12. Leipziger Tanztheaterwochen vom 23. August bis 19. September 2024

Leipzig, 25. Juni 2024Körper einer Gemeinschaft, gefangen in einem Kreislauf aus Zusammenbruch und Genesung – der aus Israel stammende Gastchoreograf Yotam Peled wird erstmalig sein Stück „Retrograde“ mit der Company des Leipziger Tanztheaters (LTT) zur Aufführung bringen. Über diese Premiere hinaus, präsentieren die Leipziger Tanztheaterwochen vom 23. August bis 19. September erneut die Vielfalt und Kreativität des zeitgenössischen Tanzes. Verschiedene Workshops bieten eine Plattform für Begegnung und Inspiration. Die breite Palette an künstlerischen und thematischen Angeboten, spricht nahezu alle Altersgruppen an und spielt sich an unterschiedlichen Veranstaltungsorten in Leipzig ab.

Den Auttakt der diesjährigen Leipziger Tanztheaterwochen markiert die Premiere von „Retrograde“. Seit April 2024 arbeitet Yotam Peled für dieses Stück als Gastchoreograf mit der Company des LTT zusammen. Der Tänzer und Choreograf wurde ’89 im Kibbuz Beit Keshet / Israel geboren, begann im Alter von 21 Jahren zu tanzen und absolvierte später eine höhere Ausbildung in zeitgenössischem Zirkus.
In seinem Stück entführt uns Peled in eine einzigartige Landschaft, in der Körper und Umgebung zu einer Einheit verschmelzen. Eine in der Wildnis verlorene Gemeinschaft erlebt einen Zyklus aus Zerstörung und Wiederaufbau. Während des Prozesses entstehen Fragen über die Natur der Kollektivität sowie die unerträgliche Koexistenz von Schmerz und Hoffnung.

Neben dieser Premiere sind weitere Stücke der LTT Companies zu sehen und alle Altersgruppen vertreten. Die Juniorcompanies (6-18 Jahre) präsentieren ihre Stücke „Plaza“, „Mx. Worry“ und „KOMM|FORT|ZONE“ im Werk 2. „Plaza“, das unter der neuen künstlerischen Leitung von Clara Sjölin entstand, feierte im Juni 2024 vor ausverkauftem Haus im Schauspiel Leipzig Premiere. Die Seniorcompany (50-85 Jahre) ist im LOFFT – Das Theater mit „Reconnect“ zu sehen. Darin beschäftigen sich die Tänzer:innen mit einem aus dem Gleichgewicht geratenen ökologischen System und dem Zusammenhang zwischen Klimakrise und Gesellschaft.
Für Tanzbegeisterte, die sich aktiv einbringen möchten, bieten zahlreiche Workshops vielfältige Möglichkeiten. Zum Herbstintermezzo ergründen die LTT-Dozent:innen verschiedene Tanz- und Bewegungsthemen für Groß und Klein. Gastchoreograf Yotam Peled bietet einen Workshop an, der einen interessanten Einblick in seine Arbeitsweise gibt. Der Workshop wird angelehnt sein an seine Arbeit zu „Retrograde“. Einblicke gewährt auch das LTT, das seine Säle öffnet und Interessierte einlädt, die sich Proben der Companies anzuschauen.

Mit dem Kinofilm „If it were Love“ erstreckt sich das Tanzprogramm auch auf die Leinwand. Im Kino der Schaubühne Lindenfels wird der Dokumentarfilm von Patric Chiha über einen monumentalen Rave zu sehen sein, basierend auf Gisèle Viennes epischem Tanzstück „Crowd“.

Das Programm inklusive Stückbeschreibungen sowie druckfähige Bilder sind hier zu finden: https://www.leipzigertanztheater.de/presse

Veröffentlicht von:

Leipziger Tanztheater e.V.

Spinnereistraße 7
04179 Leipzig
Deutschland
Telefon: 0341 / 338 55 30
Homepage: http://www.leipzigertanztheater.de

Ansprechpartner(in): Maja Preitz
Herausgeber-Profil öffnen


Social Media:

         

Firmenprofil:

Wir, das Leipziger Tanztheater (LTT), sind eine moderne Ausbildungs- und Produktionsstätte für zeitgenössischen Tanz. Mit eigenen, abendfüllenden Tanzinszenierungen begeistern wir kleine und große Zuschauer in Leipzig, deutschlandweit und im Ausland. Als Forum für zeitgenössischen Tanz initiieren wir künstlerischen Austausch mit nationalen und internationalen Tänzern, Tanzpädagogen und Choreografen. Um dauerhaft mehr Tanz in unserer Stadt zu etablieren, fördern wir künstlerisches Schaffen in Leipzig mit innovativen Projekten.

Informationen sind erhältlich bei:

Maja Preitz
Öffentlichkeitsarbeit
Leipziger Tanztheater e.V.
Email: maja.preitz@leipzigertanztheater.de
Telefon: 0341 / 338 55 30

Vorherige bzw. nächste Pressemitteilung: