Bots sind maßgeblich an der Infodemie beteiligt

Medien/Kommunikation
(Bildquelle: Radware GmbH)
Die Infodemie rund um das neue Corona-Virus wird nach Angaben des Security-Unternehmens Radware maßgeblich von bösartigen Bots befeuert, die automatisierte Desinformations-Kampagnen durchführen. Die Initiatoren setzen dabei verstärkt auf intelligente Bots, die menschliche Verhaltensweisen imitieren, um ihre Glaubwürdigkeit zu erhöhen. Solche Bots sind sogar in der Lage, automatisiert neue Accounts in sozialen Medien anzulegen und für die Kampagne zu nutzen. Auch Angriffe auf E-Commerce-Sites mithilfe von Bots haben laut Radware seit ...
Weiterlesen …

Bots sind maßgeblich an der Infodemie beteiligt

Internet/Ecommerce
Die Infodemie rund um das neue Corona-Virus wird nach Angaben des Security-Unternehmens Radware maßgeblich von bösartigen Bots befeuert, die automatisier ...
Weiterlesen …

Radware: 5 Mythen über DDoS im Jahr 2020

Internet/Ecommerce
DDoS-Angriffe verändern sich, und obwohl man glauben könnte, dass sie bereits der Vergangenheit angehören, ist dies nicht der Fall. Radware kommentier ...
Weiterlesen …

Radware: 5 Mythen über DDoS im Jahr 2020

Medien/Kommunikation
(Bildquelle: Radware GmbH)
DDoS-Angriffe verändern sich, und obwohl man glauben könnte, dass sie bereits der Vergangenheit angehören, ist dies nicht der Fall. Radware kommentiert die fünf wichtigsten DDoS-Mythen des Jahres 2020.

Mythos 1: DDoS ist kein Problem mehr

Laut Radwares Global Application & Network Security Report 2019-2020 erlebte etwa ein Drittel der Befragten während der letzten 12 Monate mindestens einen Denial-of-Service (DDoS)-Angriff. Die Angreifer haben dabei weniger als früher auf einfache ...
Weiterlesen …

Radware tritt der Microsoft Intelligent Security Association bei

Medien/Kommunikation
Anna Convery-Pelletier
Radware ist der Microsoft Intelligent Security Association beigetreten, einem Ökosystem unabhängiger Softwareanbieter, die ihre Lösungen integriert haben, um besseren Schutz gegen die zunehmenden Cyber-Bedrohungen zu ermöglichen.

"Zusammenarbeit und Dialog sind der Schlüssel zur Verbesserung der digitalen Sicherheit und Verfügbarkeit auf Unternehmensebene in einer zunehmend komplexen IT-Landschaft", sagte Anna Convery-Pelletier, Chief Marketing Officer von Radware. "Die Microsoft Intelligent Security Association ermutigt die gesamte Cybersicherheits-Community zur Zusammenarbeit, um unsere gemeinsamen Kunden ...
Weiterlesen …

Radware empfiehlt: 4 Strategien gegen staatliche Hacker

Medien/Kommunikation
(Bildquelle: Radware GmbH)
Von Nationalstaaten gesponserte Cyberattacken zielen nicht nur auf sicherheitsrelevante Informationen anderer Staaten, sondern zunehmend auch auf geistiges Eigentum von Unternehmen. Industriespionage ist in etlichen Staaten ein von der Regierung akzeptiertes, wenn nicht gar gefördertes Mittel, um Wettbewerbsnachteile der eigenen Wirtschaft zu verringern. Nach dem aktuellen ERT Report 2019/2020 von Radware wurden im vergangenen Jahr bereits 27 % aller Cyberattacken auf staatlich gesponserte Hackergruppen zurückgeführt. Naturgemäß haben staatlich geförderte Hacker erhebliche ...
Weiterlesen …

Radware vereinfacht Anwendungsbereitstellung in Multi-Cloud-Umgebungen

Medien/Kommunikation
Alteon 10000 von Radware (Bildquelle: Radware GmbH)
Radware hat mit Alteon Cloud Control eine neue Komponente seiner Alteon Multi-Cloud-Lösung vorgestellt, die die sichere Anwendungsbereitstellung in öffentlichen und privaten Cloud-Umgebungen vereinfachen soll. Diese neue Lösung beinhaltet eine eingebettete Best-of-Breed Web Application Firewall (WAF), fortschrittliche Analytik und ein zentralisiertes Management. Mit flexiblerer Lizenzierung und kontinuierlicher SLA-Überwachung macht Radwares Alteon Multi-Cloud-Lösung die Anwendungsbereitstellung und -sicherheit zu einer echten Self-Service-Lösung für DevOps, SecOps und Anwendungs-Entwicklungsteams.

Entwickelt mit Blick auf DevOps
...
Weiterlesen …

Sicherheit in Zeiten der Microservices: 7 Tipps von Radware

Medien/Kommunikation
Beispiel für ein Microservice-Architektur-Diagram (Bildquelle: Radware GmbH)
Wenn es um die Bereitstellung Cloud-basierter Anwendungen über Microservices geht, stellen sich zwei primäre Fragen: "Wie schnell ist schnell genug?" und "Wie sicher ist sicher genug?". Im Wettbewerb um den Kunden haben Unternehmen kaum noch Zeit, auf traditionelle Sicherheitsüberprüfungen zu warten, bevor sie Anwendungen einführen oder verbessern. Die erste Priorität besteht darin, dass die Anwendungen die Kundenanforderungen erfüllen. Die Anwendungssicherheit spielt ebenfalls eine wichtige Rolle, aber sie darf der Agilität ...
Weiterlesen …

Sicherheit in Zeiten der Microservices: 7 Tipps von Radware

Internet/Ecommerce
Wenn es um die Bereitstellung Cloud-basierter Anwendungen über Microservices geht, stellen sich zwei primäre Fragen. "Wie schnell ist schnell genug?" u ...
Weiterlesen …

Jenkins Server von internen Endlosschleifen bedroht

Internet/Ecommerce
Das Threat Research Team von Radware warnt Betreiber von Jenkins-Servern vor einer akuten Bedrohung im Zusammenhang mit dem vom Jenkins Project veröffentl ...
Weiterlesen …

Jenkins Server von internen Endlosschleifen bedroht

Medien/Kommunikation
Initiieren vermaschter Endlosschleife zwischen drei exponierten Servern (Bildquelle: Radware GmbH)
Das Threat Research Team von Radware warnt Betreiber von Jenkins-Servern vor einer akuten Bedrohung im Zusammenhang mit dem vom Jenkins Project veröffentlichten Security Advisory 1641, auch als CVE-2020-2100 bekannt. Nach Erkenntnissen von Radware sind 12.000 solcher Server anfällig für Distributed Reflective Denial of Service (DrDOS) Attacken mit einem Verstärkungsfaktor von durchschnittlich 6,44. Knapp 1.700 oder 14 % dieser Server stehen in Deutschland. Akute Gefahr droht vor allem den Betreibern von ...
Weiterlesen …

Radware-Report 2019/20: Cyberangriffe von Nationalstaaten nehmen zu

Medien/Kommunikation
Radware: 2019-2020 Global Application & Network Security Report (Bildquelle: Radware GmbH)
Mehr als jedes vierte Unternehmen weltweit (27 %) führt Angriffe auf seine IT-Infrastruktur und -Anwendungen auf Cyberwarfare oder nationalstaatliche Aktivitäten zurück. Dies ist eines der wesentlichen Ergebnisse des "2019-2020 Global Application & Network Security Report" von Radware. Im Jahr 2018 hatte dieser Wert noch etwa 19 Prozent betragen. In Nordamerika berichteten sogar 36 % der für diesen Report befragten Unternehmen über staatliche Angriffe.

"Attacken von Nationalstaaten gehören zu den ...
Weiterlesen …

Radware-Report 2019/20: Cyberangriffe von Nationalstaaten nehmen zu

Internet/Ecommerce
Mehr als jedes vierte Unternehmen weltweit (27 %) führt Angriffe auf seine IT-Infrastruktur und -Anwendungen auf Cyberwarfare oder nationalstaatliche Akti ...
Weiterlesen …

Jingle Bots vermiesen das Weihnachtsgeschäft

Medien/Kommunikation
Statistiken zur Analyse des Internetverkehrs während der Black Friday-Woche durch Radware (Bildquelle: Radware GmbH)
Am Black Friday und am Cyber Monday waren nur ein Drittel aller Besucher von Online Shops weltweit tatsächlich Menschen. Das ist das Ergebnis einer detaillierten Analyse des Internetverkehrs, die Radware in den vergangenen 14 Tagen durchgeführt hat. Zwei Drittel waren laut Radware automatisierte Bots, die den reibungslosen Betrieb von E-Commerce-Websites stören sollten. Aufgrund ihres massiven Auftretens speziell im Weihnachtsgeschäft bezeichnet Radware diese Bots als Jingle Bots.

Viele Jingle Bots ...
Weiterlesen …

Angreifer nutzen verstärkt TCP Reflection für Flooding-Attacken

Medien/Kommunikation
(Bildquelle: Radware GmbH)
m Laufe des Jahres 2019 haben das Threat Research Center (TRC) und das Emergency Response Team (ERT) von Radware eine zunehmende Anzahl von TCP-Reflection-Angriffen überwacht und verteidigt. Bei solchen Angriffen werden nicht nur die eigentlichen Ziele in Mitleidenschaft gezogen, sondern auch nichtsahnende Netzwerkbetreiber, deren Ressourcen benutzt werden, um die Attacke zu verstärken. Im Extremfall wird das Ziel des Angriffs als vermeintlicher Urheber der Attacke sogar von den einschlägigen Service-Anbietern auf ...
Weiterlesen …

Angreifer nutzen verstärkt TCP Reflection für Flooding-Attacken

Internet/Ecommerce
Im Laufe des Jahres 2019 haben das Threat Research Center (TRC) und das Emergency Response Team (ERT) von Radware eine zunehmende Anzahl von TCP-Reflection ...
Weiterlesen …

Ransom-Attacken gegen Finanzinstitute unter dem Namen von Fancy Bear

Medien/Kommunikation
(Bildquelle: Radware GmbH)
Derzeit verbreitet eine Gruppe, die sich als Fancy Bear ausgibt, Ransom Denial of Service (RDoS) Briefe in der Finanzwelt und verfolgt ihre Drohungen. Dies berichtet das Emergency Response Team des Sicherheitsexperten Radware in einer aktuellen Warnung. Die DDoS-Angriffe betrafen bereits südafrikanische ISPs und führten dazu, dass die Teilnehmer in Kapstadt und Johannesburg mit zeitweiligen Verbindungsproblemen konfrontiert wurden.

Das Radware Emergency Response Team erhielt Mitteilungen von Kunden über RDoS-Briefe dieser ...
Weiterlesen …

Radware Kubernetes WAF ermöglicht DevOps die sichere Bereitstellung von Anwendungen ohne Einschränkung der Agilität

Medien/Kommunikation
David Aviv
Radware hat die Radware Kubernetes Web Application Firewall (WAF) vorgestellt, eine umfassende und hochskalierbare Anwendungssicherheitslösung für Kubernetes-basierte Umgebungen. Die neue Kubernetes WAF von Radware ermöglicht es Unternehmen, Microservices zu sichern, die On-Premise- und Cloud-basierte Implementierungen ausführen. Sie ist die erste, die in von Kubernetes orchestrierten Mikroservice-Ökosystemen sowohl ein positives als auch ein negatives Sicherheitsmodell anwendet, damit Unternehmen die Daten- und Anwendungssicherheit maximieren können. Radware Kubernetes WAF ist auch die erste ...
Weiterlesen …