Lippenherpes: Ansteckende Bläschen

Apotheken beraten: Bei Lippenherpes besser nicht küssen (Bildquelle: © pixabay)
Mainz - Lippenherpes ist weit verbreitet und kommt gerade auch in der kalten Jahreszeit häufiger vor. Betroffene Menschen haben kleine, nässende Bläschen an den Lippen, die schmerzen und jucken. Die verkrusteten Stellen benötigen Tage, manchmal auch Wochen, bis sie vollständig wieder abgeheilt sind. Da ...
Weiterlesen …

Grippeimpfung – gib dem Virus keine Chance

Grippeimpfung: Schützt mich und andere (Bildquelle: © pixabay)
Mainz - Auch im zweiten Corona-Jahr bleibt die Grippeschutzimpfung eine wichtige Maßnahme, um das Gesundheitssystem vor einer Überlastung zu schützen. Wie im letzten Herbst gilt es zu vermeiden, dass sich die Grippewelle mit der erwarteten vierten Corona-Welle überschneidet. Die Grippeschutzimpfung wird in Rheinland-Pfalz in ...
Weiterlesen …

Besser mit Stress umgehen

Apotheken beraten
Mainz - Jeder Mensch kennt stressige Lebenslagen: Aufgaben und Termine nehmen kein Ende, man fühlt eine ständige Alarmbereitschaft und auch in den Pausen fällt es schwer, abzuschalten. Damit aus fordernden Arbeitsprojekten oder auch aus einer langanhaltenden Anspannung wie während der Corona-Pandemie kein gesundheitsschädlicher Dauerstress ...
Weiterlesen …

Umsichtig mit Antibiotika umgehen

Apotheken raten: Antibiotika mit reichlich Wasser einnehmen (Bildquelle: © ABDA)
Mainz - Die Entdeckung von Antibiotika markiert immer noch einen Meilenstein der Medizingeschichte. Als Arzneimittel werden sie seit Jahrzehnten erfolgreich eingesetzt bei schwerwiegenden bakteriellen Erkrankungen, die vorher oft tödlich verliefen. Beispiele sind hier Lungenentzündungen, Typhus, Tuberkulose oder auch Wundbrand. Seit der Entdeckung von Penicillin, ...
Weiterlesen …

Aufgepasst: Gemeinsam Medikationsfehler vermeiden

Apotheker beraten um Medikationsfehler zu vermeiden (Bildquelle: ABDA)
Stuttgart - Wer als Patientin oder Patient gleichzeitig mehrere Medikamente verordnet bekommen hat, sollte sich rund um die Einnahme in seiner Apotheke gut beraten lassen. Ein Medikationsplan, der durch die Apotheke unter anderem auch für den Bereich der Selbstmedikation ergänzt wurde, schafft zusätzliche Sicherheit ...
Weiterlesen …

Wie Babys heiße Tage sicher überstehen

Apotheken raten: Kleine Kinder vor Sonne schützen (Bildquelle: © HeatherDawnKemp / Pixabay)
Mainz - Babys und Kleinkinder müssen im Sommer bei großer Hitze besonders geschützt werden. Sie dürfen der direkten Sonne nicht ausgesetzt werden und sollten im Schatten bleiben. Der Grund ist, dass ihre Haut besonders zart ist und sehr empfindlich auf die UV-Strahlen reagiert, erklärt ...
Weiterlesen …

Der Feind auf dem Teller

Apotheken erklären
Mainz - Milchallergie oder doch eine Intoleranz? - Rund um den Deutschen Lebensmittelallergietag erklärt der Apothekerverband Rheinland-Pfalz - LAV den Unterschied zwischen einer Lebensmittelallergie und einer Lebensmittelunverträglichkeit. Weiter gibt der LAV Tipps, was Betroffene bei Beschwerden tun können.

Eine allergische Reaktion ist immer ...
Weiterlesen …

Medikamenteneinnahme mit zittriger Hand

Parkinson: Arzneimittel regelmäßig und pünktlich einnehmen (Bildquelle: © ABDA)
Mainz - Schüttellähmung ist der deutsche Name von Morbus Parkinson und beschreibt die wichtigsten Symptome. Unkontrollierbares Zittern mit verlangsamten Bewegungen bis hin zur Bewegungslosigkeit sind die typischen Merkmale der Erkrankung. Hauptursache ist ein Mangel an dem Nervenbotenstoff Dopamin. Was Patienten und Angehörige über Parkinson ...
Weiterlesen …

Gefahren durch Zecken: So schützen Sie Ihre Familie

Gefahr im Grünen: Zeckenschutz nicht vergessen (Bildquelle: © Ippicture/pixabay)
Mainz - In Rheinland-Pfalz gehört der Landkreis Birkenfeld zu den Risikogebieten für die von Zecken übertragene Frühsommerliche-Meningoenzephalitis (FSME), die in schweren Fällen zu einer Hirnhautentzündung führen kann. Da aber ganz Baden-Württemberg als angrenzendes Bundesland und auch Bayern als mögliches Ausflugsziel komplett als Risikogebiete ausgewiesen ...
Weiterlesen …

Schlemmersünden zum Fest

Schlemmen zum Fest: Apotheken entschärfen Cholesterinbomben (Bildquelle: © NickyPe/Pixabay)
Mainz - Durch üppige, fettreiche Mahlzeiten und wenig Bewegung kann es zu höheren Cholesterin-Blutwerten kommen. In der Vorweihnachtszeit erklärt der Apothekerverband Rheinland-Pfalz - LAV wie unsere Essgewohnheiten unsere Cholesterinwerte beeinflussen und was wir dagegen tun können.

"Cholesterin ist nicht prinzipiell schlecht. Es wird ...
Weiterlesen …