Unternehmen/Organisation:BIG direkt gesund
Rheinische Str. 1
44137 Dortmund
Deutschland
Rufnummer:-
Homepage:http://www.big-direkt.de
Unternehmensinfo:Die BundesInnungskrankenkasse Gesundheit - kurz BIG direkt gesund - wurde 1996 in Dortmund gegründet. Die große Idee hinter der BIG: Direkter geht Krankenkasse nicht. Gemeint ist damit eine konsequente Online-Ausrichtung und Service in neuer Qualität mit großer Schnelligkeit. Die BIG nutzt moderne Kommunikationswege für ihre bundesweit mehr als 414.000 Versicherten und passt sich so dem digitalen Lebensstil ihrer Kunden an. Niedrige Verwaltungskosten im Vergleich zum Durchschnitt der Gesetzlichen Krankenversicherung und ein sehr gutes Preis-Leistungs-Verhältnis sind weitere große Pluspunkte. BIG direkt gesund hat ihren Rechtssitz in Berlin, der Sitz der Hauptverwaltung ist Dortmund. Die BIG beschäftigt an den operativen Standorten mehr als 700 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Sie zählt zu den finanz- und leistungsstärksten Krankenkassen Deutschlands. Mehr Informationen zum Unternehmen finden Sie unter: www.big-direkt.de
Pressekontakt:BIG direkt gesund Rheinische Str. 1 44137 Dortmund bettina.kiwitt@big-direkt.de 0231-5557-1016 http://www.big-direkt.de
Ansprechpartner:Bettina Kiwitt
Homepage:http://www.big-direkt.de
Mehr Infos:10 Pressemitteilungen
Registriert seit:02.07.2019
Bitte teilen:

Pressemitteilungen von Bettina Kiwitt

Sortiert nach Erscheinungsdatum abwärts

Gesundheit dank Daten verbessern

Im Uhrzeigersinn: Dr. Nina Müller
DORTMUND. Wie können Daten meine individuelle Gesundheit verbessern? Lässt sich Betriebliches Gesundheitsmanagement virtuell organisieren? Fragen, die BIG direkt gesund im Rahmen der Digitalen Woche Dortmund (2. - 6.11. 2020, #diwodo20) beantwortet. Alle Interessierten sind herzlich zu den beiden virtuellen und kostenlosen Veranstaltungen eingeladen.
...
Weiterlesen …

BIG direkt gesund an Entwicklung beteiligt: Kalmeda eine der ersten Apps auf Rezept

Die App Kalmeda passt zum digitalen Lebensstil vieler Tinnitus-Geplagter. (Bildquelle: mynoise GmbH)
DORTMUND. Die Tinnitus-App Kalmeda gehört zu den ersten zwei Anwendungen, die es ab heute, 6. Oktober 2020, auf Rezept gibt. Kalmeda hat das Prüfverfahren beim zuständigen Bundesinstitut für Arzneimittel und Medizinprodukte (BfArM) bestanden und in die Liste mit verschreibungsfähigen digitalen Gesundheitsanwendungen (DiGA) aufgenommen worden ...
Weiterlesen …

Die BIG bietet ihren Versicherten das eRezept an

Elektronisch sendet künftig die Ärztin oder der Arzt das Rezept auf das Smartphone der Patienten. (Bildquelle: adobe Stock/tippapatt)
DORTMUND. Möglichst einfach und unkompliziert sollen Versicherte an benötigte Medikamente kommen. Daher bietet BIG direkt gesund ihren Kund*innen demnächst das Rezept auf dem Smartphone an. Um diese elektronische Verordnung zu ermöglichen, ist die BIG als einzige Innungskrankenkasse jetzt dem bundesweit größten eRezept-Projekt der Techniker Krankenkasse ...
Weiterlesen …

Sanfte Untersuchung des Herzens

Prof. Dietrich Grönemeyer mit einem Modell des Herzens
DORTMUND/BOCHUM. BIG direkt gesund geht neue Wege in der medizinischen Behandlung von Herzerkrankungen. Dank einer Kooperation mit dem Grönemeyer Institut Bochum können BIG-Versicherte ab sofort eines der modernsten Verfahren zur Untersuchung von koronaren Herzkrankheiten nutzen.

Kern des Versorgungsprogramms Herz ist die detaillierte, nicht ...
Weiterlesen …

Die BIG empfiehlt Corona-Warn-App

Die BIG empfiehlt die Nutzung der Corona-Warn-App. (Bildquelle: Firn - stock.adobe.com)
DORTMUND. BIG direkt gesund empfiehlt, die Corona-Warn-App zu nutzen. "Mit der App könnte es tatsächlich gelingen, dass Infektionsketten früh identifiziert und unterbrochen werden können. So wird das Virus weiter eingedämmt", sagt Peter Kaetsch, Vorstandsvorsitzender der BIG.

Es sei die richtige Entscheidung gewesen, ...
Weiterlesen …

Die BIG bietet Arbeitgebern Verlängerung an

Bernhard Drever leitet den Arbeitgeberservice der BIG
DORTMUND. Noch steht die Entscheidung der Spitzenverbände aus, dennoch hat BIG direkt gesund Arbeitgebern bereits Anfang Mai angeboten, die Stundung der Sozialversicherungsbeiträge zu verlängern. Aufgrund der Corona-Pandemie hatte die BIG vielen Unternehmen für März und April 2020 schnell und unbürokratisch die "Notbremsung" ermöglicht. 8.932 ...
Weiterlesen …

Eine Krankenkasse geht ins Homeoffice, keiner merkt's

Kirsten Scheer ist als letzte von 574 Mitarbeiter*innen mit Hardware versorgt worden.
DORTMUND. Bürokratisch, langsam, unflexibel? Das Image haftet Krankenkassen an. BIG direkt gesund hat bewiesen: Krankenkasse kann auch ganz anders. Fix, flexibel, unkonventionell. Innerhalb von fünf Wochen hat die BIG fast ihre komplette Belegschaft - 87,2 Prozent - ins Homeoffice geschickt. Am 20. April um ...
Weiterlesen …

Die BIG entlastet in Coronakrise Arbeitgeber und Selbstständige

Peter Kaetsch
DORTMUND. BIG direkt gesund weiß um die großen Probleme von Arbeitgebern und Selbstständigen, in Zeiten der Coronakrise ihren Zahlungsverpflichtungen nachzukommen. Daher hat die BIG seit Beginn der Pandemie die Möglichkeit eröffnet, die Beitragsberechnung für die Kranken- und Pflegeversicherung prüfen zu lassen. Dies ist für ...
Weiterlesen …