Suchergebisse für: trennung

Ergebnisse 1 - 20 von 67 Seite 1 von 4
Ergebnisse pro Seite: 10 | 20 | 50 | 100

Neues Kinderbuch

Relevanz: 34%      Veröffentlicht am 2. Dezember 2019

Helena T. Jung freut sich sehr, ihr erstes Kinderbuch vorzustellen, das mit dem Titel "Und dann kam die Trennung" am 02.12.2019 erscheint. Sie hat das Buch "Und dann kam die Trennung" für Kinder geschrieben, deren Eltern die Entscheidung getroffen haben, nicht mehr zusammen zu sein. Dieses Buch kann auch den Eltern helfen, mit den Kindern ein Gespräch zu diesem schwierigen Thema anzufangen. Helena T. Jung ist selbst Scheidungskind, erfahrene Stiefmutter und Mutter von insgesamt fünf Kindern. Sie hat die dramatischen Effekte dieser Situation aus sehr unterschiedlichen Perspektiven erlebt und arbeitet regelmäßig mit Klienten, die sich und Ihre Kinder unbeschadet durch…

Was Trennungskinder wirklich brauchen…

Relevanz: 30%      Veröffentlicht am 6. Dezember 2019

Helena T. Jung freut sich sehr, ihr erstes Kinderbuch vorzustellen, das mit dem Titel "Und dann kam die Trennung" am 02.12.2019 erschienen ist. Sie hat das Buch "Und dann kam die Trennung" für Kinder geschrieben, deren Eltern die Entscheidung getroffen haben, nicht mehr zusammen zu sein. Dieses Buch kann auch den Eltern helfen, mit den Kindern ein Gespräch zu diesem schwierigen Thema anzufangen. Helena T. Jung ist selbst Scheidungskind, erfahrene Stiefmutter und Mutter von insgesamt fünf Kindern. Sie hat die dramatischen Effekte dieser Situation aus sehr unterschiedlichen Perspektiven erlebt und arbeitet regelmäßig mit Klienten, die sich und Ihre Kinder unbeschadet…

Helfen wir Kindern gemeinsam?

Relevanz: 25%      Veröffentlicht am 5. Dezember 2019

Das Buch ist erschienen! 02.12.2019 Helena T. Jung freut sich sehr, ihr erstes Kinderbuch vorzustellen, das mit dem Titel "Und dann kam die Trennung" jetzt erschienen ist. Helena T. Jung hat das Buch "Und dann kam die Trennung" für Kinder geschrieben, deren Eltern die Entscheidung getroffen haben, nicht mehr zusammen zu sein. Dieses Buch kann auch den Eltern helfen, mit den Kindern ein Gespräch zu diesem schwierigen Thema anzufangen. Helena T. Jung ist selbst Scheidungskind, erfahrene Stiefmutter und Mutter von insgesamt fünf Kindern. Sie hat die dramatischen Effekte dieser Situation aus sehr unterschiedlichen Perspektiven erlebt und arbeitet regelmäßig mit Klienten,…

Wechsel der Lohnsteuerklasse: Frist 30. November naht

Relevanz: 17%      Veröffentlicht am 22. Oktober 2019

Ein Wechsel kann sich lohnen

In vielen Lebenssituationen ist die Lohnsteuerklasse vorgegeben, aber Verheiratete und eingetragene Lebenspartner haben die Qual der Wahl. Es besteht zwar keine Pflicht, einen Wechsel zu beantragen, aber in manchen Fällen lohnt er sich. Ändern sich die Lebenssituation oder Einkommensverhältnisse, so kann eine darauf abgestimmte Kombination der Lohnsteuerklassen monatlich mehr Geld auf das Konto von Paaren bringen. Damit sich die Änderung der Steuerklassen noch im laufenden Jahr auswirkt, muss der Wechsel bis spätestens 30. November beantragt werden. Wann lohnt sich ein Wechsel? Seit der Einführung der elektronischen Lohnsteuerabzugsmerkmale werden Ereignisse wie eine Eheschließung, der Tod einer Person oder eine Scheidung von…

Von miesen Noten und noch mieseren Versetzungsaussichten…

Relevanz: 13%      Veröffentlicht am 3. Februar 2020

Angesichts der ersten Halbjahreszeugnisse war die Wochenendstimmung in manchen Familien wahrscheinlich etwas angespannt. Denn während in einigen Bundesländern wie etwa Bayern oder den neuen Bundesländern erst im Februar das große Erwachen auf die Schüler wartet, bekamen die Pennäler in den übrigen Bundesländern bereits letzten Freitag ihre Halbjahreszeugnisse. Doch egal, wie schlecht der Schnitt und wie gefährdet die Versetzung auch sein mögen: Für Nachhilfe ist es nie zu spät. Laut Bertelsmann Stiftung gab es in 2016 rund 1,2 Millionen Kinder in Deutschland, die regelmäßig Nachhilfe bekamen. Dafür geben sie im Schnitt 87 Euro monatlich aus. Wie man die richtige Nachhilfeschule findet,…

Unehrlichkeit lässt die Online-Partnersuche scheitern

Relevanz: 13%      Veröffentlicht am 6. November 2019

Offenheit hält Partnerschaften aufrecht (Bildquelle: @ in public domain)

Oft wird empfohlen, sich bei der Online-Partnersuche möglichst positiv darzustellen, um attraktiv zu wirken und das Interesse der anderen Teilnehmenden auf sich zu ziehen. Eine Studie der psychologischen Online-Partnervermittlung <a href="https://www.gleichklang.de/">Gleichklang.de</a> kommt nun zum gegenteiligen Ergebnis: Die besten Chancen auf eine dauerhafte Beziehung haben bei der Online-Partnersuche diejenigen, die absolut ehrlich sind. Diplom-Psychologe Guido F. Gebauer <a href="https://www.psychologie-partnersuche.de/allgemein/so-schaffen-sie-online-die-basis-fuer-eine-glueckliche-beziehung/">verglich für Gleichklang die selbst berichtete Ehrlichkeit von Mitgliedern</a>, die über Gleichklang eine Beziehung gefunden hatten. Bei 436 Befragten bestand diese Beziehung zum Zeitpunkt der Befragung fort. Bei 64 Befragten war es zu einer Trennung gekommen. Allen Teilnehmern wurde die Frage gestellt, ob…

Der ERGO Rechtsschutz Leistungsservice informiert: Urteil in Kürze – Mietrecht

Relevanz: 8%      Veröffentlicht am 30. Dezember 2019

Viele Eigenbedarfskündigungen sind unwirksam

Eine Eigenbedarfskündigung muss der Vermieter korrekt begründen. Dazu gehört die Erklärung, welche Person die Wohnung künftig nutzen soll und warum. Nicht ausreichend ist es, lediglich auf die Trennung des Vermieter-Ehepaares hinzuweisen. Dies hat laut Michaela Rassat, Juristin der ERGO Rechtsschutz Leistungs-GmbH, das Amtsgericht Leonberg entschieden. Worum ging es bei Gericht? Ein Vermieter-Ehepaar hatte sich getrennt. Die Wohnung der Mieterin kündigten sie wegen Eigenbedarf mit der Begründung "Privatnutzung durch familiäre Veränderung (Trennung)". Die Mieterin zog jedoch nicht aus, da sie die Kündigung als unwirksam ansah: Es ginge daraus nicht konkret hervor, welche Person die Wohnung aus welchem Grund nutzen solle. Die…

Neu im Buchhanel: Getrennte Eltern – Gemeinsame Kinder

Relevanz: 8%      Veröffentlicht am 19. November 2019

(Bildquelle: @LindeVerlag)

Wenn wir an Alleinerzieher denken, haben wir eine gestresste Frau mit jeweils einem Kind an der Hand, die den Alltag zwischen Job und Kindergeburtstagsparty managt und keine Zeit mehr für sich und ein Privatleben hat, vor unserem inneren Auge. Den Fall, dass ein getrenntlebender Elternteil ohne (wesentliche) Unterstützung und Hilfe des anderen Elternteils des gemeinsamen Kindes auskommt, gibt es auch heute noch. Erfreulicher Weise zeigt die Praxis, dass sich Emanzipation auch im Alltag der Alleinerzieher durchsetzt. Während früher in der weiten Mehrzahl der Fälle die Mutter die Kinder überwiegend betreute und der Vater ein vierzehntägiges Kontaktrecht über das Wochenende eingeräumt…

Trennungsjahr und Trennungsunterhalt: Die 6 wichtigsten Infos!

Relevanz: 8%      Veröffentlicht am 30. Januar 2020

Sind Fragen zu Trennungsjahr oder Trennungsunterhalt offen geblieben? Rufen Sie an: 0511 – 22005330. (Bildquelle: MicrostockAsia / panthermedia)

Das sogenannte Trennungsjahr gehört zu den wichtigsten Voraussetzungen für einen Scheidungsantrag. Wie der Name schon verrät, dauert es exakt 12 Monate und beginnt an dem Tag, an dem die Ehepartner "von Tisch und Bett" getrennt sind. So einfach, wie es sich anhört, ist es aber nicht. Dieser Beitrag zeigt Ihnen die kleinen und großen Fallstricke und was Sie dagegen tun können. Erfahren Sie außerdem, was Sie beim Thema Trennungsunterhalt beachten sollten! 1. Eine schnelle Scheidung ohne Trennungsjahr? Das Scheitern einer Beziehung ist für die Beteiligten oft schwer. Bei einigen Paaren sind die Fronten jedoch so verhärtet, dass sie sich eine…

Baufinanzierung – Warum man nicht bei einer Hausbank finanzieren sollte

Relevanz: 8%      Veröffentlicht am 11. November 2019

Viele Personen, die ein Haus bauen oder kaufen möchten und eine geeignete Finanzierung suchen, gehen zuerst zu ihrer Hausbank. Das hat verschiedene Gründe. Oftmals denken sie, dass ihnen die Hausbank die günstigsten Konditionen anbieten kann. Außerdem besteht in vielen Fällen ein jahrelanges Vertrauensverhältnis zur Hausbank. Das Girokonto, das Sparbuch oder Geldanlagen werden bei der Hausbank geführt. Auch Raten- oder Konsumentenkredite werden nicht selten dort aufgenommen. Dennoch empfiehlt es sich nicht, eine vorschnelle Entscheidung zu treffen, denn eine Baufinanzierung oder eine Immobilienfinanzierung über die Hausbank hat einige entscheidende Nachteile, die im folgenden erläutert werden sollen. Eine gute Alternative ist ein Baukredit,…

“Es ist wie beim Sport: Man muss den Muskel des Engagements trainieren”

Relevanz: 4%      Veröffentlicht am 5. Februar 2020

Stuttgart, 5. Februar - Gutes tun wird heutzutage oft belächelt. Menschen, die sich in die Gesellschaft einbringen, Verantwortung übernehmen, werden sogar herablassend als "Gutmenschen" bezeichnet. Rechte Gruppen haben die Missdeutung des Begriffs "Gutmensch" auf die Spitze getrieben: Sie diffamieren damit Fairness und Hilfsbereitschaft pauschal als naiv, dumm und weltfremd. 2015 wurde der "Gutmensch" sogar zum Unwort des Jahres erklärt. Die Caritas macht sich daran, die Aussage des Wortes zu wenden. Sie will es nicht länger hinnehmen, dass Menschen, die für die Gesellschaft aktiv sind und Position für Toleranz beziehen, derart herabgestuft werden. Im Haus der Katholischen Kirche in Stuttgart warb…

Active Sourcing und Recruiting. Was ist der Unterschied?

Relevanz: 4%      Veröffentlicht am 3. Januar 2020

Active Sourcing und Recruiting. Was ist der Unterschied? Active Sourcing erfordert sehr spezifisches Wissen, viel Erfahrung und ausgeprägte Sourcing-Fähigkeiten. Deshalb sind wir der Meinung, dass Recruiter und klassische Headhunter keine Active Sourcer sind. Recruiter In der Regel liegt der Schwerpunkt eines Recruiters nicht auf der aktiven Suche nach Kandidaten. Recruiter beraten sich intern mit den Führungskräften, definieren Stellenbeschreibungen, wählen aus bestehenden Kandidaten aus, leiten Interviews, verwalten Angebote und onboarden schließlich neue Mitarbeiter. Dies bedeutet, dass Recruiter in Kommunikation, Beratung und Auswahl hochqualifiziert sein sollten. Klassische Headhunter Headhunter arbeiten auch anders - normalerweise suchen sie nach Kandidaten für der Führungsebene. Sie…

Active Sourcing und Recruiting. Was ist der Unterschied?

Relevanz: 4%      Veröffentlicht am 5. November 2019

Active Sourcing erfordert sehr spezifisches Wissen, viel Erfahrung und ausgeprägte Sourcing-Fähigkeiten. Deshalb sind wir der Meinung, dass Recruiter und klassische Headhunter keine Active Sourcer sind. Recruiter In der Regel liegt der Schwerpunkt eines Recruiters nicht auf der aktiven Suche nach Kandidaten. Recruiter beraten sich intern mit den Führungskräften, definieren Stellenbeschreibungen, wählen aus bestehenden Kandidaten aus, leiten Interviews, verwalten Angebote und onboarden neue Mitarbeiter. Dies bedeutet, dass Recruiter in Kommunikation, Beratung und Auswahl hochqualifiziert sein sollten. Klassische Headhunter Headhunter arbeiten anders - normalerweise suchen sie nach Kandidaten für der Führungsebene. Sie vernetzen sich stark mit der Zielgruppe der C-Levels - der…