Weg mit der Werbung!

Möchten Sie lieber ungestört und ablenkungsfrei die Inhalte auf fair-NEWS erkunden?

Das Ad-Free-Angebot gibt es schon ab 1,99 € für 30 Tage ungetrübte Lesefreude  .

Nein, danke. Lieber mit Werbung weiterlesen

Edelmetallexperte Tim Schieferstein empfiehlt einen 30-50%igen Portfolio-Anteil von Gold

Wiesbaden, 15.05.2024 – Tim Schieferstein, renommierter Experte für Edelmetallinvestitionen, Geschäftsführer der SOLIT Management GmbH, zu der GoldSilberShop.de gehört, bemängelt, dass die herkömmliche Empfehlung 5-10% seines Portfolios in Edelmetallen zu halten oder wie in der aktuellen Goldstudie der Steinbeis Hochschule 7,66 %, zu niedrig wäre, um das optimale Chancen-Risiko-Verhältnis von Gold und Aktien zu nutzen.

Der Trend Gold im Portfolio beizumischen, ist ungebrochen: Gemäß einer Umfrage des Bundesverbands deutscher Banken zur Geldanlage für die Jahre 2023/2024 bevorzugten im Jahr 2023 lediglich 9 % der Anleger Gold. Die Daten für 2024 zeigen eine Verdoppelung auf 18 % der Anleger, die Gold als gewünschtes Anlageprodukt angeben.

Die Höhe des Edelmetallanteils im Portfolio ist unterschiedlich: Während viele Berater einen Goldanteil von lediglich 5 bis 10 % propagieren, hält Schieferstein diese Ansätze für unzureichend. „Ich bin überzeugt, dass eine Investition von 30 bis 50 % des eigenen Vermögens in Gold auf lange Sicht eine bessere Entscheidung mit geringerem Risiko ist", unterstreicht Schieferstein. Diese Empfehlung basiert nicht nur auf seiner langjährigen Erfahrung, sondern auch auf einer gründlichen Analyse der globalen Finanzmärkte. Unter Berücksichtigung des Zeitraums von 1970 bis 2022 kommt er zu dem Schluss: Die optimale Balance zwischen Rendite und Risiko liegt bei einem Goldanteil von 40 % und einem Aktienanteil von 60 %. Diese Strategie ermöglicht es Anlegern, die langfristigen Vorteile von Gold zu nutzen, ohne ihr Portfolio übermäßig zu konzentrieren. Ausschließlich in Gold oder Aktien zu investieren, hält Schieferstein für wenig zielführend. Diversifikation ist hier das Gebot der Stunde.

Des Weiteren verweist er auf die historische Stabilität und Wertentwicklung von Gold. Gold und Silber wirken als Stabilitätsanker im Portfolio. Die geringe Korrelation von Gold zu anderen Anlageklassen kann dazu beitragen, das Gesamtportfolio vor Schwankungen auf den Finanzmärkten zu schützen und die Rendite langfristig zu optimieren.
Eine höhere Goldallokation bietet zudem steuerliche Vorteile, da Gewinne aus Goldinvestitionen nach einem Jahr Haltedauer steuerfrei sind, während Aktiengewinne der 25%igen Abgeltungssteuer unterliegen. Auch die Gefahr von Inflation und Währungsabwertung unterstreicht die Bedeutung von Gold als langfristige Anlageoption.

Selbst hält Tim Schieferstein etwa 80 % seines Vermögens in Edelmetallen. „Die Performance von Aktien müsste jährlich um 3 % besser sein als die von Gold, um mit beiden Anlageformen dieselbe Rendite zu erzielen", erklärt Schieferstein.

Tim Schieferstein, „Wieviel Gold sollte man haben?", E-Book, 18 Seiten. Mehr Informationen unter: https://www.goldsilbershop.de/wieviel-gold-sollte-man-im-portfolio-haben.html

* * * * *

Publiziert durch PR-Gateway.de.

Veröffentlicht von:

SOLIT Management GmbH

Otto-von-Guericke-Ring 10
65205 Wiesbaden
Deutschland
Telefon: +49 (0) 6122 58 70-58
Homepage: http://www.solit-kapital.de

Ansprechpartner(in): Tim Schieferstein
Herausgeber-Profil öffnen

Firmenprofil:

Über die SOLIT Gruppe
Im Bereich Edelmetall hat die SOLIT Gruppe seit Unternehmensgründung im Jahr 2008 die Angebotspalette zur realen Vermögenssicherung aufgebaut sowie ein optimiertes Portfolio im Bereich der physischen Anlagen von Gold und Silber, dem zentralen Kerngeschäft. Zum Unternehmen gehört auch der seit 2012 service-orientierte Online-Edelmetallhandel GoldSilberShop.de mit zwei Filialen in Mainz und Wiesbaden. Die SOLIT Gruppe realisiert jährlich Edelmetallvolumina im dreistelligen Euro-Millionenbereich.

Die Mitarbeiterzahl erhöhte sich seit 2008 von 5 Mitarbeitern auf 113 Mitarbeiter 2021. Seit dem Jahr 2013 wurde das Angebotsspektrum um den Bereich von Edelmetalldirektinvestments erweitert und mit der Gründung der SOLIT Fonds GmbH im Jahr 2016 um offene alternative Investmentfonds erneut ausgebaut. Die SOLIT Gruppe bietet somit ihren Kunden ein vollständiges Anlageportfolio, bestehend aus Edelmetallsparplänen, diversen Lagerkonzepten sowie sachwertbasierten Investmentfonds an.

Informationen sind erhältlich bei:

Financial Relations GmbH
Louisenstraße 97
61348 Bad Homburg
s.woerner@financial-relations.de
+49 (0) 6172-27159-25
www.financial-relations.de

Vorherige bzw. nächste Pressemitteilung: