* * * * *

Publiziert durch connektar.de.

Veröffentlicht von:

MITOcare GmbH

Thalkirchner Strasse 210
81371 München
Deutschland
Telefon: 0892488163321
Homepage: http://www.mitocare.de

Ansprechpartner(in): Hans Wolfgang
Herausgeber-Profil öffnen

Firmenprofil:

Über MITOcare

"Jeder Mensch verdient es, gesund zu sein".
So ist der Anspruch von MITOcare, dem Innovationstreiber im Bereich Mikronährstoffmedizin.

Mit unserem breiten Angebot an Naturstoffprodukten und der Vermittlung von fundiertem, wissenschaftlichem Wissen prägen und gestalten wir integrative Therapieansätze mit. Alle unsere Produkte sind von Ärzten entwickelt und werden laufend nach den neuesten medizinischen Kenntnissen optimiert.

Unsere Produktion erfolgt in der DACH-Region und trägt so zu nachhaltigem Wirtschaften bei. Mit verantwortungsvollen Verpackungen, mit natürlichen pflanzlichen Kapselhüllen und vor allem mit bioverfügbaren Inhaltsstoffen.
MITOcare wurde 2013 gegründet. Der Firmensitz ist München und das Unternehmen beschäftigt derzeit 45 Mitarbeiter. MITOcare ist Mitglied im Verband mittelständischer europäischer Hersteller und Distributoren von Nahrungsergänzungsmitteln & Gesundheitsprodukten e.V. (NEM).
Weitere Informationen zu unserem Unternehmen, unserer Philosophie und unseren Produkten finden Sie unter www.mitocare.de.

Informationen sind erhältlich bei:

MITOcare GmbH
Herr Hans Wolfgang Friede
Thalkirchner Strasse 210
81371 München

fon ..: 0892488163321
email : hans.friede@mitocare.de

Vorherige bzw. nächste Pressemitteilung: