Kammeroper Frankfurt lädt mit Sanatorio Express zu einem Opera Buffa Spektakel im Palmengarten ein

Das Sommer-Special in der Open Air Atmosphäre des Frankfurter Palmengarten. Eine finnische „Komische Oper" der Gegenwart in deutscher Übersetzung, mitten aus dem Leben gegriffen, rasant unterhaltsam.Auch mit ihrer diesjährigen Sommerproduktion betritt die Kammeroper Frankfurt Neuland. Und bleibt damit ihrer Linie treu. Nach den erfolgreichen Farcen Rossinis in den letzten Spielzeiten, zaubert sie in diesem Jahr etwas noch Ungewöhnlicheres aus Ihrem vielfarbigen Genre-Hut, etwas, das eigentlich als undenkbar gilt: eine zeitgenössische komische Oper. Eine die Spass macht, ohne den sogenannten „Ernst des Lebens" zu ignorieren.

Sanatorio Express
Die Kammeroper Frankfurt zeigt unter dem Regiedebüt von Dzuna Kalnina die deutsche Erstaufführung der Opera buffa „Sanatorio Express" des international berühmten finnischen Komponisten und Jazz-Pianisten Iiro Rantala, die 2018 in Helsinki von der Finnischen Nationaloper uraufgeführt und danach in weiteren 8 Orten in Finnland gezeigt wurde.
„Sanatorio Express" entführt das Publikum in ein skurriles Sanatorium, in dem ein heilender Scharlatan seine Geschäfte betreibt. Zu seinem Patientenstamm gehören eine übergewichtige Sopranistin, Einkaufssüchtige und Eifersüchtige ebenso wie ein zwischen Leidenschaftlichkeit und Apathie stets schwankender Tenor (Berufskrankheit?).
Die Oper ist entgegen dem, was man üblicherweise mit zeitgenössischer Oper verbindet, voller Humor und wunderbar hörbarer Musik. „Sanatorio Express" folgt liebevoll der klassischen Opera buffa wie man sie seit Rossini kennt. Es gibt Duellforderungen und Verwechslungen, Verwirrungen, Verfluchungen und Versöhnungen, klassische Duette und Quintette, aber auch Flamenco, Tango und der Tenor schwärmt von Social Media. Rantala wirbelt Ernstes und Heiteres auf raffinierteste Weise durcheinander wie ehemals sein klassisches Idol Mozart. Dass ihm selbst diese Fußstapfen nicht zu groß sind, konnte er beweisen, als er als Auftragswerk für die Komische Oper Berlin 2021 eine vielbeachtete Fortsetzung von Mozarts Zauberflöte auf die Bühne brachte.

Der vielfach preisgekrönte Tausendsassa Rantala (ECHO Jazz: Album des Jahres 2012, Preis der deutschen Schallplattenkritik 2011), der schon Jazz in Bayreuth spielte, mischt wie in seiner gesamten Karriere auch hier munter und ebenso skrupellos wie virtuos ALLE Stile. Weil er es liebt und er es kann, ohne jemals den eigenen Ton zu verlieren.

Die Kammeroper Frankfurt freut sich, Rantalas „Sanatorio Express" mi dem Libretto von Minna Lindgren, diesen Sommer in deutscher Erstaufführung und wie stets in deutscher Sprache im Palmengarten zu präsentieren.

Die Regisseurin Dzuna Kalnina
Die lettische Mezzosopranistin Dzuna Kalnina, seit 20 Jahren Mitglied im Ensemble der Kammeroper Frankfurt und in den letzten Jahren gefeierte Solistin, hat mit diesem Stück erstmals das Ensemble arrangiert. Aus Anlass dieser Aufführung konnte auch ein Patenschaftsprojekt der Kammeroper Frankfurt für Schüler und Studenten realisiert werden, um mit freiem Eintritt mehr junge Menschen für das Musiktheater zu sensibilisieren. Dafür stifteten Förderer für die Vorstellungen des „Sanatorio Express" 100 Eintrittskarten. Dzuna Kalnina stellt mit einigen Ensemblemitgliedern diese Inszenierung der „Komischen Oper" direkt in Schulen vor und lädt zu einem Besuch ein, so auch in der Helmholzt Schule, Gymnasium der Stadt Frankfurt.

Gewöhnlich ist hier nichts.
Im Palmengarten Frankfurt wirkt die „Opera Buffa" auf alle Sinne. Mitunter singt bei einer Aufführung eine Nachtigall mit dem Libretto um die Wette, oder der sorgenvolle Blick der Zuschauer richtet sich bei dunklen Wolken gen Himmel. Mit sehr guter Akustik und mit einem leidenschaftlichen Ensemble in bester Theaterqualität erlebt man ein Opernfeeling, das insbesondere durch die deutsch-sprachige Inszenierung verzaubert und begeistert.

Zwanglos erlebt der Besucher in einem intimen Rahmen die „Komische Oper" mit Picknickkorb statt mit Abendtäschchen, opern-unüblich im Freien und inmitten einer Szenerie der Natur. Ein solcher Opernabend im Palmengarten kann leicht zur Einstiegsdroge zu dem Rausch der Opernwelt werden. Dazu trägt auch der, dem Komischen zugeneigte, freche Inszenierungsstil bei – auch wenn sich die Opern-Macher konsequent dem Werk verpflichtet fühlen, weit weg vom sommerlichen Eventtheater oder einem Stadttheater.
Für jede Produktion kommt das Ensemble jeweils neu zusammen, geprobt wird dort, wo gespielt wird: Unter freiem Himmel im Biotop des Palmengarten Frankfurt zwischen Sträuchern, Blumen, Bäumen und Teichen.
Ein Abend, ein Erlebnis, das man auf keinen Fall versäumen sollte.

Wann- Wie – Wo
Sanatorio Express – Komische Oper in zwei Akten
Libretto von Minna Lindgren – Musik von Iiro Rantala
In einer neuen deutschen Übersetzung von Stanislav Rosenberg

Aufführungsort:
Musikpavillon /Orchestermuschel im Palmengarten Frankfurt
Termine:
Jeweils 19:30 h. Bei Regen finden die Aufführungen konzertant statt.
Premiere: 13.7.2024
Weitere Aufführungen:
Mittwoch 17.7., Freitag 19.7., Samstag 20.7., Mittwoch 24.7., Freitag 26.7., Samstag 27.7., Mittwoch 31.7.2024
Eintrittskarten:
Frankfurt Ticket Tel. 069 13 40 400 und an der Abendkasse
Eingang:
Bockenheimer Landstraße / Palmengartenstraße 11,
und Siesmayerstraße 61, 60325 Frankfurt
Weitere Informationen: www.kammeroper-frankfurt.de

Die Kammeroper Frankfurt e.V.
Geschäftsführung und Künstlerische Leitung: Rainer Pudenz
Leitung:
Rosenberg, Kalnina, Keller, Kraatz, Bresgen, El Sigai, Menshchikova, Villalobos, Dorn
Mitwirkende:
Fischer, Haslbauer, Nomikou, Peter, Crowe, Schläger, Berenznyakov, Meister, Stén, Mathes und das Orchester der Kammeroper Frankfurt

* * * * *

Publiziert durch connektar.de.

Veröffentlicht von:

NOTATE Pressedienst

Rheinblickstraße 12
65187 Wiesbaden
Deutschland
Telefon: 0172 61 535 11
Homepage: http://notate.news/

Ansprechpartner(in): Rainer Schilling
Herausgeber-Profil öffnen

Firmenprofil:

Sie können diese Pressemitteilung - auch in geänderter oder gekürzter Form - mit Quelllink auf unsere Homepage auf Ihrer Webseite kostenlos verwenden.

Informationen sind erhältlich bei:

NOTATE Pressedienst
Herr Rainer Schilling
Rheinblickstraße 12
65187 Wiesbaden

fon ..: 0172 61 535 11
web ..: http://notate.news/
email : redaktion@notate.news

Vorherige bzw. nächste Pressemitteilung: