PFOA jetzt in der REACh- und in der POP-Verordnung

PFOA jetzt in der REACh- und in der POP-Verordnung
Berlin, Juli 2020 - Zum 4. Juli ist PFOA - Perfluoroctansäure, ihre Salze und ihre Vorläuferverbindungen - in der POP-Verordnung (Persistente Organische Schadstoffe) Verordnung (EU) 2019/1021 aufgenommen und zugleich auch in der REACh-Verordnung (Annex XVII, Eintrag 68) in Kraft getreten. Der FBDi verweist darauf, dass damit für PFOA ab sofort beide Regelungen gelten, allerdings für betroffene (in beiden Verordnungen genannte) Anwendungen die unter der strengeren POP-Verordnung Auslaufdaten und Grenzwerte ...
Weiterlesen …

FBDi Verband gewinnt RECOM Electronic als Fördermitglied

Vereine/Verbände
FBDi Verband gewinnt RECOM Electronic als Fördermitglied
Berlin, Mai 2020 - Mit <a href="https://www.recom-power.com/">RECOM </a>hat der FBDi Verband einen Hersteller von Stromversorgungswandler als Fördermitglied dazugewonnen. Die RECOM-Gruppe mit Hauptsitz in Österreich verweist auf mehr als 45 Jahre Erfahrung in der Entwicklung und Herstellung modernster Stromwandler-Technologie im Leistungsbereich von 0,25W bis 30KW. Eine Fördermitgliedschaft ist Herstellern vorbehalten - sie liefern keine Zahlen zur Statistik ab, profitieren aber von den Ergebnissen, aus denen sie u.a. ablesen können, wie ...
Weiterlesen …

Neuer FBDi-Leitfaden “Produktanalysen und 8D-Report”

Neuer FBDi-Leitfaden "Produktanalysen und 8D-Report"
Berlin, April 2020 - Der FBDi (Fachverband Bauelemente Distribution e.V.) präsentiert einen neuen Leitfaden zum Thema "Produktanalysen und 8D-Report". Auslöser für die Entwicklung des Leitfadens ist, dass in beinahe 80% der Reklamationsfälle zu elektronischen Bauteilen mit beantragten Produktanalysen oder 8D-Reports kein Fehler durch den Hersteller festgestellt werden kann. Um die Qualität und Durchlaufgeschwindigkeit zu steigern und realistische Einschätzungen zu ermöglichen, entwickelte das FBDi Competence Team Quality die qualifizierte Handlungshilfe, die ...
Weiterlesen …

Distributor MEDI Kabel neu im FBDi Verband

Distributor MEDI Kabel neu im FBDi Verband
Seit Jahresanfang setzt die MEDI Kabel GmbH auf die Plattform des FBDi Verbands. Das vor über 30 Jahren gegründete Unternehmen ist spezialisiert auf Kabellösungen nach individuellen Ansprüchen und führender Händler für Fahrzeugleitungen. In der von vielen spezifischen Herausforderungen geprägten Elektronikindustrie ist der Austausch mit anderen Distributoren unumgänglich, ebenso gezielter Support bei der Anwendung und Auslegung von Umweltgesetzgebungen. Genau hier bietet der Fachverband seinen Mitgliedern eine professionelle Plattform durch regelmäßige ...
Weiterlesen …

Deutlicher Umsatzrückgang in der deutschen Bauelementedistribution

Deutlicher Umsatzrückgang in der deutschen Bauelementedistribution
Berlin, 14. Februar 2020 - Im vierten Quartal 2019 erlebt die deutsche Bauelementedistribution den stärksten Auftrags- und Umsatzrückgang seit Jahren und spiegelt damit die Konjunkturlage im Gesamtmarkt wider. Der Umsatz der im Fachverband Bauelemente-Distribution (FBDi e.V.) organisierten Distributionsunternehmen ging um 20% auf 696 Millionen Euro zurück. Die Aufträge verringerten sich um 25% auf 651 Millionen Euro. Die Book-to-Bill-Rate verbesserte sich leicht auf 0,93.

(Anmerkung des FBDi: Die ...
Weiterlesen …

Deutsche Bauelemente-Distribution: Auftrags- und Umsatzrückgang

Deutscher Distributionsmarkt im Überblick (Bild: FBDi e.V.)
Im Gleichschritt mit dem allgemeinen Komponentenmarkt und der Konjunktur in Deutschland ging der Umsatz in der deutschen Bauelemente-Distribution im letzten Quartal deutlich zurück. Der Umsatz der im Fachverband Bauelemente-Distribution (FBDi e.V.) organisierten Distributionsunternehmen ging um 12,6% auf 808 Millionen Euro zurück. Die Aufträge schrumpften um 34% auf 674 Millionen Euro. Damit fällt die Book-to-Bill-Rate auf einen historisch niedrigen Wert von 0,83.
(Anmerkung des FBDi: die Gesamtstatistik für 2018 ...
Weiterlesen …

Neues zum Transport von Lithium-Batterien

Neues zum Transport von Lithium-Batterien
Die Nachfrage von Lithium-Batterien/-Zellen ist weiterhin stark ansteigend. Grundsätzlich unterliegt deren Transport dem Gefahrgutrecht. Weil immer mehr Lithium-Batterien/-Zellen aus unbekannten Quellen im Umlauf sind, stellt das Gefahrgutrecht neue Anforderungen an die Dokumentation: Der UN 38.3-Report weist nach, dass die Batterien grundsätzlich tauglich für die Beförderungen sind; fehlt er, kann der Spediteur den Transport verweigern. Neu ist, dass lt. Abschnitt 38.3.5 des UN Handbuchs die Prüfungen und Kriterien ab 1.1.2020 ...
Weiterlesen …

REACh – Nun 201 SVHCs auf der Kandidatenliste der ECHA

REACh - Nun 201 SVHCs auf der Kandidatenliste der ECHA
Die Kandidatenliste der ECHA (Europäische Chemikalienagentur) umfasst nunmehr 201 besonders besorgniserregende Stoffe (SVHC); im Sommer (16.7.2019) wurden vier neue Stoffe hinzugefügt, die für eine Zulassung in Frage kommen. Bei den neu hinzugefügten Substanzen handelt es sich um:
- 2-Methoxyethylacetat - fortpflanzungsgefährdend - Anwendung u. a. als industrielles Lösungsmittel für Harze, Öle und verschiedene Gummiarten =&gt; z.B. in Farben, bei Halbleiterherstellung
- TNPP bzw. Tris (4-nonylphenyl), verzweigtes und lineares) ...
Weiterlesen …

Zwei Neuerungen zur RoHS-Richtlinie seit 22. Juli 2019

Zwei Neuerungen zur RoHS-Richtlinie seit 22. Juli 2019
Die "erweiterte" RoHS-Richtlinie (2011/65/EU) mit neuen Stoffbeschränkungen und einem offenen Anwendungsbereich ist am 22. Juli d. J. in Kraft getreten: Im Zuge der Öffnung des bisher auf 10 spezifische Kategorien beschränkten Anwendungsbereichs fallen erstmals alle Elektro- und Elektronikgeräte in den Anwendungsbereich der RoHS-Richtlinie, sofern diese nicht explizit davon ausgeschlossen sind. Damit dürfen Elektro- bzw. Elektronikgeräte der Kategorie 11 nun nicht mehr auf dem Markt bereitgestellt werden, wenn diese nicht ...
Weiterlesen …