Unternehmen/Organisation:Industrieverband Hartschaum e.V
Friedrichstraße 95, IHZ P.
10117 Berlin
Deutschland
Rufnummer:-
Homepage:https://www.ivh.de/
Unternehmensinfo:Der IVH ist der Spitzenverband der führenden deutschen Hersteller von Dämmstoffprodukten aus expandiertem Polystyrol-Hartschaum (EPS), auch bekannt unter dem Markennamen Styropor. Die EPS-Dämmprodukte dienen der Wärmedämmung und dem Schallschutz, und spielen für den Erfolg der Wärmewende eine bedeutsame Rolle. EPS ist der Klassiker unter den Dämmstoffen mit einem sehr breiten Einsatzgebiet, ist leicht zu transportieren und zu verarbeiten, preisgünstig , und zu 100% recyclebar - ideal für den Neubau sowie die die energetische Sanierung. Der Verband engagiert sich für den sicheren, ökologischen und effizienten Einsatz von EPS als Dämmstoff, um die europäischen und deutschen Energieeffizienz- und CO₂-Einsparziele bei Gebäuden erreichbar zu machen.
Pressekontakt:Pressemann.com Online-PR Agentur Herr Rüdiger Vogel Hardtstr. 6 76694 Forst fon ..: 07251-5056460 web ..: https://pressemann.com/ email : vogel@pressemann.com
Ansprechpartner:Serena Klein
Homepage:https://www.ivh.de/
Mehr Infos:3 Pressemitteilungen
Registriert seit:04.09.2023
Bitte teilen:

Pressemitteilungen von Serena Klein

Sortiert nach Erscheinungsdatum abwärts

Fünf Mythen und Vorurteile über Styropor als moderner Dämmstoff

Immobilien
Styropor Umweltverträglichkeit
Der als "Styropor" bekannte Hartschaum EPS (Expandiertes Polystyrol) ist auch über 70 Jahre nach seiner Erfindung durch einen BASF-Wissenschaftler erste W ...

Warum Wärmepumpen in Häuser mit moderner Dämmung effizienter arbeiten

Industrieverband Hartschaum
Derzeit spricht ganz Deutschland über Wärmepumpen und die damit verbundenen Herausforderungen für Hausbesitzer. Entscheidend dabei: Wärmepumpen arbeite ...

IV Hartschaum e.V. fordert international wettbewerbsfähigen Industriestrompreis

Industrieverband Hartschaum e.V
Der Industrieverband Hartschaum e.V. kritisiert das aktuelle Konzept für den Industriestrompreis von Bundeswirtschaftsminister Robert Habeck als benachtei ...