Aktuelle Job-Killer für Interim Manager: Schulenglisch und geringes Digitalisierungs-Wissen

Bild: Constance Bräuning-Ast
Stuttgart, Juli 2019 - Fatale Missverständnisse, teure Zeitverzögerungen oder gar das Scheitern ganzer Vorhaben sind möglich. Vor allem, wenn die Qualifikation nicht stimmt. Die Anforderungen der Globalisierung machen auch vor der Interim-Management-Branche nicht halt. Wenig digitales Know-how, Schulenglisch oder reine Urlaubs-Erfahrung mit ausländischen Kulturen sind daher ein Job-Killer für Interim Manager.
Die 300 Teilnehmer des Jahresforums 2019 des Branchenverbandes AIMP (Arbeitskreis Interim Management Provider) diskutierten auf Burg Schwarzenstein ihre Erfahrungen ...
Weiterlesen …