Der richtige Umgang mit Fremdfirmen

Ausbildung zum Fremdfirmenkoordinator

Nahezu ein Drittel aller Unfälle in Betrieben ereignen sich in Zusammenhang mit Mitarbeitern, die aus Fremdfirmen stammen. Viele dieser Unfälle ließen sich durch geeignete Präventionsmaßnahmen oder qualifizierte Schulungen der externen Mitarbeiter im Vorfeld vermeiden. Hier kommt der Fremdfirmenkoordinator ins Spiel, der speziell auf die Themen zum Umgang mit Fremdfirmen geschult ist. Dreimal bietet das Haus der Technik das Seminar "Ausbildung zum Fremdfirmenkoordinator mit einer Vielzahl von Beispielen" in den nächsten Monaten an. Vom 2. bis zum 3. Mai findet die Veranstaltung in Essen statt, vom 15. bis zum 16. Juni in St. Goar und vom 7. bis zum 8. Juli in Timmendorfer Strand.
In acht informativen Themenblöcken erfahren die Teilnehmer im Seminar alles Wissenswerte über den Umgang mit Fremdfirmen. Wie ist die rechtliche Situation? Welche Rechten und Pflichten obliegen dem Auftraggeber und der Fremdfirma und welche Maßnahmen zum Unfallschutz sind sinnvoll und wichtig? Grundlegende Begriffe wie Werksvertrag und Arbeitnehmerüberlassung werden genau erörtert. Entscheidend ist es, die Mitarbeiter aus den Fremdfirmen richtig in den eigenen Betrieb zu integrieren und zu sensibilisieren. Bei der Gestaltung des Seminars wurde besonders darauf geachtet, das Seminar mit vielen Beispielen möglichst praxisnah zu gestalten, um den Teilnehmern die spätere Umsetzung im eigenen Betrieb zu erleichtern. Die Veranstaltungen werden von ausgewählten Experten des Ingenieurbüros Voss – Partner für Arbeitssicherheit, Brand-, Strahlen- und Umweltschutz abgehalten.
Führungskräfte, Unternehmer, Personaler und andere Interessierte können sich direkt beim Haus der Technik über die Veranstaltung informieren.
Die Ansprechpartnerin ist Frau Jasper, sie ist unter der Telefonnummer 0201-1803-239 erreichbar. Wer das Seminar gleich online buchen möchte, kann dies über den HDT-Veranstaltungskalender tun. Hier stehen auch alle weiteren Informationen zu den Inhalten, Referenten und Teilnahmegebühren. Unter http://www.hdt-essen.de/W-H020-05-443-6 findet sich der Mai-Termin, der Juni-Termin ist unter http://www.hdt-essen.de/W-H020-06-437-6 verzeichnet und der Juli-Termin unter http://www.hdt-essen.de/W-H020-07-158-6.

Homepage: http://www.hdt-essen.de

Kontakt:
Haus der Technik e. V.
Dipl.- Ing. Kai Brommann
Hollestraße 1
45127 Essen / Deutschland
Telefon: 0201 1803 251

Das Haus der Technik (HDT) versteht sich als Plattform für Wissenstransfer und Weiterbildung auf höchstem Niveau. Mit weit über 80 Jahren Erfahrung als unabhängiges Weiterbildungsinstitut für Fach- und Führungskräfte stellt es sich als eine der führenden deutschlandweiten Plattformen für innovationsbegleitenden Wissens- und Know-how-Transfer in Form von fachspezifischen Seminaren, Symposien und Inhouse-Workshops dar.
Der Grundgedanke seiner Gründerväter ist dabei in seiner modernen Variante immer noch präsent: Unternehmen im Wettbewerb durch Dienstleistung rund um den wissensbasierten Arbeitsplatz zu unterstützen.
Das HDT verbindet Wissenschaft und Forschung mit der Wirtschaft. Als Kooperationspartner der RWTH Aachen sowie der Universitäten Bonn, Braunschweig, Duisburg-Essen und Münster pflegt das HDT engen Kontakt zu Unternehmen und Forschungseinrichtungen und präsentiert sich somit als Forum für Austausch von Wissen und Erfahrung.

* * * * *

Veröffentlicht von:

Haus der Technik e. V.

Hollestraße 1
45127 Essen
Telefon: 0201 1803 251
Homepage: http://www.hdt-essen.de

Ansprechpartner(in):
Kai Brommann
Herausgeber-Profil öffnen

Firmenprofil:

1927 in Essen gegründet, ist das Haus der Technik (HDT) heute nicht nur das älteste, sondern auch eines der führenden unabhängigen Weiterbildungsinstitute für Fach- und Führungskräfte Deutschlands. Rund 15.000 Teilnehmer nutzen jährlich die Einrichtungen in Essen und in den Zweigstellen in Berlin und München. Mit einem breiten Bildungsangebot in Technik, Wirtschaft, Elektrotechnik, Fahrzeugtechnik, Medizin, Chemie, Bauwesen, Qualitätsmanagement und Umweltschutz konzentriert sich das HDT auf zukunftsweisende Kernbranchen. Mehr als 5.000 Referenten, ausgewählte Experten aus Wissenschaft und Wirtschaft, vermitteln jeweils Erkenntnisse aus ihren Fachgebieten – aktuell, praxisnah und wissenschaftlich fundiert. Ein eigenes Qualitätsmanagementsystem sorgt für die Einhaltung der hohen Standards wie sie der Wuppertaler Kreis als Bundesverband für betriebliche Weiterbildung von seinen Mitgliedern fordert. Das HDT ist Außeninstitut der Rheinisch-Westfälischen Technischen Hochschule Aachen sowie Kooperationspartner der Universitäten Bonn, Braunschweig, Duisburg-Essen und Münster. Es unterhält zudem enge Kontakte zu Unternehmen und Forschungseinrichtungen und versteht sich als Forum für den Austausch von Wissen und Erfahrungen.

Informationen sind erhältlich bei:

Haus der Technik e.V.
Dipl.-Ing. Brigitte Doleschel
Hollestraße 1, 45127 Essen
Tel. 0201/18 03-244, Fax. 0201/18 03-269
E-Mail: b.doleschel@hdt-essen.de
Internet: www.hdt-essen.de/asbestsanierung

Themenverwandte Pressemitteilungen: