Freie Waffen für jeden

Es gibt Waffen, die darf jeder kaufen und auch tragen. Man benötigt für sie keine Waffenbesitzkarte, muss kein Sportschütze sein oder einen Jagdschein besitzen. Einige Waffen sind sogar ab 14 Jahren für jeden frei erwerblich, oder haben wie das Pfefferspray keine Altersbeschränkung. Es muss also niemand unbewaffnet das Haus verlassen, wenn er das nicht möchte. Denn nicht jeder von uns fühlt sich sicher, wenn man außerhalb seiner vier Wände ist. Welche Waffen eignen sich für den Selbstschutz? Es gibt viele Waffen die für den Selbstschutz ausgelegt sind. Entweder arbeiten diese mit Reizgasen wie CS Gas, Pfeffersprays oder Schreckschusswaffen, solche diese mit der richtigen Munition bestückt sind. Oder es sind Hiebwaffen, mit denen man gegen seinen Gegner vorgehen kann. Dann gibt es noch elektronische Geräte wie Alarmanlagen, die bei Aktivierung einen schrillen Ton von sich geben oder Elektroschocker mit denen man seinen Gegner lahm legen kann. Schreckschusswaffen Wer eine Schreckschusswaffe mit sich führen möchte, benötigt auf jeden Fall einen kleinen Waffenschein, den man bei seiner Gemeinde oder auf einem anderen, dafür zuständigen Amt in der Region beantragen kann. Danach kann man zu einem Händler oder einer Waffenbörse wie http://www.armsquare.de gehen und sich eine Schreckschusswaffe kaufen. Für Schreckschusswaffen gibt es drei verschiedene Arten von Munition. Knallpatronen mit denen man einen lauten Schuss von sich geben kann, der den Gegner eventuell in die Flucht schlägt, weil er fürchtet, dass man eine richtige Waffe hat. Dann gibt es noch Patronen mit Pfeffer und CS Gas. Pfeffergas ist für die Tierabwehr. CS Gas also Tränengas ist zur Abwehr von Angreifern. Abwehrsprays Abwehrsprays gibt es in 2 verschiedenen Ausführungen, wie bei der Schreckschusswaffe auch. Zum einen das CS Gas Spray, das man ab 14 Jahren führen darf. Das Pfefferspray das ausschließlich zur Tierabwehr gedacht ist, unterliegt keiner Altersbegrenzung. Elektroschocker Mit einem Elektroschocker kann man seinen Gegner mit bis zu 500.000V außer Gefecht setzen. Nach so einem Stromstoß sacken die meisten Gegner in sich zusammen und man hat ausreichend Zeit um zu flüchten. Für einen Elektroschocker muss man 18 Jahre alt sein. Alarmapparate Wer keine Waffe bei sich tragen möchte, der kann sich einen Alarm für die Hand- oder Hosentasche kaufen. Bei Betätigung ertönt ein extrem lauter Alarm, der den Gegner verwirrt und andere Menschen auf sich aufmerksam macht. Es gibt verschiedene Arten von Waffen, die man frei erwerben kann und die einen auf legale Weise Schutz bieten. Wer sich darüber informieren möchte, findet viele Informationen von unterschiedlichen Händlern auf dem Waffenmarkt http://www.armsquare.de

Homepage: http://www.armsquare.de/

Kontakt:
ARMSQUARE GmbH
Andrea B. Ferkinghoff
Schwanfelder Straße 8
97241 Bergtheim | Würzburg / Deutschland
Telefon: +49 (0) 9384 882 12 – 20

* * * * *

Veröffentlicht von:

RS-Internetagentur

Metzgerstr. 68
73033 Göppingen
Deutschland
Telefon: 07163/5354513
Homepage: http://rsia.de

Ansprechpartner(in):
Ralf Scheible
Herausgeber-Profil öffnen

Themenverwandte Pressemitteilungen: