Concardis ist ab sofort zertifizierter Partner von Trusted Shops

Internet/Ecommerce
-Trusted Shops vergibt Gütesiegel an Concardis
-E-Commerce-Lösungen Payengine, Paylink und One Page Shop zertifiziert

Concardis ist ab sofort zertifizierter Partner von Trusted Shops, der führenden Vertrauensmarke für Onlineshops in Europa: Die E-Commerce-Lösungen Payengine, Paylink und One Page Shop des Eschborner Zahlungsdienstleisters erhalten das bekannte Gütesiegel. Trusted Shops prüft regelmäßig neben Onlineshops auch Dienstleister aus dem E-Commerce auf Sicherheit und Nutzerfreundlichkeit und zeichnet Partner aus, die die hohen Standards erfüllen.
...
Weiterlesen …

Online-Shopping in den USA: Das ist bei Zoll und Versand zu beachten

Internet/Ecommerce
Bei Online-Bestellungen aus dem Ausland sollte man einige wichtige Punkte beachten. Zum einen kann die Rechtslage in Ländern außerhalb der EU abweichen - so z.B. beim Widerrufsrecht.

Zum anderen spielen die Kosten rund um den Einkauf eine Rolle. Natürlich ist nicht die Mode allein der Grund, um aus Übersee zu bestellen. Auch der Gesamtpreis für die Ware soll im besten Fall am Ende günstiger sein als in heimischen Shops ...
Weiterlesen …

Zwei-Faktor-Authentifizierung: Das muss man jetzt wissen

Internet/Ecommerce
Ab 14. September 2019 gilt die Zwei-Faktor-Authentifizierung für Online-Käufe. Das bedeutet für viele Online-Händler eine Umstellung im Bereich der Zahlungsanbieter.

Was bedeutet Zwei-Faktor-Authentifizierung?

Wenn ein Nutzer online einen Einkauf tätigt, soll sichergestellt sein, dass diese Person tatsächlich dazu berechtigt ist. Wenn zum Beispiel ein Hacker an Anmeldedaten eines Kunden gelangt, kann dieser über dessen Konto einkaufen. Zumindest dann, wenn nur ein Faktor erforderlich ist, um sich als Besitzer ...
Weiterlesen …

Zwei-Faktor-Authentifizierung ab dem 14.9. Online Bezahlen wird komplizierter

Internet/Ecommerce
Online-Einkäufe zu bezahlen soll ab September durch eine EU-Richtlinie sicherer und günstiger werden. Diese Regelung wird sich jedoch auf den Bezahlvorgang auswirken und ihn umständlicher machen. Ein Überblick über die neuen Vorgehensweisen bei Online-Bezahlungen.

Was bedeutet Zwei-Faktor-Authentifizierung?

Wenn ein Nutzer online einen Einkauf tätigt, soll sichergestellt sein, dass diese Person tatsächlich dazu berechtigt ist. Wenn zum Beispiel ein Hacker an Anmeldedaten eines Kunden gelangt, kann dieser über dessen ...
Weiterlesen …

10 Tipps für einen erfolgreichen Kunden-Newsletter

Internet/Ecommerce
Newsletter sind nach wie vor ein wichtiges Kommunikationsinstrument für eine erfolgreiche Kundenbindung. Mit relevanten und spannenden Inhalten schafft er Aufmerksamkeit für das Unternehmen und deren Produkte. Damit der Newsletter auch tatsächlich gelesen wird, gibt es für Online-Händler einiges zu beachten. Denn nur wenn das Interesse des Lesers sofort geweckt wird, klickt er weiter in den Shop, um dort einzukaufen. Lars Tinnefeld, E-Mail-Marketing-Manager bei Trusted Shops, zeigt anhand von 10 Praxis-Tipps, ...
Weiterlesen …

Vergleichsportale – darauf müssen Verbraucher achten

Internet/Ecommerce
CHECK24 oder Verivox gehören zu den zahlreichen Portalen, die Verbrauchern bei Kaufentscheidungen oder einem Vertragsabschluss helfen wollen. Mittlerweile mischt auch Google bei Flug- und Hotelbuchungen zunehmend mit. Mit steigendem Einfluss dieser Plattformen wird auch die Kritik lauter. Zuletzt kreidete die Zentrale zur Bekämpfung unlauteren Wettbewerbs die genannten Portale wegen irreführender Informationen an. Nach welchen Kriterien werden die Anbieter also bewertet? Und sind die Webseiten wirklich so objektiv, wie sie erscheinen? ...
Weiterlesen …

Achtung, Fake-Shop! Schnelle und eindeutige Hinweise

Internet/Ecommerce
Bei Fake-Shops handelt es sich um betrügerische Online-Shops, die eine Bezahlung per Vorauskasse fordern und die die bestellte Ware dann nicht liefern. Andere gefährliche Online-Shops verkaufen illegale Markenfälschungen oder sind nur darauf aus, persönliche Daten abzufangen.

Es gibt viele Faktoren, die auf einen betrügerischen Online-Shop hinweisen können: Fehlendes Gütesiegel, fehlendes Impressum, nur eine Zahlungsart. Doch diese und weitere bekannte Vorsichtsmaßnahmen reichen bei heutigen Fake-Shops oft nicht mehr aus. Bei ...
Weiterlesen …

Vorsicht, Betrug! Dubiose Facebook-Gewinnspiele erkennen

Internet/Ecommerce
Einen teuren Neuwagen oder einen Thermomix einfach so geschenkt bekommen, indem man einen Beitrag auf Facebook kommentiert oder teilt? Das ist leider meistens zu gut, um wahr zu sein. Oft stecken Kriminelle mit einer Daten- oder Kostenfalle dahinter. Diese Tipps helfen, unseriöse Facebook-Gewinnspiele zu erkennen.

Das Impressum fehlt

Es gibt auf der Facebook-Seite kein oder nur ein gefälschtes Impressum. Um die angegebene Adresse zu prüfen, genügt oft ein ...
Weiterlesen …

Fehlende Sicherheit: 2 von 3 Deutschen brechen ihren Online-Einkauf wegen ungutem Gefühl ab

Internet/Ecommerce
Online-Shopping ist bequem und praktisch: Rund um die Uhr steht alles zur Verfügung und wird bis an die eigene Tür geliefert. Jeder kennt aber auch die Probleme, die das Einkaufen im Internet mit sich bringen kann. Von falscher Lieferung über fehlende Rückerstattung bis zum täuschend echten Fakeshop birgt das World Wide Web zahlreiche Gefahren. Trusted Shops hat daher nachgefragt, wie sicher sich die Deutschen beim Online-Einkauf fühlen und welche Erfahrungen ...
Weiterlesen …

8 Tipps für den Medikamentenkauf in Versandapotheken

Internet/Ecommerce
Immer mehr Menschen greifen mittlerweile auf das Angebot von Online-Apotheken zurück. Damit der bequeme Arznei-Einkauf nicht zum Fehlkauf wird, sollte man diese Tipps bei der Medikamenten-Bestellung im Internet beachten.

1 Kosten sparen bei rezeptfreien Medikamenten
Online-Apotheken bieten nicht-verschreibungspflichtige bzw. rezeptfreie Medikamente oftmals zu erheblich niedrigeren Preisen an als Präsenzapotheken. Das liegt daran, dass bereits im Jahr 2004 die Preisbindung für rezeptfreie apothekenpflichtige Arzneimittel aufgehoben wurde. Dadurch erzielt man in ...
Weiterlesen …

Darauf sollten Eltern beim Online-Shopping ihrer Kinder achten

Internet/Ecommerce
Online-Shops locken nicht nur Erwachsene vor den Computer. Auch Kinder und Jugendliche lassen sich online von den neuesten Angeboten inspirieren, suchen im Netz nach Gadgets oder lenken sich mit Smartphone-Games vom Schulstress ab. Manchmal führt ein solcher Ausflug in die digitale Shopping-Welt jedoch zu weit - immer wieder erhalten Eltern Rechnungen in vierstelliger Höhe, weil ihre Sprösslinge mit der elterlichen Kreditkarte eingekauft und downgeloadet haben. Dr. Carsten Föhlisch, Verbraucherrechtsexperte des ...
Weiterlesen …

Nachnahme-Betrug: 5 Tipps, wie man sich schützt

Internet/Ecommerce
"Paket für Sie!" - diesen Satz hören wir nur zu gerne. Doch was war das nochmal für eine Bestellung? Genau diese Situation nutzen Betrüger und versenden Pakete an diverse Postadressen. Der nichtsahnende Empfänger nimmt die Pakete unbedarft an und bezahlt den offenen Betrag in dem Vertrauen, dass der Ehepartner bestellt und alles seine Richtigkeit hat. Damit ist es dann auch schon zu spät, denn die Logistikdienstleister stehen nicht in der ...
Weiterlesen …

Nachnahme-Betrug: 5 Tipps, wie man sich schützt

Internet/Ecommerce
"Paket für Sie!" - diesen Satz hören wir nur zu gerne. Doch was war das nochmal für eine Bestellung? Genau diese Situation nutzen Betrüger und versenden Pakete an diverse Postadressen. Der nichtsahnende Empfänger nimmt die Pakete unbedarft an und bezahlt den offenen Betrag in dem Vertrauen, dass der Ehepartner bestellt und alles seine Richtigkeit hat. Damit ist es dann auch schon zu spät, denn die Logistikdienstleister stehen nicht in der ...
Weiterlesen …

Was man beim Kauf von Büchern aus dem Netz beachten sollte

Internet/Ecommerce
Am Donnerstag startet die Leipziger Buchmesse! Wer sich nach der Messe dazu entschließt, Romane, Krimis oder Sachbücher zu kaufen, der wird im Internet fündig. Welche Stolperfallen Lesebegeisterte dabei beachten sollten, erläutert Dr. Carsten Föhlisch, Leiter der Rechtsabteilung von Trusted Shops und Experte für Verbraucherrecht.

1. Gilt für E-Books das gleiche Widerrufsrecht wie für klassische Bücher?
Dr. Carsten Föhlisch: Für klassische Bücher gilt ein Widerrufsrecht von 14 Tagen. Die Widerrufsfrist ...
Weiterlesen …

Vertrauen herstellen im Online-Handel – so klappt es garantiert!

Internet/Ecommerce
Vertrauen ist im Online-Handel eine harte Währung, denn schließlich können Verbraucher nicht auf Anhieb erkennen, wer sich hinter einem Shop verbirgt. Es gibt viele Signale, mit denen Online-Händler ihren Kunden vermitteln können, dass sie seriös arbeiten.

Authentische Kundenbewertungen
Kundenbewertungen sind der Klassiker, wenn es darum geht, Vertrauen in einen Online-Shop zu erzeugen. Dies funktioniert jedoch nur, wenn die Meinungen authentisch sind und auch kritische Stimmen veröffentlicht werden. Idealerweise ...
Weiterlesen …

Achtung! Kriminelle Shops

Internet/Ecommerce
Beim Online-Shopping geraten Verbraucher immer wieder an Schwarze Schafe! Mal verkaufen Kriminelle Produkte, die es gar nicht gibt. Mal existieren die Online-Shops gar nicht. Wie Verbraucher sich davor schützen und woran sie einen unseriösen Online-Shop erkennen, erklärt Dr. Carsten Föhlisch, Rechtsexperte von Trusted Shops.

1. Verdächtige Anbieterkennzeichnung

Der Verkäufer sollte sofort und eindeutig identifiziert werden können. Sind die entsprechenden Angaben nur schwer oder gar nicht auffindbar, ist ...
Weiterlesen …

Rekord-Beschwerden über Zusteller

Internet/Ecommerce
Noch nie gingen so viele Beschwerden über die Post ein. 2018 waren es mehr als doppelt so viele wie im Vorjahr. Bei der Bundesnetzagentur gingen mehr als 12.000 Beschwerden über den gesamten Postbereich ein. Das ist ein neuer Rekord. Im gesamten Vorjahr waren es gerade einmal rund 6.000 Beschwerden.

Keine Benachrichtigungskarte im Briefkasten, kein Paket, keine Freude. Da kommt sehr oft die Frage auf: Was darf der Paketbote ...
Weiterlesen …

Neues Verpackungsgesetz: Was ändert sich für Online-Händler?

Internet/Ecommerce
Am 1.1.2019 tritt das neue Verpackungsgesetz (VerpackG) in Kraft und löst somit gleichzeitig die Verpackungsverordnung (VerpackV) als geltendes Recht ab. Händler müssen sich rechtzeitig registrieren und vorbereiten. Hier die wichtigsten Änderungen.

Der Gesetzesentwurf zum neuen Verpackungsgesetz hat am 12.5.2017 den Bundesrat passiert und somit die letzte Hürde auf dem Weg zu seiner Geltung genommen. Ziel des Gesetzes ist es, die Recycling-Quoten bei verschiedenen Arten von Verpackungsmaterialien zu erhöhen sowie ...
Weiterlesen …
Wird geladen...