Kein Like Button?
Bitte eine aktuelle Browserversion verwenden!

Die Suche nach dem verschwundenen Apfelbaum

Pressemitteilung von

Die Suche nach dem verschwundenen Apfelbaum
Die Suche nach dem verschwundenen Apfelbaum
Eine Neuerscheinung für die Kleinen von Doris Schmoll mit farbigen und kindgerechten Illustrationen der Künstlerin.

Die Suche nach dem verschwundenen Apfelbaum

Nach ihren bereits erfolgreich auf dem Buchmarkt erschienenen Kinderbüchern Sammelband der schönsten Kinderbücher und Sammelband 2 der schönsten Kinderbücher hat die Autorin und Künstlerin Doris Schmoll mit diesem neuen Kinderbuch ein weiteres Werk erschaffen.
Die Autorin und Künstlerin begleitet in ihrer neuen Geschichte die Kinder bei der Suche nach Alfredo, dem Apfelbaum und lässt die Kinder daran teilhaben, wie Julchen Pilz und ihre Freunde gemeinsam viele Abenteuer erleben.
Alfredo der Apfelbaum ein von der Autorin farbig illustriertes Kinderbuch, das Kinderherzen höher schlagen lässt.

Produktinformation
• Taschenbuch: 28 Seiten
• Verlag: Books on Demand; Auflage: 1 (15. März 2017)
• Sprache: Deutsch
• ISBN-10: 3743173697
• ISBN-13: 978-3743173699
• Vom Hersteller empfohlenes Alter: 36 Monate - 5 Jahre
• Größe und/oder Gewicht: 19 x 0,2 x 27 cm

Über die Künstlerin Doris Schmoll:
Die Autorin und Künstlerin wurde in Neuenrade (Sauerland) geboren. Mit 17 Jahren zog sie nach Gelsenkirchen, wo sie als Verwaltungsangestellte arbeitete. Während ihrer Berufstätigkeit wechselte sie zum Landesamt für Datenverarbeitung.
Von 1979 an arbeitet sie im künstlerischen Bereich mit vielfältigen Malmitteln (Aquarelle, Öl, Kreide, Tusche und Kohle).
Seit 1984 zeigt sie ihre Werke in Gruppen- und Einzelausstellungen, Projekte für Gelsenkirchen.
Mehr Infos auf ihrer Webseite
https://dorisschmoll.jimdo.com/

©byChristine Erdic


Bildinformation: Die Suche nach dem verschwundenen Apfelbaum


Frau Christine Erdiç
115 sok no 30
35050 Izmir
Türkei
Ansprechpartner: Christine Erdic

Homepage:
Meine Bücher- und Koboldecke

Unternehmensprofil:
Die deutsche Buchautorin Christine Erdic lebt zur Zeit hauptsächlich in der Türkei.
Beruflich unterrichtet sie in der Türkei Deutsch für Schüler (Nachhilfe), sie gab
Sprachtraining an der Uni und machte Übersetzungen für türkische Zeitungen.
http://christineerdic.jimdo.com/

Diese Pressemitteilung wurde über fair-NEWS veröffentlicht.
Permanenter Link zur Pressemitteilung «Die Suche nach dem verschwundenen Apfelbaum»:

Das könnte Sie auch interessieren: