Suchergebisse für: CO2 neutral Unternehmen

Ergebnisse 1 - 20 von 9304 Seite 1 von 466
Ergebnisse pro Seite: 10 | 20 | 50 | 100

CO2-neutral heizen

Relevanz: 100%      Veröffentlicht am 25. Mai 2020

CO2-neutral heizen

sup.- Zahlreiche Verbraucher leisten bereits durch ihren verantwortungsvollen Umgang mit Energie einen wertvollen Beitrag zum Umweltschutz. Sie vermeiden den unnötigen Verbrauch von Kraftstoff oder Wärmebrennstoffen, sie nutzen besonders effiziente Elektrogeräte und recyceln Wertstoffe. Jetzt gibt es für Heizungsbesitzer noch größere Spielräume, um die weltweite Menge klimaschädlicher Emissionen zu verringern - selbst dann, wenn sie Wärme oder warmes Wasser mit fossilen Brennstoffen wie Öl erzeugen. Sofern diese Brennstoffe mit dem "RAL-Gütezeichen CO2-kompensierte Energieprodukte" ausgezeichnet sind, erlauben sie sogar ein CO2-neutrales Heizen. Denn die Anbieter dieser Produkte haben für jede Tonne CO2, die bei der Verbrennung entstehen wird, bereits im Vorfeld Zertifikate…

ÖDP NRW zum Klimakompromiss: CO2 zum Schnäppchenpreis

Relevanz: 55%      Veröffentlicht am 17. Dezember 2019

ÖDP NRW zum Klimakompromiss:  CO2 zum Schnäppchenpreis

Die CO2-Bepreisung stellt vor dem Hintergrund der verursachten Kosten durch CO2 und auch vor dem Hintergrund des Preises von CO2-Zertifikaten einen schlechten Scherz dar. Mit ambitionierter Klimapolitik hat dies nichts zu tun.

Unternehmen in Baden-Baden: Weniger CO2 mit Paletten aus Holz

Relevanz: 52%      Veröffentlicht am 11. April 2020

Unternehmen in Baden-Baden: Weniger CO2 mit Paletten aus Holz

BADEN-BADEN. Als Werkstoff ist Holz seit Jahrhunderten beliebt. Je ökologischer Unternehmen und ihre Kunden denken, desto stärker rückt der nachwachsende Rohstoff wieder in den Fokus. In der Region Baden-Baden fertigt der Hersteller G. Küst Holzverarbeitung Paletten, Verpackungs- und Transportmaterialien aus Holz, die in der Logistik unterschiedlichster Branchen eine große Rolle spielen. Bis zu 27,5t CO2 spart die Verwendung von 1.000 Holzpaletten pro Lager ein. Zu dieser Einschätzung kommen Materialexperten, die die Herstellung und den Gebrauch von <a href="https://www.kuest-paletten.de">Paletten</a> aus Holz untersucht haben. Holz aus der heimischen Forstwirtschaft, beispielsweise aus Baden-Baden und dem Umland, nutzt kurze Transportwege. Auch die lange Verwendungsdauer…

Interview – Erneuerbare Wärme aus Holz: Umwelt und CO2 im Fokus

Relevanz: 46%      Veröffentlicht am 9. Januar 2020

Interview - Erneuerbare Wärme aus Holz: Umwelt und CO2 im Fokus

Redaktion: Der Klimawandel klopft an unsere Tür: Rekordhitze, Dürre und Borkenkäfer. In vielen Diskussionen spielt der Wald eine zentrale Rolle. Ist es da noch im Sinne der Umwelt, Holz als Brennstoff einzusetzen? Christiane Wodtke: Ja, und zwar aus mindestens drei Gründen. Erstens - für Energieholz wird in der Regel kein einziger Baum gefällt, es fällt vielmehr als Nebenprodukt bei der regelmäßigen und notwendigen Durchforstung an. Der zweite Grund ist die aktuelle Entwicklung, die uns allen Sorgen macht - der schlechte Zustand des Waldes in diversen Regionen. Die langanhaltende Trockenheit und das Auftreten der Baumschädlinge haben ihm schwer zugesetzt. Der Wald…

Mehr als 1 Million Kilogramm CO2 in 3 Jahren eingespart

Relevanz: 45%      Veröffentlicht am 20. Februar 2020

Mehr als 1 Million Kilogramm CO2 in 3 Jahren eingespart

Der "Brown-to-Green-Report" der internationalen Initiative "Climate Transparency" verdeutlicht einen negativen Trend: Kein G20-Land liegt auf einem Kurs, den globalen Temperaturanstieg auf 1,5 Grad Celsius zu begrenzen. Den größten Anstieg an CO2-Emissionen verzeichnet der Gebäudesektor. Doch genau dieser Bereich birgt ein oft übersehenes Einsparpotenzial: den Tausch alter Pumpen. Eine Lösung ermöglicht Unternehmen eine Modernisierung ohne Investition. Die pesContracting aus dem bayerischen Obermotzing bietet dazu unterschiedliche Finanzierungsmodelle. Von 2017 bis 2019 wurden über die Umrüstungen der Pumpenexperten bereits mehr als 1 Million Kilogramm CO2 eingespart. Der "Brown-to-Green-Report" der internationalen Initiative "Climate Transparency" zieht eine ernüchternde Bilanz: Kein einziges G20-Land liegt auf einem…

CO2-Kompensation unter Experten-Kontrolle

Relevanz: 45%      Veröffentlicht am 9. Dezember 2019

CO2-Kompensation unter Experten-Kontrolle

sup.- Der effiziente Umgang mit Energie gehört längst zu den Basis-Aufgaben jedes Unternehmensmanagements. Weder die Klimaschutzziele noch der Wettbewerb im Markt lassen es zu, dass ein vermeidbarer Brennstoffverbrauch die Umwelt bzw. das Betriebsergebnis unnötig belastet. Die Optimierung von Unternehmensabläufen, energetische Sanierungen oder die Einbeziehung regenerativer Energieträger haben deshalb in vielen Betrieben hohe Priorität. Natürlich ist der Bedarf an Energie auch nach erfolgreichen Effizienzmaßnahmen nicht vollständig eliminiert. Dieser Restbedarf kann dort, wo beispielsweise größere Mengen an Heizungs- oder Prozesswärme erzeugt werden müssen, immer noch CO2-Emissionen in erheblichem Umfang verursachen. Inzwischen gibt es durch die so genannte freiwillige CO2-Kompensation die Möglichkeit, diese…

Klimaschutz durch freiwillige CO2-Kompensation

Relevanz: 45%      Veröffentlicht am 2. März 2020

Klimaschutz durch freiwillige CO2-Kompensation

sup.- Treibhausgas-Emissionen wie Kohlenstoffdioxid (CO2) werden nicht durch Grenzzäune aufgehalten und tragen deshalb unabhängig von ihrer Herkunft zur globalen Erderwärmung bei. Schon lange warnen Wissenschaftler vor den Konsequenzen dieses Phänomens, die sich längst nicht nur auf unmittelbare Umweltbelastungen beschränken. So geht der Weltklimarat IPCC davon aus, "dass ein zunehmender Klimawandel das Wirtschaftswachstum global verlangsamt, die Ernährungssicherheit gefährdet, soziale Ungleichheiten verschärft und damit die Gefahr von Konflikten und verstärkter Migration hervorrufen kann", so eine Zusammenfassung der prognostizierten Risiken durch das Umweltbundesamt (UBA). Enorme Herausforderungen also, deren Bewältigung nicht allein Politikern und Umweltexperten überlassen werden darf. Klimaschutz ist heute eine Aufgabe, der…

Gütezeichen für CO2-kompensierte Energieprodukte

Relevanz: 45%      Veröffentlicht am 30. März 2020

Gütezeichen für CO2-kompensierte Energieprodukte

sup.- Für den Bezug von Energie gibt es in Deutschland ein neues Qualitätsprädikat, das dem Käufer eine hundertprozentige CO2-Neutralität von Brenn- und Kraftstoffen bestätigt. Mit dem RAL-Gütezeichen CO2-kompensierte Energieprodukte dürfen nur solche Stoffe ausgezeichnet werden, deren Emissionen aus der Verbrennung durch so genannte Minderungszertifikate vollständig ausgeglichen werden. Das Prinzip dieses Ausgleichs: Organisationen, private Unternehmen oder Privatpersonen investieren in weltweite Klimaschutzprojekte, die ohne diese Finanzmittel nicht realisiert worden wären. Durch die Projekte - von der Waldaufforstung über den Einsatz energieeffizienterer Technologien bis zu Wind- und Wasserkraftanlagen - werden hohe Mengen an CO2-Äquivalenten eingespart bzw. neutralisiert. Pro Tonne CO2-Vermeidung erhalten die Investoren…

Klimaschutz durch CO2-kompensierte Brennstoffe

Relevanz: 45%      Veröffentlicht am 3. Februar 2020

Klimaschutz durch CO2-kompensierte Brennstoffe

sup.- CO2-Neutralität bei einer Wärmeversorgung mit fossilen Energieträgern? Was zunächst nach einem Widerspruch klingt, stellt sich bei genauerem Hinsehen als Chance für das Energie- und Umweltmanagement in Gewerbebetrieben heraus. Selbst dort, wo Brennstoffe wie Heizöl per Tankwagen zum Firmenstandort kommen, können die Betriebe sich heute für den Bezug von CO2-kompensierten Energieprodukten entscheiden. Kompensiert sind diese Produkte deshalb, weil die Händler im Ausgleich für die von ihnen vertriebenen Brennstoffe Zertifikate aus Klimaschutzprojekten erwerben. Dabei muss die Menge an CO2-Vermeidung durch diese Projekte exakt der Emissionsmenge entsprechen, die beim Verbrauch der verkauften Brennstoffe entsteht. Für den globalen Klimaschutz ist es unerheblich, an…

Energieauswahl verbessert CO2-Gesamtbilanz

Relevanz: 44%      Veröffentlicht am 6. Juli 2020

Energieauswahl verbessert CO2-Gesamtbilanz

sup.- Der Energiebedarf in der Industrie und im gesamten Gebäudebestand spielt eine zentrale Rolle, wenn es um die Reduzierung von Treibhausgasemissionen geht. Das Aufdecken von Effizienzpotenzialen gehört deshalb an jedem Firmenstandort längst zum Standard einer verantwortungsvollen Betriebsführung. Energie- und Ökoaudits sind wertvolle Wegweiser, von denen nicht nur die wirtschaftliche Bilanz, sondern auch die Außenwahrnehmung durch Kunden und Geschäftspartner profitieren kann. Natürlich lässt sich nicht jeder Bedarf beispielsweise an Raum- oder Prozesswärme durch energetische Sanierungen bzw. Effizienzmaßnahmen vermeiden. Die verbleibenden Emissionen können jedoch mittlerweile durch die so genannte freiwillige CO2-Kompensation in ihrem Einfluss auf das Klima neutralisiert werden. Diese Option, die…

Was bedeutet freiwillige CO2-Kompensation?

Relevanz: 44%      Veröffentlicht am 3. Februar 2020

Was bedeutet freiwillige CO2-Kompensation?

sup.- Der so genannte CO2-Fußabdruck, den jeder Mensch hinterlässt, kann durch klimabewusstes Handeln reduziert, in einigen Bereichen sogar neutralisiert werden. Das ermöglicht die so genannte freiwillige CO2-Kompensation: Produzenten oder Dienstleister, deren Angebot Emissionen verursacht, erwerben in entsprechender Höhe Zertifikate aus Klimaschutzprojekten, die Emissionen verhindern. Verbraucher können inzwischen bei immer mehr Fluggesellschaften, Busunternehmen oder Reiseportalen diesen Emissionsausgleich zum Auswahlkriterium machen. "Anbieter für Kompensationen gibt es viele", erklärt das Umweltbundesamt (UBA), "einige bieten Zertifikate für eigene Klimaschutzprojekte an. Andere kaufen und verkaufen Zertifikate von bereits existierenden Projekten." Dies gilt auch für eine wachsende Zahl von Energiehändlern. So gibt es heute die Chance,…

#HolzhausBauen #HausBauen #BungalowBauen #Fertighaus #CO2

Relevanz: 44%      Veröffentlicht am 6. Juni 2020

#HolzhausBauen #HausBauen #BungalowBauen #Fertighaus #CO2

Ein Haus bauen oder sich eine Immobilie kaufen ist nach wie vor ein starker Wunsch unter den Bundesbürgern. Die eigenen vier Wände zum Leben und Wohnen stehen hoch im Kurs. Sich frühzeitig mit dem Bauen auseinander zu setzen ist nützlich, damit das Eigenheim später als Altersvorsorge dient. Ein schlüsselfertiges Fertighaus oder doch ein Bungalow in Holzbauweise? Der Rohstoff Holz liegt beim Haus Bauen voll im Trend. Nachhaltiges und ressourcenschonendes Bauen mit dem klimafreundlichen Baustoff ist sowohl bei den Jüngeren wie auch bei den Älteren angesagt. Die Vorteile beim Bauen mit Holz liegen auf der Hand: Der Wald ist ein natürlicher…

CO2-Bilanz in privaten Haushalten

Relevanz: 43%      Veröffentlicht am 4. Mai 2020

CO2-Bilanz in privaten Haushalten

sup.- Seit einigen Jahren taucht in der Diskussion um Klimawandel und Schadstoffemissionen ein neuer Begriff auf: "Flugscham" bezeichnet das schlechte Gewissen, das Reisende bei der Wahl des Verkehrsmittels Flugzeug zunehmend befällt. Nicht jede Flugreise lässt sich jedoch durch Telefonate oder Videokonferenzen ersetzen. Um die Umweltbelastungen trotzdem zu verringern, gibt es mittlerweile beim Fliegen die Möglichkeit der CO2-Kompensation. "Dabei zahlt der Reisende einen zusätzlichen Betrag zum Flugticket und unterstützt damit konkrete Klimaschutzprojekte", erläutert das Umweltbundesamt (UBA). Mit anderen Worten: Die Treibhausgasmissionen des Fluges werden an anderer Stelle in gleicher Höhe wieder eingespart. Das UBA rät aus Klimaschutzgründen eindringlich zu dieser Form…

Quantron macht Deutschland CO2-frei – Was bei anderen noch Zukunftsmusik ist, setzt das Innovationsunternehmen schon heute um

Relevanz: 42%      Veröffentlicht am 21. November 2019

Quantron macht Deutschland CO2-frei     - Was bei anderen noch Zukunftsmusik ist, setzt das Innovationsunternehmen  schon heute um

<strong>Berechnungen zufolge waren im Jahr 2016 schwere Nutzfahrzeuge für 27 Prozent der CO2-Emissionen im Straßenverkehr verantwortlich – und der Einsatz solcher Fahrzeuge wächst mit der Wirtschaftsleistung in jedem Jahr weiter . Diesem weitreichenden Problem setzt der Unternehmensgründer und Vorstand Andreas Haller mit der Quantron AG ein innovatives Konzept für die Elektrifizierung von Nutzfahrzeugen entgegen und nimmt damit eine absolute Vorreiterrolle ein. Mit kürzesten Umrüstzeiten, beginnend ab drei Monaten, können so unter anderem Abfallsammelfahrzeuge, unterschiedlichste Nutzfahrzeug-Kombinationen oder Busse, je nach Konfiguration, von Diesel auf E-Motoren umgerüstet werden – was einen emissionsfreien Einsatz vor Ort ermöglicht. Beinahe im Alleingang beschäftigt sich das…

CO2-reduzierte Brennstoffe im Praxistest

Relevanz: 42%      Veröffentlicht am 11. Februar 2020

CO2-reduzierte Brennstoffe im Praxistest

Auch ölbeheizte Gebäude sollen künftig die Klimaziele erreichen: Durch höhere Effizienz, die direkte Einbindung erneuerbarer Energien und den Einsatz CO2-reduzierter Brennstoffe. Um zu zeigen, was künftig möglich sein wird, betreibt das Institut für Wärme und Oeltechnik (IWO) bereits heute zahlreiche Modellvorhaben, in denen auch CO2-reduzierte Brennstoffe in unterschiedlichen Anteilen mit klassischem Heizöl kombiniert werden. Da CO2-reduzierte paraffinische Brennstoffe wie zum Beispiel hydrierte Reststoffe biogenen Ursprungs bislang nur sehr eingeschränkt im Heizölhandel erhältlich sind, unterstützt die <a href="https://www.tec4fuels.com">Tec4Fuels GmbH</a> das IWO bei der Beschaffung und Organisation der Auslieferung. Im Rahmen der Modellvorhaben werden die Tankanlagen zu Beginn der Heizperiode vor Ort…

Verringerung des persönlichen CO2-Fußabdrucks

Relevanz: 42%      Veröffentlicht am 6. Juli 2020

Verringerung des persönlichen CO2-Fußabdrucks

sup.- Rund 11,6 Tonnen: Diese Menge klimaschädlicher Emissionen, das so genannte CO2-Äquivalent, produziert jeder Bundesbürger durchschnittlich pro Jahr. Der persönliche "CO2-Fußabdruck" der Deutschen liegt damit weit über den europäischen und den globalen Durchschnittswerten. Die enorme Pro-Kopf-Bilanz soll nach den Klimaschutzplänen der Bundesregierung bis zum Jahr 2050 auf weniger als eine Tonne verringert werden. Effektive Chancen, die eigene Klimabilanz zu verbessern, bieten einerseits sämtliche Strategien zur Vermeidung oder Verringerung des Energieverbrauchs, z. B. bei der Mobilität. Es gibt aber inzwischen auch für private Verbraucher noch eine weitere Option: die Kompensation von CO2-Emissionen. So können heute beispielsweise für die Wärmeerzeugung im Haushalt…