Suchergebisse für: Metec

Ergebnisse 1 - 4 von 4 Seite 1 von 1
Ergebnisse pro Seite: 10 | 20 | 50 | 100

Betrieb von Industrieöfen wirtschaftlich optimieren

     Veröffentlicht am 12. Dezember 2019

Versuchsofen mit Rechteck- und Rundbalkenproben am Ende eines Versuchs mit Temperaturzyklen.

Eine realitätsnahe Berechnung der Lebensdauer von Bauteilen kann helfen, den Betrieb von Industrieöfen künftig noch wirtschaftlicher zu gestalten. Neue wichtige Erkenntnisse dafür haben das <a href="https://www.owi-aachen.de">Oel-Waerme-Institut</a>, das Institut für Industrieofenbau und Wärmetechnik (IOB) der RWTH Aachen und das Institut für Werkstoffkunde (IfW) der Technischen Universität Darmstadt in einem gemeinsamen Forschungsprojekt gewonnen und in die Entwicklung einer Methode zur Lebensdauerkalkulation umgesetzt. Hersteller von Industrieöfen können die Forschungsergebnisse nutzen, um Bauteile zuverlässiger auszulegen. Den Betreibern von Anlagen wird ermöglicht, die aktuell verbleibende Lebensdauer ihrer Ofenkomponenten genauer zu bestimmen und dadurch Strategien für eine optimierte Betriebsweise der Öfen unter wirtschaftlichen Gesichtspunkten wie Produktionsdurchsatz,…

Infrarot-Strahler sparen Platz und Zeit bei der Herstellung von Elektromotoren

     Veröffentlicht am 5. Dezember 2019

Die kompakte Anordnung der drei Infrarot-Module von Heraeus Noblelight spart Platz und sorgt für ein

Elektromotoren kommen in der Industrie vielfach zum Einsatz, für Roboter im Automobilbau ebenso wie in Lackieranlagen. Die Bosch Rexroth AG fertigt in Lohr am Main Elektromotoren, und ein wichtiger Arbeitsschritt ist das Aufkleben von Magneten auf Rotoren. Die Rotoren müssen dazu vorgewärmt werden. Bisher erfolgte dies mit einem konventionellen Heißluftofen im Batchbetrieb, was etwa eine Stunde dauerte und besonders bei kalten Umgebungstemperaturen ein Bottleneck in der Fertigung war. Auf der Suche nach einem neuen Erwärmungsprozess fiel die Wahl bei Bosch Rexroth auf die Infrarot-Wärmetechnologie, die wesentlich schneller erwärmt als Heißluft. Nach erfolgreichen Tests im Anwendungszentrum von Heraeus in Kleinostheim baute…

Print und Web für PTI Gebäudetechnik

     Veröffentlicht am 29. Oktober 2019

Die Agentur für PR &amp; Kommunikation ars publicandi hat für die PTI Gebäudetechnik GmbH aus Pirmasens mehrere Projekte zur Außendarstellung erfolgreich umgesetzt. Dabei handelte es sich zunächst um die Entwicklung einer 20-seitigen Imagebroschüre inklusive Redesign des bestehenden PTI-Logos mit geforderter Anpassung an das Design des Schwesterunternehmens CONTEGA. Für die grafische Umsetzung des von ars publicandi konzipierten und redaktionell ausgearbeiteten Auftrags hat die Rodalber Agentur mit Uwe Jörg Gestaltungen, Pirmasens, einen regionalen Netzwerkpartner mit ins Boot genommen. Auch der darauf aufbauende Relaunch der zweisprachigen (Deutsch/Englisch) PTI-Webseite unter https://www.pti-gebaeudetechnik.de wurde nach gleichem Muster arbeitsteilig durchgeführt; als Kreativpartner fungierte dabei die ebenfalls in…