Kein Like Button?
Bitte eine aktuelle Browserversion verwenden!

Créative Packaging: Frankreich packt es kreativ an

Pressemitteilung von

Virtuelle Welten und Neuentwicklungen rund ums Thema Verpackung werden auf dem französischen Gemeinschaftsstand von Business France vorgestellt. (Bild: Messe Düsseldorf/blauter)
Virtuelle Welten und Neuentwicklungen rund ums Thema Verpackung werden auf dem französischen Gemeinschaftsstand von Business France vorgestellt. (Bild: Messe Düsseldorf/blauter)

Vom 4. bis zum 10. Mai präsentiert Frankreich seine Neuentwicklungen im Bereich Verpackungsherstellung und Verpackungsmaschinen auf der Interpack 2017.

Als fünftgrößte Exportnation weltweit im Bereich Verpackung ist Frankreich in dieser Sparte sehr gut aufgestellt. Aufgrund zahlreicher Kooperationen mit führenden französischen Unternehmen in der Lebensmittel-, Kosmetik- und Pharmaindustrie können französische Firmen auch dieses Mal mit einigen Innovationen aufwarten.

Die Bedeutung der Branche zeigt sich schon in der schieren Größe des französischen Binnenmarktes mit umgesetzten 23 Milliarden Euro - ein Viertel des europäischen Marktes. Der Bereich Verpackung/Aufmachung ist der achtgrößte Industriesektor in Frankreich. Über 115.000 Menschen sind dort beschäftigt.

Innovation in Frankreich findet auch bei der Herstellung von Verpackungsmaschinen statt, zum Beispiel durch die Entwicklung von auf Kunden zugeschnittenen Lösungen, wie sie die Firmen CB Equipment und PROCYS anbieten. Ebenfalls auf dem Gemeinschaftsstand in Halle 6: die Gruppe GEPPIA, in der 85 der größten Maschinenhersteller und -ausstatter Frankreichs organisiert sind und zusammen fast 50 Prozent ihres Umsatzes im Export generieren.

Von den 106 französischen Unternehmen auf der Messe stellen 29 ihre Neuentwicklungen in zwei von Business France organisierte Ständen aus: Verpackungsherstellung (Halle 9) und Verpackungsmaschinen (Halle 6).

Wiederverwertbare und vernetzte

Verpackungen in Halle 9 F16-1

Die französischen Unternehmer widmen sich den neuesten Verpackungstrends: Zero Waste, individuell zugeschnittene Dienstleistungen und Produkte, keine Verschwendung von Lebensmitteln, vernetztes Packaging; aber auch Portionenverpackungen (wiederverschließbar und für unterwegs) sowie umweltfreundliche Verpackungen. Hierzu gehören:

Biotec, ein Unternehmen, das Biokunststoffe (BIOPLAST) aus pflanzlichen und nachwachsenden Rohstoffen entwickelt und produziert, oder auch Digiplast mit seinem "Big Ben", dem faltbaren Mülleimer aus wabenförmigen Polypropylenteilen (100 % recycelbar) für die Wiederverwertung in Büros und auf Messeständen.

Ajor Solutions und ADENTS liefern Softwarelösungen zur einheitlichen Kennzeichnung und Rückverfolgbarkeit von Produkten. Diese dienen der Vorbeugung von Fälschungen und der Kontrolle der Vertriebskanäle. Das Unternehmen ADENTS, das auf die Pharmaindustrie spezialisiert ist, präsentiert seine zusammen mit Microsoft entwickelte Lösung „Adents Prodigi“, um Laboratorien eine bessere Kontrolle auf umfangreiche Daten der Kennzeichnung zu geben.

Abtauchen in virtuelle Welten

in Halle 6, Stand D010-C04

Die GEPPIA und ihre Mitglieder präsentieren auf der Interpack eine neue Animation: Der Besucher taucht für drei Minuten komplett in die virtuelle Realität ein und verfolgt den Weg eines Nahrungsmittelproduktes durch eine Verpackungsstraße. Dieses "Serious Game" zeigt, dass die französischen Maschinenhersteller und -ausstatter in der Lage sind, ihre Kräfte zu bündeln, um neue Technologien für alle zu entwickeln.

Die Virtuelle und die Augmented Reality stellen ein unglaubliches Forschungsgebiet dar: Fernentwicklung kompletter Anlagen oder Multi-Lieferanten-Lösungen werden so möglich.

Über Créative France

Bei der internationalen Kampagne "Créative France", die von der französischen Regierung ins Leben gerufen wurde und von Business France unterstützt wird, handelt es sich um ein Pilotprojekt zur Stärkung des Wirtschaftsstandortes. Im Bereich der erteilten Patente liegt Frankreich auf Platz vier in der Welt (21.600 Patente im Jahr 2014) und bei den Aktivitäten im Bereich Forschung & Entwicklung auf Platz sechs.

Während der Messe präsentiert Business France offiziell das neue Gesicht der „Verpackung Industrie“ für die „Créative France“ Kampagne. Das französische Unternehmen Thimonnier mit seinem gesetzlich geschützten Produkt DOYPACK - einem flexiblen, aufrecht stehenden, weltweit bekannten Beutel - wurde gewählt um die französische Innovation im Sektor zu vertreten.

Weitere Informationen finden Fachbesucher und Journalisten vom 4. bis 10. Mai auf dem französischen Gemeinschaftsstand Halle 9 Stand F16-1 und in Halle 6 Stand D010-C04. Entdecken Sie alle Unternehmen auf dem Flyer.


Bildinformation: Virtuelle Welten und Neuentwicklungen rund ums Thema Verpackung werden auf dem französischen Gemeinschaftsstand von Business France vorgestellt. (Bild: Messe Düsseldorf/blauter)


Businessfrance
Martin-Luther-Platz 26
40212 Düsseldorf
Deutschland
Ansprechpartner: Isabelle Andres

Homepage:
www.businessfrance.fr

Pressekontakt:
Pressekontakte in Deutschland:
Französische Botschaft – Wirtschafts- und Handelsabteilung, Business France
Isabelle Andres, Pressereferentin
Martin-Luther-Platz 26
D-40212 Düsseldorf
E-Mail: isabelle.andres@businessfrance.fr
Tel.: + 49 211 300 41-340
Webseite: www.businessfrance.fr
Unternehmensprofil:
Über Business France
Business France ist die französische Agentur für die internationale Entwicklung der französischen Wirtschaft. Aufgabe von Business France ist die internationale Unternehmensentwicklung, Exportförderung und Werbung, um Frankreich in das Interesse internationaler Investoren zu rücken. Die Agentur fördert die Attraktivität und das wirtschaftliche Image Frankreichs, seiner Unternehmen und seiner Regionen. Darüber hinaus verwaltet und entwickelt sie das internationale Freiwilligenprogramm in Unternehmen „VIE“ (Volontariat International en Entreprise). Business France entstand am 1. Januar 2015 aus der Fusion von Invest in France und Ubifrance. Das Unternehmen verfügt über 1.500 Mitarbeiter in Frankreich und 70 anderen Ländern und wird zudem von einem Netzwerk aus öffentlichen und privaten Partnern unterstützt. Weitere Informationen unter: www.businessfrance.fr

Diese Pressemitteilung wurde über das Pressboard von fair-NEWS veröffentlicht.
Permanenter Link zur Pressemitteilung «Créative Packaging: Frankreich packt es kreativ an»:

Das könnte Sie auch interessieren: