WISSENSCHAFTLICHER SCHREIBSTIL AUF DEUTSCH UND ENGLISCH

VERBEN VS. NOMEN Wie in den meisten Sprachen, so ist auch im Englischen das Verb das zentrale Element eines Satzes. Die deutsche Sprache hingegen ist eine Sprache der Nomen. Das ist auch nicht weiter verwunderlich, haben wir doch die wunderbare Möglichkeit der zusammengesetzten Hauptwörter. Zielerreichungsgrad, Wertschöpfungsmaßnahmen und Telekommunikationsdienstleistungsunternehmen – solche „Wortschöpfungsmoster“ werdet ihr im Englischen vergeblich suchen. Vielmehr werden solche komplexeren Begriffe auf Englisch häufig unter Verwendung eines Verbs ersetzt ...
Weiterlesen …