Kein Like Button?
Bitte eine aktuelle Browserversion verwenden!

Kölnische Rundschau: Lichtinstallation der Kölner Silvesternacht soll erneut zu sehen sein

Pressemitteilung von Kölnische Rundschau

Die Silvester-Lichtinstallation von Philipp Geist soll am Sonntag und Montag erneut auf der Kölner Domplatte zu sehen sein. Die Kölnmesse will das Lichtspektakel zur Aufführung bringen und so für die am Montag beginnende Möbelmesse Werbung machen. Der Berliner Künstler Philipp Geist hat sein Einverständnis gegeben, noch seien Detailfragen zur Sicherheit zu klären, teilte die Messe auf Anfrage der Rundschau mit. "Wir gehen aber davon aus, dass es klappt." Am Mittwoch will die Gesellschaft auf der Pressekonferenz zur Möbelmesse Details bekannt geben. 50 000 Besucher hatten in der Silvesternacht die Installation "Time Drifts Cologne" gesehen. Viele Kölner waren aber in Urlaub oder hatten keine Gelegenheit, sagt eine Sprecherin der Messe. Auch sie sollen nun in den Kunstgenuss kommen. Geist hatte sich Silvester begeistert darüber geäußert, wie die Kölner die Installation angenommen haben. Tausende hatten Selfies geschossen, mit Kreide Begriffe nachgezeichnet oder sich still zu den sphärischen Klängen bewegt. Vorab hatten Bürger Begriffe einschicken können, die dann auf der Domplatte zu sehen waren. Am Sonntag und Montag sollen es nun neue, internationale Begriffe sein. Die Installation wird jeweils ab 17.30 Uhr bis 22 Uhr zu sehen sein.

Pressekontakt: Kölnische Rundschau Jens Meifert Telefon: 0221-1632-498 Jens.Meifert@kr-redaktion.de

Original-Content von: K?lnische Rundschau, übermittelt durch news aktuell

Kölnische Rundschau
Deutschland
Ansprechpartner: Kölnische Rundschau

Homepage:
www.presseportal.de/nr/70111

Publiziert durch Presseportal.de.

Permanenter Link zur Pressemitteilung «Kölnische Rundschau: Lichtinstallation der Kölner Silvesternacht soll erneut zu sehen sein»:

Das könnte Sie auch interessieren: