Weg mit der Werbung!

Möchten Sie lieber ungestört und ablenkungsfrei die Inhalte auf fair-NEWS erkunden?

Das Ad-Free-Angebot gibt es schon ab 1,99 € für .

Nein, danke. Lieber

Pressemitteilungen von Jennifer Kallweit

Seite 2 - Sortiert nach Erscheinungsdatum abwärts

Internet-Verbot ist keine Lösung

(Die Bildrechte liegen bei dem Verfasser der Mitteilung.)
Fast die Hälfte aller Kinder zwischen sechs und 13 Jahren nutzen laut Statista annähernd jeden Tag das Internet. Dort treffen sie oft auf Inhalte, die nicht altersgerecht sind und unter Umständen Schaden in ihrer seelischen Entwicklung anrichten können. Dabei gibt es tolle kindgerechte Seiten ...

Fährst Du noch oder stehst Du schon?

(Die Bildrechte liegen bei dem Verfasser der Mitteilung.)
Wer sich am Freitag einen Brückentag genommen hat, den erwartet durch den morgigen Feiertag ein XXL-Wochenende. Eine gute Gelegenheit für einen Kurztrip. Allerdings sollte man genau schauen, welche Strecke man dafür nutzt, denn natürlich ist das Risiko für einen Stau an solch einem lange ...

Mehr Vater sein

(Die Bildrechte liegen bei dem Verfasser der Mitteilung.)
Männer haben in Sachen Kinder und Vaterschaft häufig das Nachsehen, wenn sie mit der Mutter nicht liiert sind oder sich von ihr trennen. Denn als Vater gelten sie dann nur, wenn die Mutter mitspielt - die biologische Realität alleine hilft zunächst einmal nicht. Möchte ...

Reisen ohne Risiko

(Die Bildrechte liegen bei dem Verfasser der Mitteilung.)
Traurig genug, wenn der geplante Urlaub plötzlich nicht stattfinden kann. Ganz ärgerlich wird es aber vor allem dann, wenn auch das Geld weg ist. Und das geschieht meist, wenn die Stornofrist abgelaufen ist und keine Reiserücktrittsversicherung abgeschlossen wurde. ARAG Experten zeigen auf, wann solch ...

Starkregen: Erste Hilfe im Schadenfall

(Die Bildrechte liegen bei dem Verfasser der Mitteilung.)
Das Unwetter über Westdeutschland hat in der letzten Nacht mit Starkregen, Hagelschauern und Sturmböen in vielen Landesteilen für Chaos gesorgt. Die Unwetterwarnungen hat der Deutsche Wetterdienst zwar aufgehoben, dennoch kann es auch heute im Tagesverlauf zu straken Regenfällen und Gewittern im Nordosten Deutschlands kommen, ...

ARAG Verbrauchertipps zum Arbeitsrecht

(Die Bildrechte liegen bei dem Verfasser der Mitteilung.)
Müssen Arbeitgeber schlechte Bewertungen hinnehmen?
Arbeitgeber-Bewertungsportale wie z. B. Kununu müssen künftig bei negativen Bewertungen die Klarnamen des jeweiligen Bewerters herausgeben oder aber die Bewertung löschen. Hintergrund war laut ARAG Experten eine negative Bewertung, gegen das sich ein Unternehmen wehrte, indem es die Echtheit ...

Zu viel, zu wenig, zu nass, zu trocken

(Die Bildrechte liegen bei dem Verfasser der Mitteilung.)
Das Wetter beschert uns durch die Klimaveränderung nicht nur Rekordtemperaturen, sondern abwechselnd auch Starkregenfälle und lange Trockenheitsperioden. Den Meteorologen zufolge müssen wir uns darauf einstellen, dass sich diese Situation nicht mehr ändern wird. ARAG Experten haben sich anlässlich der bevorstehenden Gartensaison mit dem Thema ...

Katezklo, Katzeklo…

(Die Bildrechte liegen bei dem Verfasser der Mitteilung.)
Krankes Tier gekauft - Rückgabe erlaubt?
Wer einen defekten Gegenstand erwirbt, gibt dem Verkäufer eine Frist zur Instandsetzung, darf bei Erfolglosigkeit den Preis mindern oder die Sache zurückgeben und hat womöglich sogar Anspruch auf Schadensersatz. Genauso verhält es sich laut ARAG Experten auch bei ...

Workation: Grenzüberschreitendes Arbeiten

Workation: Megatrend auf dem Arbeitsmarkt (Die Bildrechte liegen bei dem Verfasser der Mitteilung.)
Aufgebaut in der Corona-Pandemie, haben sich flexible Arbeitsmodelle wie Home-Office oder mobiles Arbeiten etabliert, sodass sie auf dem Arbeitsmarkt bleiben werden. Darüber hinaus hat sich ein neuer Trend entwickelt: die Workation. Jedoch lauern beim "remoten" (englisch für fern, abgelegen) Arbeiten auch einige Fallstricke. Die ...

Night Fever, Night Fever

Tanzen im Sonnenuntergang (Die Bildrechte liegen bei dem Verfasser der Mitteilung.)
Unfreiwillig übers Parkett gerutscht
Aus dem feucht-fröhlichen Abend mit Tanz und Musik wurde für die Disko-Besucherin ein zweiwöchiger Krankenhausaufenthalt mit mehrfachen Operationen am Bein. Sie war am Rande der Tanzfläche auf einer Getränkepfütze ausgerutscht und hatte sich diverse Knochenbrüche zugezogen. Die Behandlungskosten von 37.000 ...