Unternehmen/Organisation:Förderverein Nürnberger Felsengänge e.V - Nürnberger Unterwelten
Albrecht-Dürer-Straße 21
90453 Nürnberg
Deutschland
Rufnummer:-
Homepage:www.unterwelten-nuernberg.de
Unternehmensinfo:Vereinsportrait: Der Förderverein Nürnberger Felsengänge e.V. (Nürnberger Unterwelten) hat es sich seit seiner Gründung im Jahr 1994 zur Aufgabe gemacht hat, die historischen unterirdischen Anlagen der Stadt Nürnberg zu erforschen und zugänglich zu machen. Ziel des Vereins ist die Erforschung, die Erweiterung der Kenntnisse sowie die Erhaltung der historischen unterirdischen Anlagen in Nürnberg. Zu seinen ehrenamtlichen Aufgaben gehört dabei die Erschließung Ziel des Vereins ist die Erforschung, die Erweiterung der Kenntnisse sowie die Erhaltung der historischen unterirdischen Anlagen in Nürnberg. Zu seinen ehrenamtlichen Aufgaben gehört dabei die Erschließung dieser Baudenkmäler für die Öffentlichkeit.[4] Der Verein hat derzeit rund 190 Mitglieder und diese sind in verschiedenen Abteilungen aktiv. Etwa 100 Mitglieder sind als ausgebildete Kellerführer oder in der Abteilung Bau & Technik tätig. Die Mitglieder des Vereins führen durch den Historischen Kunstbunker, Wehr- und Geheimgänge der Bastionen, die Lochwasserleitung, Krebsgassenbunker, dem Bahnhofsbunker und die Lochgefängnisse. Ergänzend zur Durchführung von öffentlichen Führungen durch die historischen unterirdischen Anlagen, hat sich der Verein zur Aufgabe gemacht, die Erarbeitung und Pflege von Dokumentationen, die Durchführung von Vorträgen und Ausstellungen, eine denkmalpflegerische Instandsetzung und Instandhaltung von Anlagenteilen sowie schriftliche Publikation von Arbeiten und Plänen über heimatkundliche Forschung. Dies erfolgt auch in enger Zusammenarbeit mit anderen Vereinen und öffentlichen Einrichtungen. Durch die angebotenen Führungen wird das touristische Angebot der Stadt Nürnberg entsprechend aufgewertet.
Pressekontakt:Förderverein Nürnberger Felsengänge e.V - Nürnberger Unterwelten Albrecht-Dürer-Straße 21 90453 Nürnberg presse@unterwelten-nuernberg.de Albrecht-Dürer-Straße 21 www.unterwelten-nuernberg.de
Ansprechpartner:Britta Keim
Homepage:http://www.unterwelten-nuernberg.de
Mehr Infos:5 Pressemitteilungen
Registriert seit:24.11.2022
Bitte teilen:

Pressemitteilungen von Britta Keim

Sortiert nach Erscheinungsdatum abwärts

Die Nürnberger Unterwelten räumen auf – Rückbau des Neutorbunkers nach erfolgreicher Sonderführung

Vereine/Verbände
Die Nürnberger Unterwelten räumen auf - Rückbau des Neutorbunkers nach erfolgreicher Sonderführung
Anlässlich der diesjährigen Sonderführung der Nürnberger Unterwelten an die schwersten Luftangriffe auf Nürnberg im Januar 1945, durfte der Neutorbunker nach etlichen Jahren der Öffentlichkeit wieder zugänglich gemacht werden.  Das Thema der diesjährigen Sonderführung: „Bombennächte – Der Tod aus dem Himmel“ war so erfolgreich, dass die ...
Weiterlesen …

10.000 Euro aus den Nürnberger Unterwelten

Spendenübergabe der Nürnberger Unterwelten für den Erhalt der Nürnberger Stadtmauer (Die Bildrechte liegen bei dem Verfasser der Mitteilung.)
Nürnberg besitzt mit seiner gut erhaltenen Stadtmauer einen Befestigungsgürtel, der unter den größeren Städten Deutschlands seinesgleichen sucht. Doch diese mächtigste mittelalterliche Stadtmauer Mitteleuropas, ist durch Erschütterungen von LKW-Verkehr, Straßenbahnen und weiteren schädlichen Umwelteinflüssen so schweren Belastungen ausgesetzt, dass eine Sanierung unumgänglich ist.

...
Weiterlesen …

Berliner gehen in Nürnberg in den Untergrund

(Die Bildrechte liegen bei dem Verfasser der Mitteilung.)
Die "Berliner Unterwelten" und der "Förderverein Nürnberger Felsengänge" haben einiges gemeinsam. Beide Vereine bieten Führungen in den Unterwelten ihrer jeweiligen Stadt an und die Nachnamen beider Vorsitzender lauten "Arnold" (miteinander verwandt sind sie aber nicht).

Nach den schwierigen Pandemie-Jahren mit Führungsverboten während der ...
Weiterlesen …

Sonderführungen in den Nürnberger Unterwelten

Bunker unter dem Neutorturm in Nürnberg (Die Bildrechte liegen bei dem Verfasser der Mitteilung.)
Es gibt sie wieder. Nach zwei Jahren Zwangspause bedingt durch die Corona-Pandemie, dürfen ab dem 2. Januar 2023 wieder die Sonderführungen in den Nürnberger Unterwelten stattfinden.
Vom 02.01. bis 15.01.2023 geht es in den Bunker unter dem Neutorturm. Startpunkt: Weißgerbergasse 20.
Diese ...
Weiterlesen …

Gestiegenes Interesse an Nürnbergs Luftschutzeinrichtungen

Blick in den Krebsgassenbunker in Nürnberg (Bildquelle: © Jonathan Danko Kielkowski)
Zivile Atombunker sind Relikte aus der Zeit des Kalten Krieges. Hier wird die ständige Bedrohungslage in den Jahrzehnten nach dem Zweiten Weltkrieg spürbar und die Hilflosigkeit der damaligen Regierungen, die Bevölkerung wirklich zu schützen. Durch den Krieg in der Ukraine und den damit verbundenen ...
Weiterlesen …