Unternehmen/Organisation:Institut für Forensische Textanalyse
Edelweißstraße 5
81541 München
Deutschland
Rufnummer:-
Homepage:www.sprachprofiler.de
Unternehmensinfo:Das Institut für Forensische Textanalyse unterstützt Unternehmen, die anonym angegriffen, bedroht oder erpresst werden. Wir vergleichen anonyme Schreiben und Textmaterial von möglichen Verdächtigen. Dabei analysieren wir, ob en Verdächtiger als Täter identifiziert oder entlastet werden kann.
Pressekontakt:Institut für Forensische Textanalyse Edelweißstraße 5 81541 München Info@sprachprofiler.de +491621367423 www.sprachprofiler.de
Ansprechpartner:Leo Martin
Homepage:http://www.sprachprofiler.de
Mehr Infos:5 Pressemitteilungen
Registriert seit:18.11.2019
Bitte teilen:

Pressemitteilungen von Leo Martin

Sortiert nach Erscheinungsdatum abwärts

Forensische Linguistik: Wenn der Text den Täter verrät

So sehen anonyme Briefe selten aus. (Bildquelle: @Krümelmonster)
Süddeutsche Zeitung, Frankfurter Allgemeine, Berliner Morgenpost, GEO - und zahlreiche andere Medien berichten heute zeitgleich über eine außergewöhnliche Methode, anonyme Täter zu überführen: Die forensische Linguistik, umgangssprachlich auch Sprachprofiling genannt.

Experten beim Bundeskriminalamt & Privat Institut für Forensische Textanalyse

Zu Wort kommen ...
Weiterlesen …

Anonymer Brief?

Privat Institut für Forensische Textanalyse
Ein anonymer Brief kommt selten allein

Anonyme Briefe kommen oft in Serien und begleitet von unangenehmen Folgeerscheinungen: Das Misstrauen des Geschäftspartners, der auf einmal alles kritisch hinterfragt. Kooperationspartner wenden sich ab, weil böse Gerüchte die Runde machen. Der Vorgesetzte bittet zum Gespräch unter ...
Weiterlesen …

Corona-Betrug: Sprachprofiler analysieren gefälschten Behördenbrief

Gefälschter Behördenbrief
Angst und Unsicherheit. Aktuell versuchen Betrüger mit verschiedenen Maschen die Corona-Situation für ihre kriminellen Geschäfte zu nutzen. Besonders dreist: Die falsche "Bundesstelle für Seuchenschutz" verlangt Vorkasse für einen angeblichen COVID-19-Test, der natürlich nicht stattfinden wird.

Die Aufmachung des gefälschten Briefes soll Vertrauen schaffen: ...
Weiterlesen …

Die geheimen Muster der Sprache

Neuerscheinung vom Spiegel-Bestseller-Autoren - VÖ 16.06.2020 (Bildquelle: @Redline Verlag)
Jeder schreibt - Emails, WhatsApp-Nachrichten, Briefe ... Und das, was und wie wir schreiben, verrät einiges über uns. Besonders interessant ist das im Fall von Verbrechen: Herauszufinden, wer der Täter ist, nur anhand seiner Schriftsprache.

Das ist die Aufgabe von Patrick Rottler: Der ...
Weiterlesen …

Prof. Dr. Drommel ist nicht mehr wissenschaftlicher Leiter des Institutes für Forensische Textanalyse

Prof. Dr. Drommel beendet aus persönlichen Gründen die Kooperation mit dem Institut für Forensische Textanalyse. Diese Entscheidung bedauern wir sehr. Wir wünschen Herrn Prof. Dr. Drommel und seiner Familie weiterhin viel Glück, Erfolg und vor allem Gesundheit für sein bevorstehendes 75. Lebensjahr.

Dr ...
Weiterlesen …