Einfluss der Bespannungshärte im Tennis auf die Spieleigenschaften

Die Bespannungshärte bezieht sich auf die Spannung, mit der die Saiten eines Tennisschlägers gespannt werden. Sie wird in Pfund (lbs) oder Kilogramm (kg) gemessen. Typischerweise liegt die Bespannungshärte zwischen 40 lbs (18 kg) und 70 lbs (32 kg), abhängig von den Vorlieben des Spielers und den Empfehlungen des Schlägerherstellers.

Eine erhöhte Bespannungshärte im Tennis führt zu einer Verbesserung der Kontrolle auf Kosten von Power, Spin und Komfort. Solltest du also mehr Power, besseres Spin-Potenzial oder angenehmeren Komfort in deine Schläge stecken wollen, empfiehlt es sich, die Besaitungsstärke ein wenig zu reduzieren.

Egal ob beim Erhöhen oder Verringern der Spannung, du solltest immer nur in 1 Kilo Schritten Veränderungen vornehmen und diese durch mehrere Spiele beurteilen. Achte darauf, dass auch das Wetter Auswirkungen auf Spieleigenschaften haben kann.

Veröffentlicht von:

Valentino Sapienza

Am Feilbergbach 2b
87435 Kempten
Deutschland
Telefon: 015144970421
Homepage: https://tennischeck.de/

Ansprechpartner(in): Valentino
Herausgeber-Profil öffnen

Firmenprofil:

DerTennisCheck Blog ist ein aufstrebendes Tennis-Magazin und berichtet in Form eines Online-Blogs über die wichtigsten News, sowie Equipment im Bereich Tennis. Gute Beispiel hierfür sind der aktuelle Tennisschläger Test, TennissaitenTest, oder die besten Tennis Bücher für das Jahr 2024

Vorherige bzw. nächste Pressemitteilung: