Kein Like Button?
Bitte eine aktuelle Browserversion verwenden!

Gerade erschien Tobias Feldmanns erstes Album bei Alpha mit dem Titel „Polychrome“; der erfolgreiche junge Geiger tourt mit berühmten Violinkonzerten durch Deutschland

Pressemitteilung von

Mit gerade einmal 26 Jahren ist der junge Geiger Tobias Feldmann auf dem Weg zu einer internationalen Karriere und zählt schon jetzt zu den vielversprechendsten Talenten auf den großen Konzertpodien. Der Preisträger zahlreicher Wettbewerbe feiert sowohl als Solist als auch in kammermusikalischen Ensembles international Erfolge. Vom Label Alpha bereits in der Finalrunde des renommierten Wettbewerbs Reine Elisabeth zum Exklusivkünstler erkoren, legte er kürzlich gemeinsam mit dem Pianisten Boris Kusnezow dort sein Debüt-Album „Polychrome“ mit Violinsonaten vor. Sonaten von Maurice Ravel (1875–1937), Sergej Prokofjew (1891–1953) und Richard Strauss (1864–1949) bilden die ungewöhnliche Programmzusammenstellung, die in der Presse großen Anklang fand. Dieses Jahr ist Tobias Feldmann beim 25-jährigen Jubiläum des renommierten Moritzburg Festivals zu Gast. Im Frühsommer tourt er zusammen mit der Rheinischen Philharmonie unter der Leitung von Ulrich Kern und den Niederrheinischen Sinfonikern unter der Leitung von Georg Fritzsch durch Deutschland. Auf dem Programm stehen Violinkonzerte von Felix Mendelssohn Bartholdy und Henryk Wieniawski.

Der Titel „Polychrome“ beschreibt treffend das äußerst farben- und facettenreiche Programm aus unterschiedlichsten Ländern, Epochen und Musikstilen. Die kompakte, einsätzige Violinsonate „Posthume“ von Maurice Ravel wurde erst 1975 veröffentlicht. Trotz dieses Titels und der posthumen Publikation ist sie ein frühes Werk aus dem Jahr 1897. Nach vielen internationalen Jahren in den USA, in Deutschland, Italien und Frankreich kehrte Sergej Prokofjew 1936 in die UdSSR zurück, blieb aber in seiner stilistischen Vielfalt lebenslang ein musikalischer Kosmopolit. Obwohl seine 2. Violinsonate im Jahr 1943 mitten im Zweiten Weltkrieg entstand, lässt ihr transparenter Klang in strahlendem D-Dur nichts vom Grauen des Krieges spüren. Die einzige Violinsonate von Richard Strauss stellt das Frühwerk eines 23-jährigen Musikgenies dar, das 1887 von München aus mit seinem sinfonischen Werk und dem großartigen Musiktheaterwerk die Welt eroberte.

Diese programmatische Bandbreite und die ungewöhnliche Komponistenkombination ermöglicht es Tobias Feldmann, den ganzen Klangfarbenreichtum seiner Nicolò-Gagliano-Geige aus dem Jahr 1769 eindrucksvoll präsentieren zu können.

Tobias Feldmann ist ein sensibler Interpret, der sich der Musikwelt bereits in zahlreichen Wettbewerben präsentierte. Dazu gehören u.a. der renommierte Reine Elisabeth Wettbewerb 2015 in Brüssel, der Internationale Joseph Joachim Wettbewerb 2012 in Hannover und der Deutsche Musikwettbewerb 2012. „Schon beim ersten Einsatz der Solovioline punktete Feldmann mit einer äußerst differenzierten Ausgestaltung von Dynamik, Klang und Ausdruck. Nirgends thronte hohles, virtuoses Zuviel, kunstvoll und geistreich drang Feldmann in farbliche Schattenreiche vor“, urteilte Marco Frei in Fono Forum, und Volker Hagedorn attestierte ihm im Tagesspiegel: „Niemand […] öffnet so viele Horizonte wie […] Tobias Feldmann“. Solistisch überzeugte er in der Zusammenarbeit mit zahlreichen international bekannten Orchestern wie dem Utah Symphony Orchestra, dem Beethoven Orchester Bonn, dem Orchestre Royal de Chambre de Wallonie und dem Brussels Philharmonic Orchestra.

Auch die Kammermusik findet ihren Platz in Tobias Feldmanns Schaffen und stellt einmal mehr seine musikalische Vielseitigkeit unter Beweis. In unterschiedlichen Ensembleformationen gastierte er bei bedeutenden Festivals wie den Festspielen Mecklenburg-Vorpommern, dem Rheingau Musik Festival und dem Schleswig-Holstein Musik Festival. Im April 2014 erschien seine Debüt-CD mit Werken von Beethoven, Ysaye, Bartók und Waxman beim Label GENUIN, daneben veröffentlichte er bereits zwei Kammermusik-Alben.



CD-Veröffentlichung: Tobias Feldmann – „Polychrome“

Tobias Feldmann, Violine

Boris Kusnezow, Klavier

Maurice Ravel (1875–1937): Violinsonate Nr. 1 a-Moll „Sonate Posthume”

Sergej Prokofjew (1891–1953): Violinsonate Nr. 2 in D-Dur, op. 94a

1. Moderato

2. Scherzo

3. Andante

4. Allegro con brio – poco meno mosso – tempo primo

Richard Strauss (1864–1949): Violinsonate Es-Dur op. 18

1. Allegro, ma non troppo

2. Improvisation. Andante cantabile

3. Finale. Andante – Allegro

Label: Alpha

Bestellnummer: 5879623

Erscheinungstermin: 3.2.2017

Konzerte

Tobias Feldmann, Rheinische Philharmonie, Ulrich Kern

(mit Felix Mendelssohn Bartholdy: Violinkonzert in e-Moll op. 64):

28.05.2017 Koblenz, Görrehaus

29.05.2017 Mayen, St. Veit Kirche

Tobias Feldmann, Niederrheinische Sinfoniker, Georg Fritzsch

(mit Henryk Wieniawski: Violinkonzert Nr. 2 in d-Moll op. 22):

30.05.2017 Krefeld, Seidenweberhaus

31.05.2017 Mönchengladbach-Rheydt, Konzertsaal Theater

01.06.2017 Mönchengladbach, Kaiser-Friedrich-Halle

02.06.2017 Krefeld, Seidenweberhaus

Ophelias Culture PR
Johannisplatz 3a
81667 München
Deutschland
Ansprechpartner: Ulrike Wilckens

Homepage:
http://www.ophelias-pr.com/

Pressekontakt:
OPHELIAS Culture PR
Ulrike Wilckens - Geschäftsführung und Inhaberin
Johannisplatz 3a
D - 81667 München
Tel: +49 (0)89 67 97 10 50
www.ophelias-pr.com
Unternehmensprofil:
OPHELIAS - PR für Kultur wurde im Millenniumsjahr 2000 von Ulrike Wilckens M.A. gegründet. Die in München ansässige Agentur betreut Kulturinstitutionen, Unternehmen mit kulturellen Interessen und Künstler im Bereich der Public Relations und Kommunikation. Mit ihrem flächendeckenden, internationalen Mediennetzwerk zählt Ophelias PR zu den führenden Agenturen ihres Bereiches. PR-Beratungen und Einzelgespräche bilden die Grundlage für Strategien und Kampagnen - und sie sind der Garant für ein erfolgreiches Gelingen.

Diese Pressemitteilung wurde über das Pressboard von fair-NEWS veröffentlicht.
Permanenter Link zur Pressemitteilung «Gerade erschien Tobias Feldmanns erstes Album bei Alpha mit dem Titel „Polychrome“; der erfolgreiche junge Geiger tourt mit berühmten Violinkonzerten durch Deutschland»:

Das könnte Sie auch interessieren: