Zahl der Zwangsversteigerungen in Hessen steigt wieder

Frankfurt/ Wiesbaden,1. Juli 2024 – In Hessen wurden 2023 deutlich mehr Anträge auf Zwangsversteigerungen einer Immobilie gestellt als im Jahr zuvor: 15,7 Prozent. „Wir blicken mit Sorge auf die Entwicklung", sagt zu den Zahlen aus dem Justizministerium Younes Frank Ehrhardt, Geschäftsführer von Haus & Grund Hessen.

Die guten Jahre in Sachen Zwangsversteigerung scheinen vorüber: Sank von 2019 bis 2022 die Zahl der Neuanträge um 6,1 Prozent, 4,3 Prozent und 7,4 Prozent, so verzeichnete das Hessische Justizministerium für 2023 einen deutlichen Anstieg: Für 1.949 Eigentümer – 15,7 Prozent mehr als im Vorjahr – gab es keinen anderen Weg mehr als den Notverkauf.

„Die Trendwende bei Zwangsversteigerungen führen wir auf die sprunghaft gestiegenen Zinsen zurück – und die schwierige Lage auf dem Immobilienmarkt", sagt dazu Younes Frank Ehrhardt, Geschäftsführer von Haus & Grund Hessen. Zu hohe Darlehensraten bei Neu- oder Anschlussfinanzierungen habe manche Eigentümer in Schwierigkeiten gebracht, deren Immobilie auf dem freien Markt keinen Kaufinteressenten fand und dann in den Zwangsverkauf ging. Der Verband hat mehr als 68.000 Mitglieder und vertritt die Interessen der hessischen privaten Haus- und Grundeigentümer, denen landesweit 85,4 Prozent des gesamten Wohnungsbestandes gehört.

Ehrhardt ist wenig zuversichtlich und befürchtet in Zukunft einen weiteren Anstieg der Zwangsversteigerungen: „Die Einführung des sogenannten Heizungsgesetzes wird sicher nicht zur Entspannung der Situation beitragen, sich vielmehr erheblich auf die Immobilienpreise auswirken. Denn Interessenten werden die anstehenden notwendigen Modernisierungsmaßnahmen beim Kaufpreis berücksichtigen – und möglicherweise ältere, unsanierte Immobilien meiden."

* * * * *

Publiziert durch PR-Gateway.de.

Veröffentlicht von:

Haus & Grund Hessen

Grüneburgweg 64
60322 Frankfurt am Main
Deutschland
Telefon: 069 72 94 58
Homepage: http://www.hausundgrundhessen.de

Ansprechpartner(in): Younes Frank
Herausgeber-Profil öffnen

Firmenprofil:

Über Haus & Grund Hessen:

Haus & Grund Hessen - Landesverband der Hessischen Haus-, Wohnungs- und Grundeigentümer e.V. ist die Dachorganisation der 82 örtlichen Haus-, Wohnungs- und Grundeigentümer-Vereine in Hessen mit insgesamt über 64.000 Mitgliedern. Unser Verband nimmt am politischen Geschehen teil und stärkt dadurch die Position des privaten Haus-, Wohnungs- und Grundeigentums in Hessen. Wir vertreten die Interessen der hessischen Haus- und Grundeigentümer gegenüber Politik, Behörden und Öffentlichkeit.

Bedeutung des privaten Eigentums in Hessen:

- Die privaten Haus-, Wohnungs- und Grundeigentümer in Hessen verfügen über rund 2,5 Millionen Wohnungen, also über mehr als 85,4 Prozent des gesamten hessischen Wohnungsbestandes.

- Sie investieren jährlich über 7,1 Milliarden Euro in ihre hessischen Immobilien.

- Unter Berücksichtigung der positiven Beschäftigungseffekte in weiteren Branchen sichern oder schaffen diese Investitionen jährlich rund 135.000 Arbeitsplätze in Hessen.

Informationen sind erhältlich bei:

rfw. kommunikation GbR
Poststraße 9
64293 Darmstadt
presse@rfw-kom.de
06151 3990-0
http://www.rfw-kom.de

Vorherige bzw. nächste Pressemitteilung: