Suchergebisse für: AWF Arbeitsgemeinschaft für Wirtschaftliche Fertigung

Ergebnisse 1 - 20 von 2982 Seite 1 von 150
Ergebnisse pro Seite: 10 | 20 | 50 | 100

Neuer High-End-Streaminglautsprecher Qube XL liefert bei jeder Lautstärke ein einzigartiges Klangerlebnis, nachhaltige Fertigung Made in Germany

Relevanz: 37%      Veröffentlicht am 6. November 2019

(Mynewsdesk) Aktiver 2-Wege-Lautsprecher Qube XL: Optimaler Klang bei jeder Lautstärke Hochwertiger Musikgenuss für alle Anlässe: Mit einem Gewicht von knapp drei Kilogramm und einer Kantenlänge von 17cm liefert der kompakte Qube XL immer den optimalen Sound - für konzentriertes Arbeiten, entspannte Stunden oder die ausgelassene Party. Er erreicht eine untere Grenzfrequenz von 40Hz, und dank der eingebauten Endstufe mit 2x30W erzeugt er mühelos auch satte Lautstärken. Durch die Qube-spezifische breite Abstrahlcharakteristik und die optimierten Klangregelung über den neuen WHD Adaptive Sound Plus - Algorithmus erreicht der Qube XL laut wie leise eine extrem ausgewogene Klangqualität. WHD Adaptive Sound Plus nutzt…

SPEE3D zeigt die weltweit erste 3D-Druck-Produktionszelle für die metallbasierte additive Fertigung im Live-Betrieb auf der Formnext 2019

Relevanz: 37%      Veröffentlicht am 12. November 2019

(Mynewsdesk) SPEE3D, ein preisgekrönter Hersteller metallbasierter additiver Fertigungstechnologie, präsentiert die neue SPEE3Dcell vom 19. bis 22. November 2019 auf der Formnext 2019 am Stand E02 in Halle 12. Die Schnelligkeit, Flexibilität und Wirtschaftlichkeit dieser additiven Fertigungszelle wird mit der Produktion von Kupferteilen live auf dem Messegelände demonstriert. Vom 19. bis 22. November 2019 empfängt die Formnext, die internationale Ausstellung für die nächste Generation der Fertigung, Besucher aus aller Welt, um die neuesten und größten im 3D-Druck zu erleben. Auf dieser Veranstaltung stellte das australische Unternehmen SPEE3D im Jahr 2017 erstmals die revolutionäre LightSPEE3D vor, die weltweit erste 3D-Maschine, welche Metallteile…

SPS 2019: Rockwell Automation zeigt intelligente Fertigung im Einsatz

Relevanz: 37%      Veröffentlicht am 11. Oktober 2019

SPS 2019: Rockwell Automation zeigt intelligente Fertigung im Einsatz (Bildquelle: @ Rockwell Automation)

Düsseldorf, 11. Oktober 2019 - Für den digitalen Wandel ist es unerlässlich, dass Daten erfasst, analysiert und dort eingesetzt werden können, wo sie am dringendsten benötigt werden. Digitale Technik, die mit optimierten Daten arbeitet, ermöglicht es Maschinenbauern und Herstellern, ihre Ziele schneller zu erreichen. Auf der diesjährigen SPS bietet Rockwell Automation vom 26. bis 28. November 2019 in Halle 9 am Stand 205 mit immersiven, virtuellen Fabrikführungen einen Einblick, wie sich Daten einsetzen lassen, um betriebliche und strategische Herausforderungen zu bewältigen - von der ersten Konstruktionsskizze bis hin zur Wartung. Darüber hinaus werden die Experten vor Ort erläutern, wie sich…

Die Wärmebehandlung bei der Additiven Fertigung

Relevanz: 36%      Veröffentlicht am 4. November 2019

PKRC 180/95

Durch die Umwandlung digitaler Konstruktionsdateien ermöglicht die additive Fertigung über den 3-D-Druck vollfunktionsfähige Bauteile. Die Bauteile werden beispielsweise aus Metall, Kunstsoff, Glas oder Sand schichtweise bis zur fertigen Gestalt aufgebaut. Die meisten additiven Fertigungsverfahren erfordern eine anschließende Wärmebehandlung der hergestellten Bauteile. Je nach Bauteilwerkstoff, der Anwendungstemperatur oder der Wärmebehandlungsatmosphäre ist die Auswahl des richtigen Ofens ganz unterschiedlich. Bei der nachgeschalteten Wärmebehandlung unterscheidet man beispielsweise zwischen Entbindern, Sintern, Spannungsarmglühen, Härten, und Trocknen. Wenn es sich beim Objektmaterial um Aluminium, Keramik, Glas, Kunststoff, etc. handelt, reicht die Wärmebehandlung unter Sauerstoffatmosphäre i.d.R. Regel aus. Meistens kommen hier Kammeröfen in Normalatmosphäre zum Einsatz, die…

Fertigung von Maschinenbauteilen bei der Bickel GmbH

Relevanz: 35%      Veröffentlicht am 31. Oktober 2019

Gehärtete Zahnräder & Getriebe (Bildquelle: Creative Commons CC0)

In dem <a title="zur Firmenvorstellung" href="https://www.bickelgmbh.com/firmenvorstellung/">Metallverarbeitungsbetrieb Bickel GmbH</a> produzieren die Zerspanungsmechaniker und weiteren Fachkräfte unterschiedlichste Zahnräder, Getriebe, Getriebeteile sowie weitere Maschinenbauteile von höchster Qualität. In der Fertigungsstätte werden zahlreiche Metallbearbeitungsverfahren genutzt, um die unterschiedlichen Bauteile zu fertigen, wie beispielsweise Drehen, Schleifen, Bohren und Einsatzhärten. Natürlich übernehmen die Experten auch das Verzahnen der Zahnräder. Diese werden zum Beispiel in einer Vielzahl an Maschinengetrieben eingesetzt. Als Service wird zudem das Lohnverzahnen von angelieferten Rohlingen der Kunden angeboten. Gehärtete (Keil-)Wellen gehören ebenfalls zum Portfolio der Bickel GmbH. Zu der modernen Fertigungsstätte gehört, neben zahlreichen Metallbearbeitungsmaschinen, auch eine firmeneigene Härterei. In der Härterei stellen…

Protolabs diskutiert Vorteile von additiver Fertigung auf der COMPAMED

Relevanz: 35%      Veröffentlicht am 24. Oktober 2019

Protolabs auf der Compamed (Bildquelle: @Protolabs)

Feldkirchen bei München, 24. Oktober 2019 - <a href="https://www.protolabs.de/">Protolabs</a> zeigt auf der diesjährigen COMPAMED vom 18.-21. November 2019 in Düsseldorf in Halle 8b am Stand F43 den enormen Nutzen auf, Medizinprodukte mithilfe additiver Fertigungsprozesse herzustellen. Protolabs ist einer der wenigen zertifizierten Hersteller für 3D-Druck in der Medizinbranche und führt die Zertifizierung ISO13485 im Bereich DMLS. Damit besitzt das Unternehmen die Erlaubnis, medizinische Implantate zu drucken, die bei den Kunden als finale Endprodukte zum Einsatz kommen. Mit dieser Zertifizierung wird Protolabs eine sehr hohe Qualität bescheinigt, die nur wenige Fertigungsunternehmen erreichen. MicroFine GreenTM für Teile in Mikroauflösung Mit MicroFine GreenTM präsentiert…

SPS 2019: ONCITE öffnet als “All In One Edge”-Lösung die Tür zu Datensouveränität und KI-basierter Fertigung

Relevanz: 34%      Veröffentlicht am 11. November 2019

SPS 2019: ONCITE öffnet als „All In One Edge“-Lösung die Tür zu Datensouveränität und KI-basierter

Eschborn, 11. November 2019 - Wie können produzierende Unternehmen ihre Prozesse für mehr Wertschöpfung digitalisieren und gleichzeitig die Datensouveränität und Finanzierbarkeit sicherstellen? Die Antwort auf diese und weitere Fragen geben Rittal, German Edge Cloud und IoTOS, drei Unternehmen der Friedhelm Loh Group, und Anwendungspartner Bosch Connected Industry mit dem neuen Produkt ONCITE (www.oncite.io). Es handelt sich dabei um eine offene IIoT-Plattform, integriert in einem fabrikinternen Edge Cloud-Rechenzentrum. ONCITE wird mit skalierbarer IT-Infrastruktur, vorkonfigurierten IIoT-Applikationen und Full-Service angeboten. Unternehmen können mit dieser "Plug and Produce"-Lösung förmlich auf Knopfdruck ihre Produktionsdaten harmonisieren und KI-basierte Analysen durchführen, um damit ihre Produktion zu optimieren…

Das neue COSCOM ECO-System

Relevanz: 7%      Veröffentlicht am 10. Oktober 2019

Das neue COSCOM  ECO-System: Zentrale Datenplattform für die Fertigung

Ein altbekanntes Problem in der Fertigung: Eine universelle Kommunikationstechnologie, bzw. ein allgemein gültiges Austauschdatenformat für fertigungsnahe Anwendungen gibt es nicht. Dabei entstehen viele Informationen im Rahmen eines Fertigungs-Prozesses, die nicht miteinander in Beziehung gesetzt und abgeglichen werden können. Die Lösung: Das neue <a href="https://www.coscom.de/news-events/">COSCOM ECO-System </a>stellt Prozesse in einen größeren Kontext und gibt dem Unternehmen die Freiheit zu entscheiden, wer Daten bereitstellt und wer von außen auf die Daten zugreifen darf. COSCOM beleuchtet den Bereich der Zerspanung, also um jenen Bereich, in dem Werkzeugmaschinen zum Einsatz kommen. Ziel ist die zentrale Verwaltung, Organisation und Aufbereitung der benötigten Daten für den…

Ultimaker stellt neuen 3D Printing Sentiment Index vor

Relevanz: 5%      Veröffentlicht am 19. November 2019

Frankfurt, Formnext - 19. November 2019 - <a href="https://ultimaker.com/">Ultimaker</a>, der führende Hersteller von Desktop-3D-Druckern veröffentlicht neuen 3D Printing Sentiment Index zum aktuellen Stand und das Wachstumspotential des 3D-Drucks in 12 ausgewählten Zielländern weltweit. Der 3D Printing Sentiment Index wird in Zukunft jährlich herausgegeben. Für die Studie hat Savanta, ein international tätiges Marktforschungsinstitut im Auftrag von Ultimaker weltweit insgesamt 2548 Personen in unterschiedlichen Industrien und Positionen und unter Berücksichtigung makroökonomische Indikatoren befragt. Die repräsentative Studie gibt einen umfassenden und detaillierten Einblick zur Akzeptanz und Verbreitung des 3D-Drucks. USA, Großbritannien und Deutschland versprechen sich demnach am meisten von der Einführung der additiven…

becos entwickelt mit Lernfabrik der ESB moderne Fertigungslandschaft

Relevanz: 4%      Veröffentlicht am 21. Oktober 2019

Autonome Fertigung ist das Ziel und die Kombination verschiedener innovativer Ideen sind der Weg zur Umsetzung von Industrie 4.0 in der Fertigung. Und so setzt <a href="https://www.becos.de/index.html">becos</a> im Rahmen eines studentischen Praxisprojektes mit der Lernfabrik der ESB Business School auf vollständige softwarebegleitete Kollaboration zwischen Menschen und Maschinen. Berücksichtigt werden neben den vorhandenen Fertigungsdaten zahlreiche Umwelteinflüsse und menschliche Bedürfnisse. Stuttgart, den 21.10.2019 "Neue Wege sind gefragt, wollen wir in Zukunft tatsächlich autonom fertigen. Hierzu gehört für uns als Fertigungsexperten die autonome Kommunikation innerhalb der Fertigung, sprich Mitarbeiter kollaborieren mit Maschinen und kommunizieren untereinander im Sinne einer effizienten Fertigung", beginnt Gerd Rücker,…

Effizient genutzte Technologie steigert die Produktivität in der Blechbearbeitung

Relevanz: 4%      Veröffentlicht am 11. Oktober 2019

Die Softwarelösungen von Lantek steigern die Effizienz der Blechbearbeitung.

Darmstadt, 11. Oktober 2019 - Blech spielt im Maschinen- und Werkzeugbau nach wie vor eine wichtige Rolle. Nicht allein wegen seiner Vielseitigkeit und Stabilität, sondern auch wegen der neuen Fertigungsmethoden, die erhebliches Einsparpotenzial hinsichtlich Material, Gewicht und Kosten bieten. Auf der <a href="https://www.blechexpo-messe.de">14. Blechexpo</a> erwarten vom 5. bis 8. November in Stuttgart die Aussteller und Besucher innovative Produkte und Dienstleistungen für die Bearbeitung von Blechen, Rohren und Profilen - auch die von <a href="https://www.lanteksms.com">Lantek</a>. Lantek ist ein multinationales Unternehmen für Entwicklung und Vertrieb von CAD/CAM/MES/ERP-Softwarelösungen und Pionier in der digitalen Transformation blechbearbeitender Unternehmen. Seine Innovationen zeigt es in Halle 5,…

Verständnis der Ressource IT im Wandel – Integration und Interoperabilität das Maß der Dinge

Relevanz: 3%      Veröffentlicht am 6. November 2019

Entwicklung von IT-Systemen und deren Zielsetzung

Mit dem Einzug von <a href="https://www.coscom.de/">CAx-Systemen</a> hat die interne technische IT über die letzten Jahrzehnte hinweg enorm an Bedeutung gewonnen. Dennoch ist die Frage berechtigt, ob dies ausreicht, den aktuellen Herausforderungen produktionsfokussierter Betriebe gerecht zu werden? Organisatorisch ist ein Betrieb in der Regel in betriebswirtschaftliche und technische Geschäftsprozesse gegliedert, die wiederum in Arbeitsgebiete münden wie Marketing, Konstruktion, Arbeitsvorbereitung, Produktion/Fertigung und Rückbau. Die Computertechnologie ist mit den CA-Techniken wie CAE, CAD, CAP, CAM und CAQ in weiten Bereichen der diskreten Fertigung in "Topfloor" (Engineering und Office-Anwendungen) und "Shopfloor" (Produktion) verankert. Im Umfeld der Produktion trifft man auf den Begriff "Virtual Machining".…

Software-Pionier CoreTechnologie auf der Messe Formnext

Relevanz: 3%      Veröffentlicht am 4. November 2019

Passend zur Formnext: Software 4D_Additive mit 5.000 Texturen (Bildquelle: CoreTechnologie GmbH)

Auf der Formnext, der führenden Fachmesse zum Thema Additive Fertigung, präsentiert CoreTechnologie mit seinen Software-Innovationen zukunftsweisende Produkte und Prozesse. Das Software Unternehmen CoreTechnologie GmbH (CT) präsentiert vom 19. bis 22. November 2019 auf der Fachmesse Formnext in Frankfurt in Halle 12.0 am Stand D81 intelligente Software und Prozess-Innovationen für die additive Fertigung. Software ermöglicht 3D-Druck mit Texturen Mit der innovativen Software 4D_Additive zeigt CoreTechnologie auf der Fachmesse zukunftsweisende Prozesse in der additiven Fertigung auf. Dabei werden Themen vorgestellt wie Texturen für hochauflösende Oberflächenstrukturen auf 3D-Druckbauteilen sowie vollautomatisches Batch Nesting und die Verteilungsoptimierung im Bauraum mit Slice-Analysen. Zudem stellt das CT…

guttenberger+partner – eine Erfolgsgeschichte für Mitarbeiter und Unternehmen

Relevanz: 3%      Veröffentlicht am 17. Oktober 2019

Hauptsitz_Freystadt_Bildquelle_guttenberger+partner_1000px

Der Lichtwerbespezialist guttenberger+partner aus Freystadt feiert im Oktober 2019 sein 25-jähriges Firmenjubiläum. Doch nicht nur das Unternehmen hat im letzten Vierteljahrhundert Erfolgsgeschichte geschrieben, sondern auch seine Mitarbeiter.   Freystadt, 17. Oktober 2019 – Alles begann im Oktober 1994 mit 17 Mitarbeitern in einer angemieteten 1100 Quadratmeter großen Halle. Heute beschäftigt der Lichtwerbespezialist 220 Mitarbeiter und erwirtschaftet einen durchschnittlichen Jahresumsatz von 25 Millionen Euro. Unter dem Firmenmotto „Lichtwerbung ist unsere Leidenschaft“ berät und plant die guttenberger+partner GmbH ihre Kunden hinsichtlich Werbeanlagen am eigenen Firmenhauptsitz in Freystadt sowie über die Geschäftsstellen in ganz Deutschland. Die Produktion und Fertigung erfolgt ausschließlich in Freystadt.…