Pressemitteilungen von Andrea Kimmerle

Seite 2 - Sortiert nach Erscheinungsdatum abwärts

Tigertec erweitert die Grenzen

Neue Farbe
Mit der neuen Tigertec Gold PVD-Sorte WSP45G stellt die Walter AG einen Schneidstoff vor, der die Grenzen dieser Beschichtungen deutlich erweitert: Sowohl in der Anwendung als auch im Hinblick auf die Materialien, die der Anwender damit bearbeiten kann. Neben Xtratec XT, Walter BLAXX und ...
Weiterlesen …

Mehr Prozesssicherheit beim Stechen

Die Walter Cut DX18-Stechsysteme G4014-P mit SmartLock sowie die neuen G4011-P und G4041-P. (Bildquelle: Walter AG)
Walter erweitert das DX18-Stechsystem-Programm um zwei neue Werkzeuge: Das neue Monoblock-Schaftwerkzeug G4011-P ist als Universalwerkzeug für alle gängigen Stech-Bearbeitungen konzipiert, die G4041-P Stechklinge ist für das tiefe Ein- und Abstechen mit einem verstärkten Schaft optimiert. Bereits im März brachte Walter das System G4014-P mit ...
Weiterlesen …

Mit Highspeed vom Bauteil zur Werkzeuglösung

Der weltweit erste web-basierte Auslegungsassistent Walter Innotime. (Bildquelle: Walter AG)
Ingenieure im Walter Engineering arbeiten mit einem neuen digitalen Assistenten: Walter Innotime. Die Web-Anwendung verknüpft bestehende Walter Systeme mit der Engineering Kompetenz der Walter Mitarbeiter. Anhand eines vom Kunden per Drag-and-Drop auf der Walter Website hochgeladenen 3D-Modells des Bauteils analysiert Walter Innotime, welche Zerspanungsoperationen ...
Weiterlesen …

Digitales Kunden-Event: Walter.live erleben

Digitales Kunden-Event: Walter.live erleben
Tübingen, 13. August 2020 - Walter lädt Kunden und Interessenten am 15. September 2020 zu einem digitalen Event unter dem Motto "Lösungen, die Chancen sehen" ein. Teilnehmer können Walter.live erleben: Der Werkzeughersteller präsentiert innovative Lösungen und Präzisionswerkzeuge für die besonderen Herausforderungen in der zerspanenden Metallbearbeitung.
...
Weiterlesen …

CBN – das komplette Programm

WBK20 und WBK30 – die neue Walter CBN-Wendeschneidplatten-Generation für Drehanwendungen. (Bildquelle: © Walter AG)
Tübingen, 21. Juli 2020 - Mit den CBN-Sorten WBK20 und WBK30 bringt Walter zwei neue Wendeschneidplatten zur Drehbearbeitung von ISO H- und ISO K-Werkstoffen auf den Markt: WBK20 (Ø Korngröße 3,0 μm) für die Schlichtbearbeitung von Guss; WBK30 (Ø Korngröße 10,0 μm) für hohe ...
Weiterlesen …

Neue Dimensionen beim Tieflochbohren

(Bildquelle: © Walter AG)
Tübingen, 07. Juli 2020 - Mit den Vollhartmetall-Bohrern Xtreme Evo der Bohrer-Familie DC160 Advance verbindet Walter das "Bohren der nächsten Generation". Durch die Einführung der Längen 16 bis 30 x D erweitert der Werkzeughersteller deren Bandbreite jetzt auf das Tieflochbohren. Als Nachfolger der seit ...
Weiterlesen …

Beim Bohren auf der sicheren Seite

(Bildquelle: © Walter AG)
Tübingen, 23. Juni 2020 - Mit dem Wendeschneidplatten-Vollbohrer D4120 etablierte Walter 2018 einen flexiblen Allrounder im Markt. Jetzt vervollständigt der Werkzeughersteller sein D4120-Programm: Mit den Abmessungen 2, 3, 4 und 5 D sind die Tübinger im Ø-Bereich 13,5 - 59 mm breit aufgestellt. Eigens ...
Weiterlesen …

Das Programm: Präzisionsteile prozesssicher bohren

(Bildquelle: © Walter AG)
Tübingen, 10. Juni 2020 - Beim Bearbeiten von Präzisionsteilen konnten sich außengekühlte Walter Mikrobohrer DB133 Supreme weltweit etablieren. Nun präsentiert das Tübinger Unternehmen zwei Neuentwicklungen im Mikrobohren: den Vollhartmetall-Mikrobohrer DB133 Supreme mit Innenkühlung in den Abmessungen 5, 8 und 12 Dc sowie den in ...
Weiterlesen …

Wirtschaftlich eine runde Sache

(Bildquelle: © Walter AG)
Tübingen, 26. Mai 2020 - Beim Bearbeiten von Bauteilen aus schwer zerspanbaren Werkstoffen wie Turbinenschaufeln, Getriebeteile oder Triebwerksteile aus der Energie- oder Luft- und Raumfahrtindustrie sind Rundplattenfräser oftmals die erste Wahl. Bisher kommen hier vorwiegend einseitige Wendeschneidplatten zum Einsatz. Mit der Wendeschneidplattengröße RNMX1005M0 für ...
Weiterlesen …

Mehr Gewinde pro Werkzeug produzieren

(Bildquelle: © Walter AG)
Tübingen, 12. Mai 2020 - Die Synchronisation der Maschine, sprich: die Drehung der Spindel im Zusammenspiel mit dem Vorschub, ist einer der entscheidenden Gründe für den Werkzeugverschleiß bei der Gewindeherstellung. Mit dem Synchron-Gewindeeinsatz AB735 präsentiert Walter eine flexibel einsetzbare Lösung, welche die dabei auftretenden ...
Weiterlesen …