Hirntumor Patienten aus Bochum: Was ist ein Meningeom?

BOCHUM. Das Meningeom entwickelt sich anders als die meisten Hirntumore nicht aus dem Hirngewebe selbst, sondern aus Zellen der Hirnhaut. Es entsteht häufiger bei Frauen als bei Männern und wird meist zwischen dem 40. und 60. Lebensjahr gefunden. Manche Tumore wachsen so langsam, dass ...
Weiterlesen …

Aneurysma: Therapie für Patienten aus Dortmund

Aneurysmen sind Gefäßerweiterungen.
DORTMUND. Ungefähr ein Prozent der Bevölkerung hat ein Aneurysma im Gehirn - eine ballonartige Erweiterung eines arteriellen Gefäßes. Meistens verursacht ein Aneurysma keine Beschwerden und wird zufällig im Rahmen einer CT- oder MRT-Untersuchung entdeckt. Wenn sich damit plötzlich die Frage stellt, einen bisher unbekannten, ...
Weiterlesen …

Angiom: Was Patienten aus Bochum wissen sollten

BOCHUM. Ein Angiom nennt man auch arterio-venöse Malformation. Damit wird eine Gefäßfehlbildung bezeichnet, die prinzipiell überall im Körper auftreten kann. Kommt ein Angiom im Gehirn vor, kann es sowohl als Zufallsbefund als auch durch Symptome wie epileptische Anfälle, Kopfschmerzen oder neurologische Ausfälle auffallen. Manchmal ...
Weiterlesen …

Hirntumor: Was ist ein Glioblastom? Info für Patienten in Bonn

Hirntumore haben die unterschiedlichsten Symptome.
BONN. In Deutschland entwickeln etwa 4800 Menschen pro Jahr ein Glioblastom. Es ist der häufigste bösartige Hirntumor bei Erwachsenen. Die größte Erkrankungswahrscheinlichkeit liegt zwischen dem 50. und 75. Lebensjahr. Der Tumor entwickelt sich aus entarteten Gliazellen, die den Schutz und die Versorgung Nervenzellen zuständig ...
Weiterlesen …

Jannetta OP im Hybrid OP mit Fachwissen und Erfahrung

Die Schmerzen von Trigeminusneuralgie können mit einer OP nach Jannetta verbessert werden.
Die Jannetta OP bei Trigeminusneuralgie erfordert medizinisches Spezialwissen. Betroffene Patienten finden Experten für dieses Operationsverfahren am Diakonie Klinikum Jung-Stilling in Siegen. Die chronische Schmerzerkrankung Trigeminusneuralgie ist für die Betroffenen mit erheblichen Einschränkungen und einem großen Leidensdruck verbunden. Schon leichteste Berührungen im Gesicht oder das ...
Weiterlesen …

Hirntumor und Epilepsie – Fakten für Patienten aus Dortmund

Informationen für Patienten aus Dortmund über den Zusammenhang zwischen Hirntumor und Epilepsie
DORTMUND. Welchen Zusammenhang gibt es zwischen Hirntumoren und Epilepsie? Diese Frage beschäftigt Neurologen schon lange. Bekannt ist, dass Patienten mit einem Hirntumor an epileptischen Anfällen leiden können, insbesondere, wenn der Tumor in einem anfälligen Bereich hierfür sitzt (z.B. innerer Anteil des Schläfenlappens). In vielen ...
Weiterlesen …

Angiom – schonende Therapie im Hybrid-OP für Raum Dortmund

Ein Angiom ist eine
DORTMUND. Ein Angiom, auch zerebrale arteriovenöse Malformationen - kurz: AMV - genannt, ist eine sehr seltene und meist angeborene Gefäßmissbildung im Gehirn, die häufig als Zufallsbefund bei CT- oder MRT-Untersuchungen auffällt. Schätzungen zufolge finden sich die knäuelartigen Strukturen aus miteinander verbundenen Arterien und Venen ...
Weiterlesen …

Angiom – Faktenwissen für Patienten aus Bochum

Das Angiom kann auch als Kurzschluss zwischen Arterien und Venen beschrieben werden.
BOCHUM. Angiome sind Fehlbildungen von Gefäßen, durch die das Blut aus einer Arterie direkt in eine Vene gelangt. Prof. Dr. med. Veit Braun, Chefarzt der Neurochirurgie am Diakonie Klinikum Jung-Stilling in Siegen, beschreibt das Angiom als eine Art Kurzschluss zwischen Arterien und Venen im ...
Weiterlesen …

Angiom Therapie in Fachklinik für den Raum Bochum

Unspezifische Symptome wie Kopfschmerzen oder Migräne können auf ein Angiom hindeuten.
BOCHUM. Das Angiom ist eine selten vorkommende und meist angeborene Gefäßfehlbildung im Gehirn. Schätzungen zufolge finden sich die knäuelartigen Veränderungen bei etwa 0,05 Prozent der Bevölkerung. In vielen Fällen bleiben Angiome über viele Jahre unentdeckt, bereiten keine Beschwerden oder machen sich durch unspezifische Symptome ...
Weiterlesen …

Aneurysma Therapie im Hybrid-OP für den Raum Dortmund

Aneurysmen können unbehandelt schwerwiegende Folgen haben.
DORTMUND. Ein Aneurysma im Gehirn verursacht bei Betroffenen häufig keine Beschwerden. Unbehandelt besteht jedoch die Gefahr, dass es zu einer Blutung kommt, die sich auf die umgebenden Strukturen auswirken kann. Ob eine Behandlung der Gefäßaussackung notwendig ist und welches Verfahren sich am besten eignet, ...
Weiterlesen …

Moderne Aneurysma Therapie im Raum Dortmund

Der Hybrid OP im Diakonie Klinikum Jung-Stilling bietet neue Möglichkeiten.
DORTMUND. Etwa eine von 100 Personen erhält im Laufe ihres Lebens die Diagnose Aneurysma. Hierbei handelt es sich um eine Gefäßerweiterung in der Arterienwand, die am häufigsten im Gehirn auftritt. In den meisten Fällen sind diese Ausstülpungen die Folge von Gefäßverkalkungen (Arteriosklerose), die durch ...
Weiterlesen …

Hirntumor – Diagnose und Therapie für Patienten aus Bochum

Kopfschmerzen
BOCHUM. Mehr als 8.000 Menschen erkranken alleine in Deutschland jedes Jahr an einem primären Hirntumor. Die Krankheit kann Menschen aller Altersstufen betreffen - auch Kinder. Die Neurochirurgische Klinik am Diakonie Klinikum Jung-Stilling mit ihrem Chefarzt Prof. Dr. med. Veit Braun behandelt auch Patienten aus ...
Weiterlesen …

Aneurysma – was Patienten aus Bochum wissen sollten

Aneurysmen werden häufig durch Zufall entdeckt.
BOCHUM. Häufig ist ein Aneurysma im Gehirn ein Zufallsbefund. Denn die Gefäßerweiterung in der Arterienwand entwickelt sich über einen längeren Zeitraum hinweg - in den meisten Fällen, ohne jemals spürbare Symptome zu verursachen. Das Blutungsrisiko schätzt man je nach Größe und Lage des Aneurysmas ...
Weiterlesen …

Patienten aus Bonn mit Aneurysma schonend operieren

Aneurysmen bleiben meist unbemerkt
BONN. Aneurysmen sind heimtückisch: Da das erweiterte Blutgefäß meist keine unmittelbaren Beschwerden verursacht, bleibt die Erkrankung lange Zeit unbemerkt. Platzt ein Aneurysma, kann die entstehende Blutung jedoch rasch lebensbedrohlich werden. Minimieren lässt sich diese Gefahr oft nur durch eine vorbeugende Operation, bei der das ...
Weiterlesen …

Hirntumor ohne Rasur im Raum Köln behandeln

Im Hybrid-OP kommt ein MRT als bildgebendes Verfahren zum Einsatz.
KÖLN. Etwa 8.000 Bundesbürger erkranken pro Jahr an einem Hirntumor. Die krankhafte Wucherung des Zellgewebes im Gehirn kann unbehandelt eine Vielzahl von neurologischen Fehlfunktionen mit sich bringen oder sogar zum Tode führen. Eine frühzeitige Diagnose des Tumors und eine zeitgemäße, operative Behandlung ist wichtig, ...
Weiterlesen …

Hirntumor: Patienten aus dem Raum Köln schonend operieren

Der Hybrid-OP ermöglicht es schonender zu operieren und gesundes Gewebe zu schützen.
KÖLN. Die Diagnose "Hirntumor" löst bei Betroffenen Ängste und Ungewissheit aus. Jährlich sind circa 8.000 Bundesbürger von der Tumorbildung im Kopf betroffen, die unbehandelt schwerwiegende Folgen für Hirn und Nervensystem haben kann. Sowohl bei der kurativen als auch der palliativen Behandlung von Tumoren im ...
Weiterlesen …

Zufallsbefund Aneurysma: Behandlungsoption im Raum Köln

Die Sinnhaftigkeit einer OP bei einem Aneurysma ist für jeden Patienten individuell abzuwägen.
ÖLN. Etwa ein Prozent der deutschen Bevölkerung leidet an einem Aneurysma als unnatürliche Erweiterung der Gefäße einer Arterienwand. Zu einem Großteil tritt das Krankheitsbild im Gehirn auf und kann unbehandelt weitreichende und folgenschwere Erkrankungen hervorrufen. Mit der Behandlung in einer Fachklinik steht Patienten aus ...
Weiterlesen …

Neurochirurg für Köln: Hirntumor als Tochtergeschwür

Metastasen werden auch als Tochtergeschwüre bezeichnet. Sie können im Gehirn auftreten.
KÖLN. Am häufigsten treten sie bei Lungenkrebs oder Brustkrebs auf: Bösartige Tumoren an anderen Stellen des Körpers können einen <a href="http://www.neurochirurgie-diakonie.de/kategorie/kopfoperationen/hirntumor/">Hirntumor</a> als sogenannte Metastase zur Folge haben. Metastasen werden umgangssprachlich auch als Tochtergeschwüre bezeichnet. Diese Form von <a href="http://www.neurochirurgie-diakonie.de/neurochirurg-fuer-koeln-hirntumor-als-tochtergeschwuer/">Hirntumoren</a> wird meist erst dann entdeckt, ...
Weiterlesen …

Familiäre Häufung? Aneurysma Therapie im Raum Köln

Bei der Entstehung von Aneurysmen im Gehirn können genetische Faktoren eine Rolle spielen.
KÖLN. Ein <a href="http://www.neurochirurgie-diakonie.de/kategorie/kopfoperationen/aneurysma/">Aneurysma</a> im Gehirn ist eine sehr seltene, jedoch eine gefährliche Erkrankung. Sie tritt mit einer Prävalenz von 2-3 % auf. Ein <a href="http://www.neurochirurgie-diakonie.de/familiaere-haeufung-aneurysma-therapie-im-raum-koeln/">Aneurysma im Gehirn</a> geht meist auf eine anlagebedingte Schwachstelle in der Gefäßwand der Blutgefäße zurück. Anlagebedingt - heißt dies, ...
Weiterlesen …