Unternehmen/Organisation:Fraunhofer-Institut für Graphische Datenverarbeitung IGD
Fraunhoferstraße 5
64283 Darmstadt
Rufnummer:-
Homepage:http://www.igd.fraunhofer.de
Unternehmensinfo:

Das Fraunhofer IGD ist die weltweit führende Einrichtung für angewandte Forschung im Visual Computing. Visual Computing ist bild- und modellbasierte Informatik und umfasst unter anderem Graphische Datenverarbeitung, Computer Vision sowie Virtuelle und Erweiterte Realität.

Vereinfacht ausgedrückt, machen die Fraunhofer-Forscher in Darmstadt, Rostock, Graz und Singapur aus Informationen Bilder und holen aus Bildern Informationen. In Zusammenarbeit mit seinen Partnern entstehen technische Lösungen und marktrelevante Produkte.

Prototypen und Komplettlösungen werden nach kundenspezifischen Anforderungen entwickelt. Das Fraunhofer IGD stellt dabei den Menschen als Benutzer in den Mittelpunkt und hilft ihm mit technischen Lösungen, das Arbeiten mit dem Computer zu erleichtern und effizienter zu gestalten.

Durch seine zahlreichen Innovationen hebt das Fraunhofer IGD die Interaktion zwischen Mensch und Maschine auf eine neue Ebene. Der Mensch kann so mithilfe des Computers und der Entwicklungen des Visual Computing ergebnisorientierter und effektiver arbeiten. Das Fraunhofer IGD beschäftigt über 200 Mitarbeiter. Der Etat beträgt rund 19 Millionen Euro.

Pressekontakt:

Fraunhofer-Institut für Graphische Datenverarbeitung IGD
Frau Daniela Welling
Fraunhoferstraße 5
64283 Darmstadt

Telefon: +49 6151 155-146
Web: www.igd.fraunhofer.de
E-Mail : presse@igd.fraunhofer.de

Ansprechpartner:Daniela Welling
Homepage:http://www.igd.fraunhofer.de
Mehr Infos:106 Pressemitteilungen
Registriert seit:03.09.2015
Bitte teilen:

Pressemitteilungen von Daniela Welling

Sortiert nach Erscheinungsdatum abwärts

Control 2024: Fraunhofer IGD zeigt Lösung zur automatisierten Qualitätssicherung

Die Fraunhofer-Lösung Marquis reduziert den Aufwand für die Qualitätssicherung rundum.
KI-basierte Prozesskontrolle - auch bei kleiner LosgrößeDer Bedarf an effektiven Maßnahmen zur Qualitätssicherung im Automotive-Bereich sowie im Anlage ...

Control 2024: Fraunhofer IGD zeigt Lösung zur automatisierten Qualitätssicherung

Die Fraunhofer-Lösung Marquis reduziert den Aufwand für die Qualitätssicherung rundum. (Die Bildrechte liegen bei dem Verfasser der Mitteilung.)
KI-basierte Prozesskontrolle - auch bei kleiner Losgröße

Der Bedarf an effektiven Maßnahmen zur Qualitätssicherung im Automotive-Bereich sowie im Anlagen- und Werkzeugbau ist hoch. Zu kostspielig sind im Laufe der Produktion entstehende Fehler. Abhilfe schafft Marquis, eine Lösung des Fraunhofer IGD für KI- und AR-basierte ...

Fraunhofer auf der DMEA: Mit KI das Gesundheitssystem zukunftsfähig gestalten

Fraunhofer IGD - Parkinson-Monitor: Symptome und Krankheitsverlauf besser verstehen
Tools und Technologien unterstützen Diagnostik und medizinische EntscheidungenDie Patientenversorgung verbessern, Arbeitsabläufe effizienter gestalten un ...

Fraunhofer auf der DMEA: Mit KI das Gesundheitssystem zukunftsfähig gestalten

Fraunhofer IGD - Parkinson-Monitor: Symptome und Krankheitsverlauf besser verstehen (Die Bildrechte liegen bei dem Verfasser der Mitteilung.)
Die Patientenversorgung verbessern, Arbeitsabläufe effizienter gestalten und die Akteure der Branche optimal vernetzen - all das ermöglicht die zunehmende Digitalisierung des Gesundheitswesens. Expertinnen und Experten der Fraunhofer-Gesellschaft entwickeln dazu auf Künstlicher Intelligenz (KI) basierende Systeme, die effektiv und datenschutzkonform eingesetzt werden können. Ihre Forschungsergebnisse präsentieren ...

DMEA 2024 – Fraunhofer IGD zeigt Lösungen zur medizinischen Entscheidungsunterstützung

DMEA 2024 - Fraunhofer IGD: visuell-interaktives Tool zur PatientInnen-Kohortenanalyse (Die Bildrechte liegen bei dem Verfasser der Mitteilung.)
Bessere datenbasierte Entscheidungen treffen

Vitaldaten, Ergebnisse bildgebender Untersuchungen und Informationen zum Lebensstil: Umfassende Daten zu Patientinnen und Patienten sind für Beschäftigte im Gesundheitswesen bereits verfügbar, aber nicht unbedingt gut nutzbar. Diese bestmöglich zur medizinischen Entscheidungsunterstützung zu verwenden und auch die Patientinnen und Patienten einzubinden, ...

DMEA 2024 – Fraunhofer IGD zeigt Lösungen zur medizinischen Entscheidungsunterstützung

DMEA 2024 - Fraunhofer IGD: visuell-interaktives Tool zur PatientInnen-Kohortenanalyse
Bessere datenbasierte Entscheidungen treffenVitaldaten, Ergebnisse bildgebender Untersuchungen und Informationen zum Lebensstil: Umfassende Daten zu Patien ...

Fraunhofer IGD – Thrombosen früher erkennen und Pflegekräfte entlasten

Fraunhofer IGD - Ambulant und stationär: veinXam kann dazu beitragen
Ortsunabhängige Venenfunktionsmessung in der Telemedizin

Mit Hilfe eines kleinen Sensors frühzeitig Schäden an den tiefen Beinvenen erkennen und schwerwiegende Folgen vermeiden: veinXam des Fraunhofer IGD macht das möglich. Die Lösung überwacht die Venenfunktionen ortsunabhängig, indem Sensoren kontinuierlich den Blutfluss in den tiefen Beinvenen messen ...

Fraunhofer IGD – Thrombosen früher erkennen und Pflegekräfte entlasten

Fraunhofer IGD - Ob ambulant oder stationär: veinXam kann dazu beitragen
Ortsunabhängige Venenfunktionsmessung in der TelemedizinMit Hilfe eines kleinen Sensors frühzeitig Schäden an den tiefen Beinvenen erkennen und schwerwi ...

DMEA 2024 – Fraunhofer IGD: Persönlicher Gesundheitsassistent am Arbeitsplatz

STRAP - System zur Verbesserung der mentalen und physischen Gesundheit am Arbeitsplatz. (© Care GmbH)
KI-Technologie in der TelemedizinDas Fraunhofer IGD stellt auf der DMEA ein drahtloses und kontaktfreies System vor, das zum persönlichen Gesundheitsassis ...

DMEA 2024 – Fraunhofer IGD: Persönlicher Gesundheitsassistent am Arbeitsplatz

STRAP – System zur Verbesserung der mentalen und physischen Gesundheit am Arbeitsplatz. (Die Bildrechte liegen bei dem Verfasser der Mitteilung.)
KI-Technologie in der Telemedizin

Das Fraunhofer IGD stellt auf der DMEA ein drahtloses und kontaktfreies System vor, das zum persönlichen Gesundheitsassistenten am Bildschirm-Arbeitsplatz wird. Als Weiterentwicklung der CareCam setzt STRAP neue Maßstäbe für die Gesundheitsförderung im Büro. Entwickelt in enger Zusammenarbeit mit dem Industriepartner ...