Verbraucherschutz beim Energie-Einkauf

Umwelt/Energie
Grafik: Supress (No. 6113)
sup.- Heizöl-Verbraucher werden immer wieder von Presseberichten über unzuverlässige Mengenmessungen bei der Tankbefüllung verunsichert. Die Rede ist dann von fehlerhaften Zähleranlagen oder sogar von Manipulationen an der Tankwagen-Technik durch schwarze Schafe unter den Anbietern. In beiden Fällen kann die Differenz von Rechnung und tatsächlicher Liefermenge eine kostspielige Mehrbelastung für den Heizungsbesitzer verursachen. Es ist deshalb verständlich und auch legitim, dass manche Kunden bei jeder Brennstoff-Lieferung einen kritischen Blick auf ...
Weiterlesen …

Immer mehr nachhaltig zertifiziertes Palmöl

sup.- Das von der deutschen Lebensmittelbranche verwendete Palmöl stammt bereits zu 85 Prozent aus zertifiziertem Anbau. Damit ist dieser Bereich unter den nicht-energetischen Branchen mit Palmöl-Nutzung Spitzenreiter in Sachen Nachhaltigkeit. Auch bei Kosmetikprodukten sowie in Wasch-, Pflege- und Reinigungsmitteln liegt der Zertifizierungsanteil mittlerweile bei 58 Prozent, so die aktuellen Angaben des "Forum Nachhaltiges Palmöl". Dieser Zusammenschluss zahlreicher Verbände, Organisationen und Unternehmen zielt darauf ab, dass in Deutschland bis 2020 ...
Weiterlesen …

Mehr als die Hälfte der Erwachsenen übergewichtig

Foto: stock.adobe.com / jackfrog (No. 6114)
sup.- Das Körpergewicht in Kilogramm geteilt durch das Quadrat der Körpergröße in Metern - klingt zunächst kompliziert, ist aber ein allgemein anwendbares Rechenverfahren zur Aufdeckung von Gewichtsproblemen. Der so genannte Body-Mass-Index (BMI), der auf diese Weise ermittelt wird, sagt natürlich nichts über die jeweilige Verteilung des Körperfetts aus. Aber er dient nach Angaben der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung (BZgA) zumindest als Anhaltspunkt, ob das Körpergewicht eher gering, normal oder ...
Weiterlesen …

Ernährungsforschung ohne Substanz

Ernährungsforschung ohne Substanz
sup.- Fast täglich wird die Menschheit mit Studien zur Ernährung und darauf aufbauenden Empfehlungen traktiert. Dazu stellt Prof. Dr. John Ioannidis fest: "Es gibt etwa eine Million Ernährungsstudien, zehntausende Forscher arbeiten auf diesem Gebiet und veröffentlichen wie verrückt. Fast jeden Tag erscheint ein neues Paper, das mit sehr großer Wahrscheinlichkeit nicht stimmt." Prof. Ioannidis ist ein international renommierter Experte für Metaresearch, also die Bewertung der Qualität von Forschung. Er ...
Weiterlesen …

Energiekosten für Heizung im Blick behalten!

Umwelt/Energie
sup.- Wissen Sie, was Ihre Wärme gerade kostet? Heizung und Warmwasserbereitung gehören zu den größten Ausgabenposten jedes Haushalts, gleichzeitig aber auch zu den unbekanntesten. Die monatlichen Kosten können meist erst nachträglich ermittelt werden, wenn die jährliche Heizkostenabrechnung sowie eventuelle Nachforderungen oder Erstattungen vorliegen. Auch dort, wo z. B. Heizölvorräte aus dem eigenen Tank über die Dauer einer Heizsaison hinaus verwendet werden, gerät die zeitliche Kosten-Zuordnung zum Rechenexempel. Diese Wissenslücken ...
Weiterlesen …

Nachhaltigkeit als Qualitätsmerkmal

Umwelt/Energie
Foto: stock.adobe.com / aedkafl (No. 6116)
sup.- Für Schokoladenfreunde zählt vor allem der Geschmack. Ob Riegel, Tafel oder Gebäck, ob im Brotaufstrich, auf dem Kuchen oder als Pralinenhülle - in der breiten Palette an Köstlichkeiten findet heute jeder Verbraucher das passende Produkt für den individuellen Genuss. Es gibt aber noch ein weiteres wichtiges Qualitätskriterium beim Süßwareneinkauf: die Frage nach der Herkunft der Zutaten und damit nach den Arbeitsbedingungen, unter denen diese Zutaten gewonnen werden. Auch ...
Weiterlesen …

Höheres Übergewichtsrisiko durch Schlafmangel

sup.- Wenn Kinder einen Großteil des Tages weitgehend bewegungslos vor dem PC oder dem Fernseher verbringen, steigt die Neigung zu Übergewicht oder sogar zu Adipositas. Dieses Risiko hat mittlerweile eine zusätzliche nächtliche Komponente. Weil heute in zahlreichen Kinderzimmern jederzeit Smartphone, Tablet oder Spielkonsole verfügbar sind, ist die Nutzung von Bildschirmmedien mit der Bettruhe längst nicht beendet. Die Folge: unausgeschlafene Schüler, die sich im Unterricht kaum noch konzentrieren können. Und ...
Weiterlesen …

Kraft-Wärme-Kopplung an jedem Standort möglich

Umwelt/Energie
Foto: stock.adobe.com /  BRN-Pixel (No. 6112)
sup.- In vielen Firmengebäuden ist die Kraft-Wärme-Kopplung (KWK) ein besonders energieeffizientes Verfahren, um parallel zu selbstproduziertem Strom auch Wärme zu erzeugen. Ohne große Übertragungsverluste, wie sie beim Stromtransport vom weit entfernten Großkraftwerk zwangsläufig entstehen, kann damit vor Ort neben der benötigten Elektrizität oft auch der Bedarf an Beheizung, Warmwasser oder Prozesswärme vollständig abgedeckt werden. Gerade in Verwaltungsgebäuden, Gastronomie- oder Gewerbebetrieben mit hohen Ansprüchen an die Wärmeleistung eröffnen sich attraktive ...
Weiterlesen …

Palmöl-Produkte aus zertifiziertem Anbau

sup.- Hilft ein Kaufverzicht auf Produkte mit Palmöl, um die Abholzung tropischer Wälder für Anbauflächen zu verhindern? Auch wenn dies oft propagiert wird, sieht die Realität doch anders aus: Alle Alternativen zur Gewinnung pflanzlicher Öle und Fette benötigen nämlich wesentlich größere Anbauflächen, um einen vergleichbaren Ertrag zu erzielen. Nach Angaben des Bundesministeriums für Ernährung und Landwirtschaft (BMEL) würde ein Ersatz des Palmöls die Probleme deshalb lediglich verlagern oder sogar ...
Weiterlesen …

Energieeffizienz-Förderung wird vereinfacht

Umwelt/Energie
sup.- Die Verbesserung der Energieeffizienz in Unternehmen und Gewerbebetrieben wird vom Staat durch Zuschüsse und zinsverbilligte Kredite finanziell unterstützt. Aber wer bisher eine größere energetische Optimierung seiner Standorte in Angriff nehmen wollte, hatte es oft mit ganz unterschiedlichen Förderprogrammen und wechselnden Ansprechpartnern für die Antragstellung zu tun. Das ist seit Anfang 2019 anders: In dem Investitionsprogramm "Energieeffizienz und Prozesswärme aus erneuerbaren Energien in der Wirtschaft" wurden die verschiedenen Programme ...
Weiterlesen …

Normvorgaben bestimmen die Heizöl-Qualität

Umwelt/Energie
Grafik: Gütegemeinschaft Energiehandel (No. 6109)
sup.- Ist heller besser? Manche Verbraucher meinen, die Qualität von Heizöl lasse sich an der Farbe erkennen. Das ist jedoch ein Trugschluss, denn die Optik hängt von den zur Kennzeichnung der Mineralöle vorgeschriebenen Farbstoffen ab. Die Produkteigenschaften beruhen vielmehr auf "inneren Werten", die mit bloßem Auge nicht zu erkennen sind. Geregelt werden diese Eigenschaften in Normen wie der DIN 51603-1, die die qualitativen Mindestanforderungen an Heizöl EL (Extra Leichtflüssig) ...
Weiterlesen …

Kürzere Sitzzeiten, mehr Bewegung

Foto: stock.adobe.com / BONNINSTUDIO/Stocksy (No. 6110)
sup.- Wer sitzt, ist körperlich nicht aktiv. Das ist das Fatale an der bevorzugten Freizeitbeschäftigung vieler Kinder und Jugendlicher. Sie verbringen Stunden vor dem PC oder der Spielkonsole, wobei außer den Fingern meist nicht viel bewegt wird. Mediziner und Pädagogen sind alarmiert: "Die Rolle der körperlichen Aktivität und der Reduktion sitzender Tätigkeiten für eine gesunde körperliche, psychosoziale und geistige Entwicklung von Kindern und Jugendlichen ist unbestritten", heißt es in ...
Weiterlesen …

Schoko-Fans mögen Vollmilchgeschmack

Grafik: Supress (No. 6111)
sup.- Milch bzw. Vollmilch ist die mit Abstand beliebteste Geschmacksnote, wenn die Deutschen Schokolade kaufen. Fast die Hälfte der Verbraucher (47 Prozent) bevorzugt die bewährte Sorte. Zu diesem Ergebnis kommt eine repräsentative Umfrage des Bundesverbandes der Deutschen Süßwarenindustrie (BDSI), die auch Mehrfachnennungen zuließ. Die Rangliste sieht Nougat-Schokolade mit 29,6 Prozent auf Platz 2, gefolgt von Bitter-/Zartbitterschokolade mit 28,5 Prozent sowie weißer Schokolade, die 28,1 Prozent der Deutschen mögen. Ebenfalls ...
Weiterlesen …

Mahlzeiten als gesundheitsfördernde Familientreffen

sup.- Im Team klappt"s besser, auch die gesunde Ernährung: In Familien mit Kindern, die sich regelmäßig gemeinsam zum Essen versammeln, steht häufig Obst und Gemüse auf dem Tisch. Dagegen bestimmt dort, wo die Mahlzeiten getrennt eingenommen werden, wesentlich öfter Fastfood den Speiseplan. Das haben kanadische Wissenschaftler in einer Studie mit mehr als 2.700 Jugendlichen und jungen Erwachsenen zwischen 14 und 24 Jahren ermittelt. Selbst in problematischen Familienstrukturen, so eines ...
Weiterlesen …

Adipositas bei Kindern rechtzeitig vermeiden!

sup.- Der Grundstein für Adipositas, also krankhaftes Übergewicht, wird oft schon vor der Einschulung gelegt. Eine Studie der Leipziger Universitätsmedizin hat jetzt festgestellt, dass 90 Prozent aller Dreijährigen mit Übergewicht auch später als Schulkinder nicht mehr auf ein Normalgewicht kommen. Angesichts dieser Ergebnisse warnen die Mediziner vor Gesundheitsrisiken, die bereits bei Jugendlichen oder jungen Erwachsenen zu Folgeerkrankungen führen können. Eltern sollten sich deshalb nicht dem Trugschluss hingeben, das Gewicht ...
Weiterlesen …

Trend zu mehr Nachhaltigkeit bei der Palmölnutzung

Umwelt/Energie
Grafik: Supress (No. 6108)
sup.- Die tropischen Wälder liegen zwar geografisch weit von uns entfernt, aber sie sorgen auch in Deutschland für reichlich Diskussionsstoff und lösen politische Initiativen aus. Denn mit der Bedrohung der wichtigen Regenwaldflächen haben wir mehr zu tun, als den meisten Menschen bewusst ist: Es gibt hierzulande praktisch keinen Verbraucher, der ohne die Nutzung von Palmöl auskommt. Dieser Rohstoff wird auf Plantagen in den Tropenwald-Regionen angebaut und spielt bei der ...
Weiterlesen …

Effizientere Wärmeerzeugung durch mehrere Quellen

Umwelt/Energie
sup.- Zahlreiche Ölheizungsbetreiber kombinieren ihren Heizkessel bereits mit Wärmetechnik zur Nutzung erneuerbarer Energien. Besonders beliebt: das effiziente Doppel aus Ölbrennwertkessel und Holzkaminofen. Aber auch der gemeinsame Einsatz moderner Solaranlagen oder Wärmepumpen mit dem bewährten Energieträger Heizöl liegt im Trend. Diese so genannten Hybridlösungen mit unterschiedlichen Wärmequellen belegen eindrucksvoll, dass es sich bei den Käufern von Ölheizungen keinesfalls um Fortschrittsverweigerer handelt. Und der Heizkosten-Check nach einer Hybrid-Sanierung gibt ihnen Recht: ...
Weiterlesen …

Bewegung ist Gesundheitsvorsorge

Foto: stock.adobe.com / Make_story Studio (No. 6107)
sup.- Mit gutem Beispiel vorangehen: Das ist eine wichtige Aufgabe für Eltern, denen das Bewegungsverhalten ihrer Kinder und damit auch deren gesundheitliche Entwicklung am Herzen liegen. Keinesfalls sollte der natürliche Bewegungsdrang der Kleinen durch einen überwiegend sitzenden Familienalltag ausgebremst werden. Denn Klettern, Hüpfen oder Rennen sind für wichtige Aspekte des Heranwachsens unverzichtbar. "Dabei werden vor allen Dingen die Raumerfahrung, das Körperbewusstsein, das Koordinationsvermögen und der Gleichgewichtssinn gefordert und weiterentwickelt", ...
Weiterlesen …
Wird geladen...