Badische Zeitung: Dramatische Krise / Kommentar zum Faymann-Rücktritt von Norbert Mappes-Niediek

Lassen Österreichs Sozialdemokraten sich tatsächlich mit den Rechtspopulisten auf eine Koalition ein? Stehen sie weiter für ein vereintes Europa, ...
Weiterlesen …

Westfalenpost: Wilfried Goebels zum Untersuchungsausschuss: – Die Glaubwürdigkeit des Innenministers

Wer trägt eigentlich die politische Verantwortung für den desaströsen Polizeieinsatz in der Kölner Silvesternacht? Der für die Polizei ...
Weiterlesen …

Westfalenpost: Martin Korte zum Rücktritt des Bundeskanzlers in Österreich: – Kein Rückhalt, nirgendwo

Es gibt nicht viele, die Werner Faymann nach seinem Rücktritt als Bundeskanzler eine Träne nachweinen. Nicht in Österreich und auch nicht im Rest ...
Weiterlesen …

BERLINER MORGENPOST: Schlechtes Zeugnis; Kommentar von Joachim Fahrun zum Bericht des Berliner Landesrechnungshof

Der Bericht des Landesrechnungshofes zeichnet ein beängstigendes Bild der Berliner Behörden - und stellt damit der seit fast fünf Jahren regierenden ...
Weiterlesen …

Stuttgarter Nachrichten: Kommentar zur SPD

Existenzbedrohend: Das Wort hat Wucht. Erst recht, wenn der Parteichef höchstselbst die Lage seiner SPD derart dramatisch einschätzt. Denn eine Partei, ...
Weiterlesen …

Mittelbayerische Zeitung: Leitartikel zur SPD: Streit um den Markenkern von Reinhard Zweigler

Gestern standen sie am Abgrund, heute sind sie einen Schritt weiter. Nein, über solche abgedroschenen Witze kann bei den deutschen Sozialdemokraten derzeit ...
Weiterlesen …

Weser-Kurier: Über Faymanns Rücktritt schreibt Ralf Müller:

Der Rücktritt Werner Faymanns ist ein neuer vorläufiger Höhepunkt der innenpolitischen Entwicklung, die man als krisenhaft bezeichnen muss. Ein Anlass ...
Weiterlesen …

Mittelbayerische Zeitung: Kommentar zum Windkraft-Urteil: Juristisch korrekt von Christine Schröpf

Damit kein falscher Eindruck entsteht: Die obersten bayerischen Richter haben der 10-H-Regel kein politisches Gütesiegel verpasst. Sie haben nicht ...
Weiterlesen …

Mittelbayerische Zeitung: Kommentar zu Platini: Pures Kalkül von Heinz Gläser

Sport/Events
Schön! Dann wäre auch das endgültig bewiesen. Geniale Lenker auf dem Platz sind nicht unbedingt begnadete Strategen außerhalb des Spielfelds. ...
Weiterlesen …

Weser-Kurier: Über Platinis Rücktritt schreibt Jörg Niemeyer:

Sport/Events
Den Glanz des Spielers Michel Platini verbreitete der Funktionär Platini schon lange nicht mehr. Er klebte an seinem Präsidentensessel, bis es nicht ...
Weiterlesen …

Weser-Kurier: Mirjam Moll über die Sparauflagen für Griechenland

Man muss respektieren, dass Griechenland unter den Sparmaßnahmen leidet. Haushaltsziele und Primärüberschüsse können aber nur erreicht werden, ...
Weiterlesen …

Weser-Kurier: Umfrage: Rot-Grün in Bremen ohne Mehrheit. Ein Kommentar von Moritz Döbler

Aber ein Signal ist es doch, wenn nur ein Jahr nach der Bürgerschaftswahl die Werte für die Koalition insgesamt verheerend sind, ganz besonders aber ...
Weiterlesen …

Weser-Kurier: Umfrage: Rot-Grün in Bremen ohne Mehrheit

Bremen. Ein Jahr nach der Bürgerschaftswahl hat die rot-grüne Koalition in Bremen ihre Mehrheit in einer repräsentativen Umfrage verloren. Wenn am ...
Weiterlesen …

Badische Neueste Nachrichten: Der Frust sitzt tief – Kommentar von RUDI WAIS

So groß der Frust in weiten Teilen der Partei auch ist, so gering ist die Lust bei Olaf Scholz, Frank-Walter Steinmeier oder Martin Schulz, jetzt für ...
Weiterlesen …

Rheinische Post: Kommentar: Jäger kann das Fiasko von Köln kaum erklären

Die Kölner Silvesternacht, in der Hunderte Frauen sexuell belästigt und bestohlen wurden, hat NRW-Innenminister Ralf Jäger (SPD) schwer geschadet. Als ...
Weiterlesen …

Rheinische Post: Kommentar: Schärfere Kartellstrafen

Der Handel kann's nicht lassen: Wieder hat das Kartellamt Unternehmen der Preisabsprache überführt. Jetzt wurden Verbraucher bei Bier betrogen, früher ...
Weiterlesen …

Rheinische Post: Kommentar: Wiener Spagat-Kanzler

Der Rücktritt des österreichischen Bundeskanzlers Werner Faymann markiert das persönliche Scheitern eines Politikers, der es allen Recht machen wollte ...
Weiterlesen …

Westfalen-Blatt: Das WESTFALEN-BLATT (Bielefeld) zu einer Suchmaschine für Argumente

Kunst/Kultur
Früher schaute man in ein Lexikon, heute gibt es Google. Wenn es demnächst auch noch Suchmaschinen für Argumente gibt, kann man das Denken ja komplett ...
Weiterlesen …
Wird geladen...