Beate Sarrazin inszeniert das Kinderstück »Pinocchio«, 16. & 17.10.2010 in Berlin

Diese Pressemitteilung erscheint nur noch bis zum 06.09.2019.

Als Herausgeber(in) können Sie die Laufzeit für nur 99 Cent pro Monat oder sogar alle unter derselben E-Mailadresse in einem Benutzerkonto veröffentlichten Pressemitteilungen für nur 4,99 € pro Monat um ein ganzes Jahr prolongieren (jeweils zzgl. MwSt.).

Das neue Solo für Kinder ab 6 J. und für Erwachsene

Beate Sarrazin inszeniert das Kinderstück »Pinocchio«, 16. & 17.10.2010 in Berlin
Das neue Solo für Kinder ab 6 J. und für Erwachsene

Beate Sarrazin, seit 1999 mit etlichen Soloprogrammen auf deutschen Bühnen unterwegs, inszeniert nach Motiven von Carlo Collodi am 16. & 17. 10.2010 ihr neues Solo „Pinocchio". Nach einer (eintrittsfreien) Vorpremiere im „Theater Anderswo" in Erkrath kommt diese Produktion in der Kulturfabrik Moabit Berlin am 16. und 17. Oktober 2010 auf die Bühnenbretter.

„Pinocchio", so Beate Sarrazins Charakteristik der Figur, „das ist die Geschichte von dem aus Holz geschnitzten Jungen mit der langen (Lügen)-Nase; tollpatschig, voller Neugier und Naivität, der statt in die Schule zu gehen Abenteuer erlebt und Prüfungen besteht. Der armseligen realen Umgebung Pinocchios und seines Vaters Gepetto steht eine magische Welt der Fantasie gegenüber, durch die ihn seine Abenteuerlust und seine Träume führen. Auf seinem erlebnisreichen Gang in die Welt begegnet er scheinbar gutmütigen Gestalten, die ihm einen schnellen paradiesischen Reichtum versprechen. Der Irrtum, ewiges Faul sein würde zum Glück führen, stürzt ihn ins Unglück, und am Ende muss er die Eselssprache erlernen …
Die Jagd nach Glück in unserer Spaßgesellschaft, das Verlangen, so viel wie möglich zu nehmen ohne etwas zu geben, all das hat einen hohen Preis. Wenn Pinocchio zum Schluss seinen Vater im Magen eines Wals wieder findet, hat er viel erlebt und Manches gelernt …"

Die Theaterstücke Beate Sarrazins haben eine starke internationale Ausrichtung. Sie sucht in ihrem Wirken stets die Zusammenarbeit mit anderen Musikern, Tänzern und Malern und schafft so als Autorin und Regisseurin andersartige, tiefe Inszenierungen. „Die intensivste Form der Begegnung mit einer fremden Person ist es, sich in sie zu verwandeln. Theater ist so faszinierend, weil durch die Verwandlung eine Identifikation möglich ist", so die Schauspielerin. Zum aktuellen Programm gehören neben „Pinocchio" die Stücke „Hommage an Frida Kahlo", „Eine afrikanische Tragödie", „Traum, entflogen", „Russisch Roulett mit Sommerkleid", „Die Schneekönigin" sowie „Atempause".

»Pinocchio« – Theater von und mit Beate Sarrazin

Samstag, 16.10. & Sonntag 17.10., jew. 16 Uhr
Kulturfabrik Moabit
Lehrter Str. 35
10557 Berlin
Kontakt und Reservierung:
service@theaterdock.de oder Tel. 030/3975426
Eintritt: 7,- / 5,- Euro

Aktuelle Termine & weitere Informationen gibt es unter www.beatesarrazin.de.

Homepage: www.beatesarrazin.de

Kontakt:
Culex – Events
Michaela Paarmann
Güntherstr. 30
47051 Duisburg / Deutschland
Telefon: 0203/9309688

Die Culex-Litmedia ist ein junges Unternehmen, bestehend aus den Bereichen Kulturverlag und Performanceagentur, das es sich zur Aufgabe gemacht hat, Literatur, Kunst und Musik zu fördern. Wir veröffentlichen Bücher verschiedener Stilrichtungen, sei es ein unterhaltsamer, kritischer Roman oder experimentelle Lyrik. Wir nehmen ausgewählte Künstler in unser breites Programm auf, deren jeweiliges Schaffen sich – bei aller Gemeinsamkeit – durch prägnante Unterschiedlichkeiten auszeichnet. Infos unter www.culex-litmedia.de.

* * * * *

Veröffentlicht von:

Culex - Events

Güntherstr. 30
47051 Duisburg
Deutschland
Telefon: 0203/9309688
Homepage: www.culex-litmedia.de

Ansprechpartner(in):
Michaela Paarmann
Herausgeber-Profil öffnen

Firmenprofil:

Die Culex-Litmedia ist ein Duisburger Unternehmen, bestehend aus den Bereichen Kulturverlag und Performanceagentur, das es sich zur Aufgabe gemacht hat, die verschiedenen Kunstformen Literatur, Kunst und Musik in einem kollektiven Werk zu einander zu führen und so einander ergänzen zu lassen.

Mit seinem künstlerischen Programm operiert der Kulturverlag intermedial, um außerordentlichen Künstlern verschiedener Prägung und Arbeitsweisen zu einem Forum zu verhelfen. Als Beispiel seien Lesungen mit musikalischer Begleitung und gleichzeitiger Kunstpräsentation genannt. Wir nehmen ausgewählte Künstler in unser breites Verlags- bzw. Liveprogramm auf, deren jeweiliges Schaffen sich - bei aller Gemeinsamkeit - durch prägnante Unterschiedlichkeiten auszeichnet. Damit werden wir unserem Leitfaden »Variationen des Denkens« gerecht.

Wir begreifen die Verknüpfungsmöglichkeiten der Kunst gerade innerhalb einer Zeit mit interessanten künstlerischen Möglichkeiten und neuen Medien als innovative Chance, die es zu ergreifen gilt.

Informationen sind erhältlich bei:

Culex - Events
- ein Bereich der Culex - Litmedia -
Inh. Michaela Paarmann
Güntherstr. 30
47051 Duisburg
Tel.: 0203/9309688
Fax: 0203/9309687
e-Mail: Info@Culex-Events.de
www.culex-verlag.de
www.culex-events.de
www.vildebrand.de
www.oswald-henke.de
www.rabea-becker.de
www.philipp-bloemeke.de
www.heidi-ad-hoc.de
www.gerryx.com
____________________________________
Ausgezeichnet mit dem Unternehmerinnenbrief NRW:
www.unternehmerinnenbrief.de/ausgezeichne_nr+M58bfe1e0ace.html
Themenverwandte Pressemitteilungen: