Kein Like Button?
Bitte eine aktuelle Browserversion verwenden!

WAZ: Uniper-Mitarbeitern - drohen finanzielle Einbußen

Pressemitteilung von Westdeutsche Allgemeine Zeitung

Der Düsseldorfer Energiekonzern Uniper fordert von seinen Beschäftigten weitreichende finanzielle Zugeständnisse. Wie die Westdeutsche Allgemeine Zeitung (WAZ, Dienstagausgabe) berichtet, geht es unter anderem um einen Verzicht auf das Weihnachtsgeld, die Streichung von Vergünstigungen beim Strompreis, die Abschaffung der Erfolgsbeteiligung, die Streichung von Nacht-, Sonn- und Feiertagszuschlägen sowie die Abschaffung von variablen Gehaltskomponenten.

Außerdem sollen alle Tarifangestellten von Uniper um eine Gehaltsgruppe heruntergestuft werden, soweit sie nicht schon auf der untersten Ebene eingruppiert sind. Gefordert wird auch, dass alle außertariflich Angestellten von Uniper im gleichen Rahmen verzichten sollen. Schätzungen zufolge entspricht dies Kostensenkungen bei den Beschäftigten von rund 25 bis 30 Prozent.

"Voraussetzung für die Zukunftsfähigkeit von Uniper und die weitere Beschäftigungsperspektive der Mitarbeiter ist die Sicherung der Wettbewerbsfähigkeit", erklärte Uniper auf Anfrage der WAZ. Niedrigere Personalkosten seien "unverzichtbar", um das Unternehmen "vor dem Hintergrund der anhaltend schlechten Marktbedingungen nachhaltig wettbewerbsfähig aufzustellen".

Daher gebe es Gespräche mit Betriebsräten sowie Vertretern der Gewerkschaften IGBCE und Verdi. Ziel sei es, eine gemeinsame Lösung zu finden. Solange es keinen Abschluss gebe, wolle sich das Unternehmen nicht zu Details äußern.

Ende vergangenen Jahres gehörten rund 12.600 Beschäftigte zur Eon-Abspaltung Uniper. Unter dem Dach des Düsseldorfer Konzerns arbeiten frühere Eon-Beschäftigte aus den Sparten konventionelle Stromerzeugung und Energiehandel.

Pressekontakt: Westdeutsche Allgemeine Zeitung Zentralredaktion Telefon: 0201 - 804 6519 zentralredaktion@waz.de

Original-Content von: Westdeutsche Allgemeine Zeitung, übermittelt durch news aktuell

Westdeutsche Allgemeine Zeitung
Deutschland
Ansprechpartner: Westdeutsche Allgemeine Zeitung

Homepage:
www.presseportal.de/nr/55903

Publiziert durch Presseportal.de.

Permanenter Link zur Pressemitteilung «WAZ: Uniper-Mitarbeitern - drohen finanzielle Einbußen»:

Das könnte Sie auch interessieren: