Suchergebisse für: Wirtschaft

Ergebnisse 1 - 20 von 549 Seite 1 von 28
Ergebnisse pro Seite: 10 | 20 | 50 | 100

NRW.BANK: Wirtschaft in NRW gründungsstark und innovativ

Relevanz: 88%      Veröffentlicht am 3. November 2019

Die <a href="https://www.businessplan-experte.ch">Gründerszene</a> in Nordrhein-Westfalen wächst: Im Jahr 2018 wurden mehr Unternehmen in NRW gegründet, als aufgegeben. Zu dem Ergebnis kommt die NRW.BANK in den Regionalwirtschaftlichen Profilen, die jetzt vorgestellt wurden. Die Metropolregionen Düsseldorf und Köln/Bonn sind bei Gründern besonders beliebt. Außerdem haben Unternehmen mehr geforscht als in den Jahren zuvor. Die Regionalwirtschaftlichen Profile zeigen, dass die Unternehmen in NRW gut aufgestellt sind und dass Nordrhein-Westfalen sehr gute Rahmenbedingungen für Gründer bietet. Dies begleitet die NRW.BANK als Förderbank mit ihren <a href="https://www.imc-services.de/">Finanzierung</a>s- und Beratungsangeboten und unterstützt die Wirtschaft in NRW mit Know-how. Die Regionalwirtschaftlichen Profile bieten hilfreiche Informationen für Entscheidungsträger…

Bundesministerium für Wirtschaft und Energie setzt auf PrimSEO

Relevanz: 88%      Veröffentlicht am 5. Dezember 2019

Unterstützung für kleine und mittlere Unternehmen bietet die Online Agentur PrimSEO in Baden-Baden.

BADEN-BADEN. Das Bundesministerium für Wirtschaft und Energie (BMWI) hat im Rahmen des "go-digital" Förderprogramms die Baden-Badener <a href="https://www.primseo.de/go-digital">Online Marketing Agentur PrimSEO</a> als Beratungspartner ausgewählt. Ab sofort ist die PrimSEO GbR eines der autorisierten Beratungsunternehmen im Förderprogramm go-digital. Das bedeutet für Unternehmen aus der Region: Sie können sich über 50 Prozent Zuschuss für Projekte im Bereich Online-Marketing, Website & E-Commerce freuen, wenn sie die Beratungsleistung von PrimSEO in Anspruch nehmen. PrimSEO ist im Modul "<a href="https://www.primseo.de/go-digital/bundesministerium-fuer-wirtschaft-und-energie-setzt-auf-primseo">Digitale Markterschließung</a>" eine von insgesamt vier Agenturen in den Land- und Stadtkreisen Baden-Baden, Rastatt und Karlsruhe sowie das derzeit einzige autorisierte Beratungsunternehmen zwischen Ettlingen und Lahr.…

Gendergerechtigkeit in Wirtschaft und Politik als Beitrag zur Umsetzung der Agenda 2030

Relevanz: 88%      Veröffentlicht am 29. Oktober 2019

Bild2

 „Geschlechtergerechtigkeit durch Partnerschaft“Symposium der Agenda 5/1704. November 2019Das diesjährige Symposium der Agenda 5/17 in Bayern besteht aus 3 Workshops, die der Frage nachgehen, welchen Beitrag die Gendergerechtigkeit in Wirtschaft und Politik für die Umsetzung der Agenda 2030 leisten. Die Moderatorinnen Christine Walker, Jana Pareigis und Nahid Shahalimi involvieren die Teilnehmer in spannende Diskussionen und erarbeiten Handlungsoptionen und -empfehlungen. Prominente Gäste aus den Bereichen Politik, Recht und Medien teilen Erfahrungen aus der Praxis und verleihen der Veranstaltung eine sachliche Note. Der Ablauf sieht eine ca. fünf minütige Einführung in das entsprechende Workshop-Thema vor. Ca. 30 Minuten werden für den moderierten Austausch mit…

“Polytech Treffen in Berlin 2020”: Russische technische Spitzenuniversität aus Sankt Petersburg verstärkt Kooperation mit Europas Wirtschaft

Relevanz: 88%      Veröffentlicht am 21. Januar 2020

Universitätsrektor Andrei Rudskoi (mittig) im Gespräch mit Studierenden auf einer Messe. (Bildquelle: SPbPU)

(Sankt Petersburg/Berlin, 21. Februar 2020) Die Peter the Great St. Petersburg Polytechnic University (SPbPU) veranstaltet am 6. und 7. Februar im Russischen Haus der Wissenschaft und Kultur in Berlin das "Polytech Treffen in Berlin 2020". Während der zweitägigen Veranstaltung präsentiert die SPbPU-Delegation die nachhaltigen Trends in der Wissenschaftskooperation im Dialog der Zivilgesellschaften der EU und Russlands. Ferner werden die Programme zur Transformation der Industrie sowie zur Internationalisierung der Wissenschaftsforschung und akademischen Zusammenarbeit vorgestellt. Angeführt wird die Sankt Petersburger Delegation vom Rektor der Universität, Prof. Andrei Rudskoi, Mitglied der Russischen Akademie der Wissenschaften, Mitglied der Regierungskommission der Russischen Föderation für Wirtschaft

Neues Mitglied im Senat der Deutschen Wirtschaft

Relevanz: 85%      Veröffentlicht am 2. Dezember 2019

v.l.n.r.: Prof. Franz Josef Radermacher

Der Senat der Wirtschaft setzt sich aus Persönlichkeiten der Wirtschaft, Wissenschaft und Gesellschaft zusammen, die sich ihrer Verantwortung gegenüber Staat und Gesellschaft besonders bewusst sind. Sie tragen gemeinsam dazu bei, die gemeinwohlorientierten Ziele einer Nachhaltigkeit im Sinne der Ökosozialen Marktwirtschaft praktisch umzusetzen. Die ethischen Grundsätze der Wertegemeinschaft des Senats können auch Grundlage und Leitlinie für das wirtschaftliche Handeln der Mitglieder des Senats sein. Fairness und Partnerschaft im Wirtschaftsleben sowie die soziale Kompetenz von Unternehmern und Führungskräften prägen die Arbeit des Senats. Seit über 20 Jahren führt Cornelia Kunz das Unternehmen VIPCON mit 50 Experten im Bereich Digital Enterprise Management und…

Robert Zach, globale Online-Shop-Giganten sind Gift für die heimische Wirtschaft

Relevanz: 85%      Veröffentlicht am 28. Januar 2020

© Robert Zach

Viele Menschen nutzen die bequeme Möglichkeit, zu Hause, in einer freien Minute oder am Abend bequem vor dem Fernseher - im Internet - einzukaufen. Natürlich ist dies mit viel weniger Stress verbunden als in die Stadt zu fahren, nach einem langen Arbeitstag einzukaufen oder auch von einem Laden in den nächsten zu huschen, um das gewünschte Teil zu finden. In etwa 70% der Menschen kauften bereits online, ich will hier ganz ehrlich sein - auch ich nutze Shop-Giganten. Dieser komfortable Wandel hat jedoch enorme Nachteile. Kleine Geschäfte geraten zunehmend unter Druck. Die Kosten steigen stetig an, während die Umsätze schrittweise…

Wie globale Online-Shop-Giganten den Handel und die heimische Wirtschaft ruinieren

Relevanz: 82%      Veröffentlicht am 25. November 2019

Handel im Wandel (Bildquelle: © pantercon)

Die Menschen nutzen die bequeme Möglichkeit, zu Hause, in einer freien Minute oder am Abend bequem vor dem Fernseher - im Internet - einzukaufen. Natürlich ist dies mit viel weniger Stress verbunden als in die Stadt zu fahren, nach einem langen Arbeitstag einzukaufen oder auch von einem Laden in den nächsten zu huschen, um das gewünschte Teil zu finden. In etwa 70% der Menschen kauften bereits online, seien Sie ehrlich, auch Sie? Dieser komfortable Wandel hat jedoch enorme Nachteile. Kleine Geschäfte geraten zunehmend unter Druck. Die Ladenmieten steigen weiter an, während die Umsätze schrumpfen. Den Händlern ist es nicht möglich,…

Intensiven Austausch von Wissenschaft und Wirtschaft fördern

Relevanz: 82%      Veröffentlicht am 18. Dezember 2019

Am 26. November fand die Vorstandssitzung des Landesverbandes der Industrie in Baden-Württemberg (LVI) statt. Unter Leitung des Präsidenten Heinrich Baumann wurde die gegenwärtige Lage der Industrieunternehmen in Baden-Württemberg diskutiert. Ein weiterer Punkt auf der Agenda war die Aufnahme von Prof. Dr. Stefanie Kisgen, Geschäftsführerin der School of International Business and Entrepreneurship (SIBE) der Steinbeis-Hochschule und Professorin für Leadership an der Steinbeis-Hochschule, in den Vorstand des Verbandes. Die bisherigen Mitglieder des Vorstandes wählten die Unternehmerin und Wissenschaftlerin in ihr Gremium, um in Zukunft den Austausch von Wissenschaft und Wirtschaft verstärkt zu fördern. Prof. Dr. Kisgen sagt über ihre Kooptation: "Es ist…

30 Jahre Mauerfall: Vorteile für Wirtschaft im Süden und Osten Deutschlands

Relevanz: 82%      Veröffentlicht am 5. November 2019

Joachim Lang sieht die Entwicklung der Industrie 30 Jahre nach dem Mauerfall positiv

Ulm, 5. November 2019 - Die Öffnung der innerdeutschen Grenze am 9. November vor 30 Jahren und die darauf folgende Migration gut ausgebildeter Arbeitskräfte hatte für die gesamtdeutsche Wirtschaft Vorteile. "Viele Branchen und Unternehmen gerade in den Technologie-starken süddeutschen Bundesländern haben davon profitiert", schreibt der Unternehmer und Personalberater Joachim Lang, Geschäftsführer der Ulmer <a href="https://www.consinion.de">consinion GmbH</a>, in seinem Blog. Viele gut ausgebildete Fachleute seien nach der so genannten Wende zu Industrie-Betrieben in West- und Süddeutschland gewechselt. Mittlerweile sei eine Gegenbewegung eingetreten, die den ostdeutschen Wirtschaftsregionen zugute komme. "Menschen, die in der Nach-Wende-Zeit aus der ehemaligen DDR kamen, sich in Regionen…

Leasing-Neugeschäft wächst um 9 Prozent

Relevanz: 21%      Veröffentlicht am 4. Dezember 2019

Berlin, 4. Dezember 2019 - Die Leasing-Wirtschaft wächst 2019 deutlich stärker als die deutsche Wirtschaft, ihr Neugeschäft steigert sich um 9 Prozent. Für 74,4 Mrd. Euro realisieren die Leasing-Gesellschaften in Deutschland Investitionen in Immobilien, Maschinen, Fahrzeuge, IT-Equipment und andere Wirtschaftsgüter, davon 9,1 Mrd. Euro mittels Mietkauf. Der Leasing-Anteil an den Ausrüstungsinvestitionen erhöht sich auf 24 Prozent. Von den außenfinanzierten Investitionen werden rund 54 Prozent aktuell über Leasing realisiert. "In unsicheren Zeiten stellen viele Unternehmen ihre Investitionspläne zurück. Wenn überhaupt investiert wird, nutzen sie verstärkt Leasing", erklärt Kai Ostermann, Präsi-dent des Bundesverbandes Deutscher Leasing-Unternehmen (BDL). Leasing erweise sich somit als Investitionsmotor…

SOLCOM Marktstudie: Digitalisierung kommt nur schleppend voran

Relevanz: 15%      Veröffentlicht am 3. Dezember 2019

Reutlingen, 03.12.2019. IT-Freiberufler sehen in der Digitalisierung eine große Chance für die Wirtschaft und sich selbst, allerdings auch nur eine langsame Umsetzungsgeschwindigkeit in den Unternehmen. Das sind die Ergebnisse der aktuellen SOLCOM-Marktstudie "Digitalisierung in Deutschland aus Sicht der IT-Freiberufler", für die der Projektdienstleister zwischen September und November 2019 die 11.521 Abonnenten des Freiberufler Magazins befragt hat. Die Umfrage wurde im Jahr 2016 schon einmal durchgeführt. Hier möchten wir Ihnen die Ergebnisse aus der Auswertung von 864 Teilnehmern vorstellen. Kernaussagen Chancen für Freiberufler Die Digitalisierung wird von den befragten Freiberuflern klar als eine Chance für die deutsche Wirtschaft angesehen, nur ein…

Zwei Frauen übernehmen Europa

Relevanz: 15%      Veröffentlicht am 30. Oktober 2019

Ursula von der Leyen hat es geschafft Sie hat es geschafft! Mit einer emotionalen, dreisprachig gehaltenen Rede hat die deutsche Ex- Verteidigungsministerin Ursula von der Leyen nun doch noch die letzten Zweifler davon überzeugt, sie zur Präsidentin der Europäischen Kommission zu wählen. Es war zwar denkbar knapp, neun Stimmen reichten jedoch letztlich zum Sieg. Aber Mehrheit ist Mehrheit. Und wenn sie ihre Arbeit als "Premierminister" der Europäischen Union gut macht, dann wird es wahrscheinlich am Ende ihrer Amtszeit niemanden mehr interessieren, wie knapp die Entscheidung zu Beginn war. Die Erwartungen von allen Seiten sind groß an die neue EU-Kommission, deren…