Hörgeräte für Sakina (11)

Diese Pressemitteilung erscheint nur noch bis zum 26.08.2019.

Als Herausgeber(in) können Sie die Laufzeit für nur 99 Cent pro Monat oder sogar alle unter derselben E-Mailadresse in einem Benutzerkonto veröffentlichten Pressemitteilungen für nur 4,99 € pro Monat um ein ganzes Jahr prolongieren (jeweils zzgl. MwSt.).

HÖREX-Hör-Experten helfen hörgeschädigtem Mädchen aus Afghanistan

Sie heißt Sakina, ist elf Jahre alt und lebt mit ihrer Familie in der afghanischen Hauptstadt Kabul. Nach Deutschland kam sie das erste Mal vor drei Jahren. Eine dringend erforderliche Herzoperation, die das Mädchen damals erhielt, rettete ihr das Leben; und ihre deutsche Gastfamilie ermöglichte Sakina, nach der Rückkehr in die Heimat regelmäßig eine Schule zu besuchen. Doch der Krieg in Afghanistan setzte dem Mädchen und seiner Familie erneut schwer zu. Durch eine Bombenexplosion verlor Sakina ihr Hörvermögen. Wiederum waren eine Reise nach Deutschland sowie mehrere Operationen erforderlich. Als auch die OPs keine wesentliche Hör-Verbesserung brachten, half die Hörakustiker-Gemeinschaft HÖREX. – Schon in wenigen Tagen wird Sakina mit neuen Hörgeräten zu ihrer Familie zurückkehren.

„Als wir davon erfuhren, was Sakina zugestoßen war, entschlossen wir uns, sie erneut nach Deutschland zu holen", so Astrid Lapp (48) aus dem südbadischen Auggen, die das Mädchen schon 2008 als Gastmutter beherbergt hatte. „Sakina war völlig unterernährt. Und seit ihrer Einreise brachte sie neben den kardiologischen Behandlungen insgesamt vier Ohren-Operationen hinter sich. Doch obwohl Sakinas Trommelfelle wieder hergestellt sind – ihr Hörvermögen blieb erheblich eingeschränkt."

Eile war geboten. Nach Sakinas letzter Operation Ende Mai musste eine geeignete Hörlö-sung für das Mädchen gefunden und vor allem finanziert werden. Bis zum Rückflug nach Afghanistan blieben nur noch wenige Wochen. – Doch dann las Astrid Lapp zufällig einen Artikel über ein Hilfsprojekt der bundesdeutschen Hörakustiker-Gemeinschaft HÖREX, die in Kooperation mit einem Mitgliedsbetrieb aus Brandenburg (Havel) alte, noch funktionstüchtige Hörgeräte für hörgeschädigte Kinder in der Tschernobyl-Region sammelt.

„Frau Lapp meldete sich in unserer Zentrale in Kreuztal, und die Geschichte von Sakina hat uns natürlich betroffen gemacht", so Tannassia Reuber, Geschäftsführendes Vorstandsmitglied der HÖREX Hör-Akustik eG. „Wir haben beraten, wie wir dem Mädchen in der verbleibenden Zeit helfen können. Ein Vorteil war hier, dass unsere Gemeinschaft mit rund 380 HÖREX-Betriebsstätten nahezu überall in Deutschland vor Ort ist."

Sakinas Gastmutter: „Diese schnelle Hilfe der HÖREX war wirklich großartig!"

Für die Versorgung der kleinen Sakina stellte die Gemeinschaft kurzerhand zwei ihrer aktuellen HÖREX-Hörgeräte zur Verfügung – zudem einen umfangreichen Vorrat an Batterien. Und auch ein geeigneter Hör-Experte, der vor Ort die Anpassung der Geräte vornehmen konnte, war im bundesweiten HÖREX-Netzwerk schnell gefunden. Pädakustikerin Manuela Gerspach, Inhaberin von Hörgeräte Gerspach in Bad Säckingen, empfing Sakina schon wenige Tage später in ihrem Fachgeschäft, um mit der Versorgung zu beginnen.

„Diese schnelle Hilfe der HÖREX war wirklich großartig", so Astrid Lapp. „Und Frau Gerspach war so hilfsbereit und freundlich, dass Sakina sie gleich in ihr Herz geschlossen hat. Es ist wunderbar zu erleben, was das Kind auf einmal wieder hört. Wir können uns normal unterhalten. Sie fühlt sich viel sicherer als vorher. Sie hört Verkehrsgeräusche, das Plätschern des Wassers, das Zwitschern der Vögel… Nach unserem ersten Besuch bei Frau Gerspach meinte sie gleich: Ich wusste noch gar nicht, dass es in Deutschland so viele Vögel gibt."

Homepage: www.hoerex.de

Kontakt:
HÖREX Hör-Akustik eG
Martin Schaarschmidt
Wiesenstr. 9
57223 Kreuztal / Deutschland
Telefon: 030 65 01 77 60

Die HÖREX Hör-Akustik eG mit Sitz in Kreuztal wurde 1995 gegründet und ist eine der führenden Leistungsgemeinschaften der Hörakustik-Branche. Heute gehören ihr bundesweit rund 380 Hörakustik-Meister-Fachbetriebe an. Ziel der HÖREX-Akustiker ist es, Menschen mit Hörminderung eine optimale individuelle Hörlösung anzubieten, die sich an ganz persönlichen Höransprüchen und einem fairen Preis-/Leistungs-Verhältnis orientiert. Die HÖREX bietet ihren Mitgliedern zukunftsorientierte Perspektiven und eine attraktive Einkaufspolitik, umfangreiche Marketing-Unterstützung und zahlreiche Dienstleistungen, Angebote zur berufsbegleitenden Weiterbildung und Qualitätszertifizierung. Weitere Informationen finden Sie unter www.hoerex.de

* * * * *

Veröffentlicht von:

PR-Büro Martin Schaarschmidt

Anemonenstraße 47
12559 Berlin
DE
Telefon: 030 65 01 77 60
Homepage: https://www.martin-schaarschmidt.de

Ansprechpartner(in):
Martin Schaarschmidt
Herausgeber-Profil öffnen


            

Informationen sind erhältlich bei:

Martin Schaarschmidt
PR-Büro Martin Schaarschmidt
Anemonenstraße 47
12559 Berlin
Telefon: 030 65 01 77 60
Fax: 030 65 01 77 63
EMail: martin.schaarschmidt@berlin.de

Internet: www.martin-schaarschmidt.de

Blog: www.die-hörgräte.de

Themenverwandte Pressemitteilungen: