Kein Like Button?
Bitte eine aktuelle Browserversion verwenden!

INFINIDAT fordert Performance von All-Flash-Arrays bei realen Workloads heraus

Pressemitteilung von

Logo Infinidat
Logo Infinidat

Storage-Anbieter lädt Unternehmen zur Teilnahme an seiner aktuellen „Faster Than All-Flash Challenge“-Kampagne ein: hohe Spende an wohltätige Organisation für jeden Teilnehmer!

München, 17. Mai 2017 – INFINIDAT, einer der weltweit führenden unabhängigen Anbieter von Speicherlösungen der Enterprise-Klasse mit Skalierungsmöglichkeiten im Petabyte-Bereich, lädt Unternehmen ein, die Performance seines InfiniBox Speichersystems im Rahmen seiner „Faster Than All-Flash Challenge“-Kampagne gegen ihre All-Flash-Speichersysteme zu testen. Viele Kunden, die bereits die InfiniBox einsetzen, bestätigen aus eigener Erfahrung, dass All-Flash-Arrays (AFAs) ihr Versprechen einer hervorragenden Applikationsleistung nicht bei allen Workloads erfüllen können. Mit der jetzt gestarteten „Faster Than All-Flash Challenge“-Kampagne will INFINIDAT den Beweis dafür antreten, dass die InfiniBox unter beliebigen realen Applikations-Workloads leistungsfähiger als AFAs ist. Ein wichtiger Teil der Kampagne ist INFINIDATs Versprechen, für jedes teilnehmende Unternehmen, bei dem sich die Leistung der InfiniBox im Rahmen dieses Wettbewerbs bestätigt, einen beträchtlichen Betrag an Unicef zu spenden. INFINIDAT spendet aber auch, falls der Beweis nicht gelingen sollte. In diesem Falle spendet das Unternehmen einen Betrag an eine wohltätige Organisation nach Wahl des teilnehmenden Unternehmens.

Aufklärung des Mythos ‚All-Flash für alle Workloads‘

„In den letzten Jahren gab es zahlreiche Anbieter von Speicherlösungen, sowohl Startups als auch etablierte Unternehmen, die mit aggressiven und mit hohem finanziellen Aufwand betriebenen Marketingkampagnen für Flash-Medien als Universallösung für das Rechenzentrum geworben haben. Zugegeben – sie haben diesen Mythos damit durchaus überzeugend verbreitet“, erläutert Brian Carmody, Chief Technology Officer bei INFINIDAT. „Mit unserer ‚Challenge‘ wollen wir aber nicht nur den falschen Mythos des ‚All-Flash für alle Workloads‘ aus der Welt schaffen. Wir wollen Unternehmen auch zeigen, dass sie keine Kompromisse zwischen Kosten, Kapazität, Zuverlässigkeit und Performance eingehen müssen. Mit unserer InfiniBox können Unternehmen alles haben, und wir sind bereit, ihnen dieses auch zu beweisen.“

Höhere Applikationsleistung der InfiniBox

INFINIDAT hat seine InfiniBox bereits Vergleichstests mit entsprechenden Systemen führender AFA-Anbieter unterzogen – das Ergebnis war eine deutlich höhere Applikationsleistung der InfiniBox. Bei der aktuellen „Faster Than All-Flash Challenge“ können Unternehmen dies jetzt selbst in ihren eigenen Rechenzentren nachprüfen und sich von der überragenden Performance der INFINIDAT-Lösung überzeugen.

Innovative Speichersoftware-Architektur setzt auf Anpassungsfähigkeit

Flash-Speicher können beim Einsatz als gezielte Lösung für bestimmte Workload-Umgebungen in einem modernen Rechenzentrum enorm nützlich sein. Dieser Nutzen wird jedoch letztendlich dadurch zunichte gemacht, dass entsprechende Innovationen an der Systemarchitektur fehlen. Dies ist der Fall bei den derzeit verfügbaren AFAs, bei denen lediglich schnellere Speichermedien (Flash) hinter nicht mehr zeitgemäßen Frontend-Architekturen eingesetzt werden, um die Performance zu steigern. INFINIDAT hat erkannt, dass eine rein auf diese Medien fokussierte Speicherlösung nicht geeignet ist, um die realen Performance-Ansprüche von heutigen Unternehmen zu erfüllen. Daher entwickelte INFINIDAT eine innovative Speichersoftware-Architektur mit der nötigen Anpassungsfähigkeit und Flexibilität zur Optimierung der Performance von Medien aller Art – heute ebenso wie in der Zukunft.

Informationen zur Teilnahme an der „Faster Than All-Flash Challenge“

Unternehmen können als Teilnehmer an der „Faster Than All-Flash Challenge“ die InfiniBox im Rahmen einer „Try & Buy“-Vereinbarung testen: INFINIDAT garantiert dabei, dass das System bei einer realen Workload leistungsfähiger als das vorhandene Speichersystem des Unternehmens ist. Wenn die InfiniBox eine nach den Teilnahmebedingungen festgelegte höhere Performance bietet, spendet INFINIDAT im Namen des teilnehmenden Unternehmens die Summe von 10.000 US-Dollar an Unicef. Falls diese Performance nicht erreicht wird, spendet INFINIDAT die 10.000 US-Dollar stattdessen an eine wohltätige Organisation nach Wahl des Unternehmens.

Weitere Informationen über die „Faster Than All-Flash Challenge“ erhalten Sie unter: www.fasterthanallflash.com/de/

Kundenstimmen

 Dan Hamilton, Vice President of Technology bei Whipcord: „Als Cloud-Service-Provider betreiben wir eine mandantenfähige Umgebung und benötigen eine hohe Performance und Kapazität, wie sie die InfiniBox bietet, damit wir mit den Anforderungen unserer Kunden Schritt halten können.“

 Joe McVicker, Senior Storage Administrator beim Healthcare-Anbieter HMSA: „Wir haben kürzere Schreib-Latenzzeiten als bei dem All-Flash-Array festgestellt, das wir für unsere VDI-Lösung einsetzen. Was auch immer wir auf der InfiniBox speichern – ich weiß, dass es praktisch keine Latenz beim Schreiben gibt.“

 Dave Vellante, Mitgründer & Chief Analyst von Wikibon: „Innovative Unternehmen wie INFINIDAT zeigen, dass die Speicherarchitektur immer noch eine Rolle spielt und dass All-Flash nicht die einzige Möglichkeit ist, um die nötige Performance für Applikationen der Enterprise-Klasse bereitzustellen.“

Weitere Informationen über Infinidat und seine Enterprise Storage-Produkte stehen auf der INFINIDAT.com Website sowie auf dem Blog von Infinidat http://www.infinidat.com/blog/ zur Verfügung.

#####

Bitte folgen: Seit April twittert INFINIDAT mit einem eigenen deutschsprachigen Kanal auch auf Twitter unter @INFINIDAT_GE und postet auf Deutsch auch auf LinkedIn unter www.linkedin.com/company/infinidat-deutschland.


Bildinformation: Logo Infinidat


AxiCom
Infanteriestr. 11
80797 München
Deutschland
Telefon: 08980090813
Ansprechpartner: Matthias Dirksen

Homepage:
www.axicom.com

Pressekontakt:
Pressekontakt
AxiCom GmbH
Anne Klein
Infanteriestr. 11
80797 München
Tel.: +49 (0)89 800908-23
E-Mail: anne.klein@axicom.com
Web: www.axicom.com
Unternehmensprofil:
Über INFINIDAT
Unternehmen, die möglichst große Datenmengen erfassen, speichern und analysieren können, erzielen den größten Wettbewerbsvorteil. INFINIDAT hilft seinen Kunden, einen solchen Nutzen mit einer kostengünstigen Lösung zu erzielen, die sich durch eine Performance von 1 M IOPS, eine Zuverlässigkeit von 99,99999 % und eine effektive Speicherkapazität von 115 Terabyte bis zu mehrere Petabyte in einem einzigen System-Rack mit 42 HE auszeichnet. Automatisiertes Provisioning, Management und Anwendungsintegration schaffen ein System, dass beispiellos effizient und dabei einfach einzuführen und zu verwalten ist. INFINIDAT bewirkt einen Paradigmenwandel im Bereich des Enterprise Storage und reduziert die Anschaffungs- und Betriebskosten sowie die Komplexität. INFINIDAT: Storing the Future.

Diese Pressemitteilung wurde über das Pressboard von fair-NEWS veröffentlicht.
Permanenter Link zur Pressemitteilung «INFINIDAT fordert Performance von All-Flash-Arrays bei realen Workloads heraus»:

Das könnte Sie auch interessieren: