Kein Like Button?
Bitte eine aktuelle Browserversion verwenden!

THETAtec 45N: Planfräser für große Schnitttiefen aus dem neuen Fräsprogramm von Boehlerit.

Pressemitteilung von

© Boehlerit GmbH & Co. KG
© Boehlerit GmbH & Co. KG
Die neuen THETAtec 45N Planfräs-Werkzeugsysteme sind von Boehlerit optimal ausgelegt für Bearbeitungen mit hohen Schnitttiefen. Durch die robuste Ausführung sind sie auch besonders geeignet für den Einsatz bei ungleichen Ausgangsflächen wie etwa beim Schruppfräsen von geschmiedeten oder warmgewalzten Werkstückrohlingen oder geschweißten Strukturen.

Wie beim gesamten neuen Fräs-Werkzeugprogramm von Boehlerit handelt es sich auch bei den neuen THETAtec 45N Planfräsern um Werkzeugsysteme. D.h., bei der Entwicklung stand eine ganzheitliche Betrachtung von Trägerwerkzeug und Wendeschneidplatte mit Schneidengeometrie und Schneidstoffsorte im Focus, um eine optimale Abstimmung mit dem Ziel einer insgesamt verbesserten Leistungsfähigkeit zu erreichen. Dass die Schneidstoff- und Zerspanungsspezialisten aus Österreich damit wieder internationale Qualitätsstandards setzen, beweisen auch die neuen THETAtec 45N. Mit dem Know-how etablierter Werkzeug- und Schneidstofflösungen entstanden in enger Zusammenarbeit mit Universitäten und unter Zuhilfenahme dynamischer sowie statischer FEM-Analysen (Finite Elemente Methode) stabile Fräswerkzeuge auf High-End-Level mit exzellenten Dauerfestigkeiten, optimalem Spanablauf und exakten Rundlaufeigenschaften. „Die Werkzeuge sind Nickel implantiert und erreichen durch spezielle Werkstoffe und Wärmebehandlungen eine lange Lebensdauer“, ergänzt André Feiel, der verantwortliche Produktmanager bei Boehlerit.

Die THETAtec 45N sind Aufsteckfräser mit 45° Anstellwinkel, bestückt mit 8-schneidigen, sogenannten SNMX-Wendeschneidplatten, von denen sich auch die Werkzeugbezeichnung ableitet. Theta ist das griechische Zahlwort nach dem Thesis Prinzip für 8. SNMX steht für eine quadratische Grundform der Wendeschneidplatten mit 8 Scheiden für eine hohe Wirtschaftlichkeit und einer Stabilität, die hohe Schnitttiefen ermöglicht. Zudem haben die Fräser ein negatives geometrisches Grundkonzept, was sie ebenfalls extrem stabil macht. Die Einsatzgeometrie der Schneidkante ist jedoch effektiv positiv. Dies führt insgesamt zu einem leichten Schnitt. Dazu kommt eine optimierte Schneidkantenform mit einem speziellen Radius, über den die Schnittkraft gleichmäßig verteilt wird. „So erreichen wir gerade auch bei wechselnden Schnitttiefen ein gutmütiges Schnittverhalten, sprich günstiges Verschleißverhalten“, betont Feiel: „Außerdem haben wir mit dem negativen Werkzeug eine günstige Spanentstehung in Helixform. D.h., wir geben dem Span eine Tendenz vom Werkzeug weg, was Prozesssicherheit bedeutet, weil keine Späne geklemmt werden“, so Feiel weiter. Speziell für die Bearbeitung rostfreier Werkstoffe wurde eine besondere Geometrie mit einer anderen Schneidkantenhöhe entwickelt. Sie ist im Radialwinkel positiver und sorgt dafür, dass der Span nicht gestaucht wird. Durch einen sauber abfließenden Span wird die Aufklebeneigung dieser Werkstoffe vermieden.

Teil des optimierten Werkzeugsystems ist eine enge und sehr enge Teilung der Werkzeuge, was ein hohes Zerspanvolumen ermöglicht. Dabei führt eine spezielle Ungleichteilung der Werkzeuge für eine Schwingungsreduktion und extreme Laufruhe.

Die neuen Werkzeugsysteme gibt es in 50 bis 250 Millimeter Durchmesser und in Teilungen mit 4 bis 30 Zähne ab Lager verfügbar. Sie sind standardmäßig mit innerer Kühlmittelzuführung ausgestattet. In einigen Durchmesservarianten sind die Werkzeuge auch ohne innere Kühlmittelzufuhr innerhalb weniger Tage lieferbar. Mit dieser breiten Durchmesserauswahl und einer großen Schneidstoffvielfalt sind in einem breiten Material- und Anwendungsspektrum optimale Zerspanungsergebnisse gewährleistet. Dabei sichern die durchweg neuen Frässorten dem Anwender geringen Freiflächenverschleiß sowie mehr Stabilität gegen Schneidkantenausbrüche. Außerdem werden Kammrisse vermieden und Kolkbeständigkeit geboten.

Innovative Schneidstoffe Guss, Stahl und rostfreie Werkstoffe

Eine der bislang am häufigsten in diesem Werkzeugsystem eingesetzten Schneidstoffsorten ist die BCK15M. Sie basiert auf einem optimierten K15-Hartmetall für das ausgesuchte Rohstoffe verwendet werden und ist ideal für Gussbearbeitungen. Eine Besonderheit ist die patentierte, neuartige TERAspeed 2.0 AlTiN Schicht. Diese mittels HR-CVD Technologie (HR = High Reactivity) abgeschiedene AlTiN Schicht, kombiniert erstmals auf Grund des hohen Aluminiumgehaltes und ihrer neuartigen Nanostruktur so gegenläufige Eigenschaften wie eine hohe Zähigkeit mit gleichzeitiger extremer Schichthärte und Verschleißbeständigkeit. Die moderne HR-CVD Beschichtung bietet wirtschaftliche Trockenbearbeitung bei erhöhten Schnittgeschwindigkeiten. Damit ist die BCK15M ideal für die Trockenbearbeitung von Grauguss (GJL), Kugelgraphitguss (GJS), Temperguss und legiertem Guss.

Für härtere Werkstoffe hat Boehlerit die BCK20M mit einem zähen K20-Substrat und einer dicken PVD-Beschichtung im Programm. Diese Schneidstoffsorte wird für die Bearbeitung von Gussmaterialien verwendet. Darüber hinaus ermöglicht sie auch das Schlichten bei der Stahlbearbeitung und die Bearbeitung von Kaltarbeitsstählen, härter als 45 HRC.

Hervorragende Ergebnisse bei der Stahlbearbeitung werden mit der Schneidstoffsorte BCP25M erzielt. Dies ist eine Mehrbereichssorte zum Fräsen von unlegiertem, niedrig legiertem, hochlegiertem und rostfreiem Stahl. Eine Besonderheit dieser Schneidstoffsorte ist die PVD-Beschichtung. Dabei handelt es sich um die sogenannte Goldlox Schicht, einer dicken PVD AlTiN Schicht, speziell fürs Fräsen. Sie bietet eine hohe Verschleißbeständigkeit bei hohen Temperaturen und eine erhöhte Standzeit bei unterschiedlichen Stählen. Außerdem erleichtert die besonders glatte und gelbe Goldlox Deckschicht die Verschleißerkennung. Diese Schneidstoffsorte eignet sich besonders für hohe Schnittgeschwindigkeiten bei der Trocken- oder Nassbearbeitung unter stabilen Bedingungen.

Eine Alternative für die Stahlbearbeitung ist die Schneidstoffsorte BCP30M. Ihr besonders zähes Hartmetallsubstrat garantiert hohe Bearbeitungssicherheit in einem breiten Stahlwerkstoffspektrum. Auch dieser Schneidstoffsorte verleiht die spezielle TERAspeed 2.0 AlTiN- Schicht hohe Zähigkeit, extreme Schichthärte und Ver-schleißbeständigkeit.

Ergänzend gibt es die universelle Stahlfrässorte BCP35M. Sie basiert auf einer zähen Hartmetallsorte und ist ebenfalls Goldlox beschichtet.

Sie ist besonders gut geeignet zum Trockenfräsen bei niedrigen bis mittleren Schnittgeschwindigkeiten unter schwierigen Bedingungen.

Zur Bearbeitung von rostfreien Werkstoffen gibt es die Schneidstoffsorten BCM35M und BCM40M. Erstere ist eine Feinkornsorte mit einer verschleißfesten PVD-Beschichtung zur Nass- und Trockenbearbeitung von rostfreien und austenitisch rostfreien Materialien. Die BCM40M hat ein extrem zähes, relativ feinkörniges Hartmetallsubstrat mit dünner, glatter PVD-Beschichtung. Diese Schneidstoffsorte ist ideal zum Fräsen von austenitisch rostfreien Stählen und Werkstoffen aus der Duplexgruppe mit niedrigen bis mittleren Schnittgeschwindigkeiten. Sie ist auch für die Nassbearbeitung geeignet, hier wird jedoch Minimalmengenschmierung empfohlen.

Ergänzend zu den Wendeschneidplatten für die Schruppbearbeitung bietet Boehlerit auch Platten mit WIPER-Geometrie, für hohe Oberflächengüten an. Für die THETAtec 45N Planfräser ist dies eine SNEX, also ebenfalls eine quadratische WSP, allerdings mit zwei Schneiden. Sie sorgt für einen exzellenten Schlichtschnitt bei niedriger Schnitttiefe. Dabei wird der maximale Vorschub pro Umdrehung auf die Schneidkantenlänge angepasst und die Schnittgeschwindigkeit deutlich erhöht.

Übrigens: Boehlerit produziert seine Hartmetalle ausschließlich mit konfliktfreien Rohstoffen (Fair Resources)!


Bildinformation: © Boehlerit GmbH & Co. KG


Boehlerit GmbH & Co. KG
Werk VI-Straße
8605 Kapfenberg
Österreich
Telefon: +43 3862 300-0
Ansprechpartner: Manuel Hofstadler

Homepage:
www.boehlerit.com

Diese Pressemitteilung wurde über fair-NEWS veröffentlicht.
Permanenter Link zur Pressemitteilung «THETAtec 45N: Planfräser für große Schnitttiefen aus dem neuen Fräsprogramm von Boehlerit.»:

Das könnte Sie auch interessieren: