Kein Like Button?
Bitte eine aktuelle Browserversion verwenden!

"Hier kannst du die Hosen runterlassen und neue Sachen ausprobieren." Start der 4. Staffel "Sing meinen Song - Das Tauschkonzert" mit den Songs von Mark Forster am Dienstag, 23.5. um 20:15 Uhr bei VOX

Pressemitteilung von VOX Television GmbH

Er ist der Shootingstar der letzten Jahre und aus der deutschen Musiklandschaft nicht mehr wegzudenken. Mit seinem aktuellen Album erreicht er Goldstatus und landet in den Top 3 der deutschen Album-Charts: Mark Forster! In der Auftaktfolge der 4. Staffel "Sing meinen Song - Das Tauschkonzert" (am Dienstag, 23. Mai um 20:15 Uhr bei VOX) werden nun seine größten Hits zum Tausch angeboten. "Das ist für mich eine totale Wundertüte", erklärt der Pop-Sänger: "Ich bin gespannt, wer sich welchen Song ausgesucht hat und vor allem in welchen Versionen ich sie dann interpretiert bekomme." An diese Aufgabe haben sich die neuen Tauschkonzert-Gastgeber Alec Völkel und Sascha Vollmer von "The BossHoss" sowie ihre weiteren Gäste Lena, "Silbermond"-Frontfrau Stefanie Kloß, Gentleman, Moses Pelham und Michael Patrick Kelly gemacht. Wer landet mit seiner Neuinterpretation den Song des Abends?

Die große Ehre, den ersten Song auf der "Sing meinen Song"-Bühne zu performen, hat Stefanie Kloß. Die Sängerin hat sich Mark Forsters ersten großen Erfolg "Au revoir" ausgesucht: "Wir wollten uns etwas trauen. Deshalb haben meine Jungs von 'Silbermond' und ich uns den Song in eine Straße irgendwo in Frankreich gedacht. Jetzt ist da schon eine gehörige Portion Aufregung mit dabei - aber ich wünsche mir, dass Mark merkt, wie viel Herzblut wir da reingesteckt haben." Und der ist von der Neuinterpretation sichtlich begeistert, wie er nach dem Auftritt erzählt: "Bei Stefanie rechnet man ja mit einer Rock-Nummer. Sie hat uns aber in die 20er Jahre entführt und gezeigt, was sie für eine großartige Gesangs-Diva ist." Dass das Tauschkonzert immer für eine Überraschung gut ist, weiß auch Alec Völkel: "Hier kannst du die Hosen runterlassen und neue Sachen ausprobieren."

Auf dem Sofa in Südafrika verrät dann Mark Forster, der bürgerlich Mark Cwiertnia heißt, warum er vor seiner Musikkarriere BWL studiert hat und wie er in einem Berliner Tonstudio zu seinem Künstlernamen gekommen ist. Denn das lag zufällig in der Forsterstraße. Dann ist auch Michael Patrick Kelly an der Reihe - er hat sich für den extrem persönlichen Song "Flüsterton" entschieden: "Ich finde, das ist Marks mutigster Text." Und der gefiel nicht nur ihm. "Diesen Song hatte jeder von uns auf seiner Wunschliste", gibt Stefanie Kloß zu. Doch wie wird er in einer Version von Michael Patrick Kelly klingen? "Ich war nervös und angespannt, sang zum ersten Mal etwas auf Deutsch. Das Feedback von den anderen schon während des Songs mitzubekommen, ging tief ins Herz", so der irische Künstler nach seinem Auftritt.

Wenn sich die Wege von Freunden trennen, sollte man die Erinnerung an die gemeinsame, zurückliegende Zeit feiern - darum geht es in Mark Forsters "Ich trink auf dich". An diesem Abend wird Gentleman seine Version singen, dabei singt er erstmals auf Deutsch: "Das ist ein Song, der mich auch daran erinnert hat, Freundschaften zu pflegen. Und ich habe direkt den Reggae gehört." Und natürlich stoßen alle Künstler gemeinsam darauf an - noch während des Auftritts. "Ich schwöre, wenn ich wieder zu Hause bin, kaufe ich eine Kiste Bier und fahre zu dem Kumpel, für den ich den Song geschrieben habe", erklärt der gerührte Mark Forster.

Als Künstler des Abends darf der dann auch selbst auf die Tauschkonzert-Bühne, um seine Single "Sowieso" zu präsentieren, die er vor knapp zwei Jahren geschrieben hat. "Das ist ein Song über mich und meine gute Laune - er passt immer noch zu mir", so Mark Forster.

"Du schreibst viel über Beziehungen und menschliche Konstellationen, nennst aber keine Namen - außer bei einem Song", stellt Sascha Vollmer beim Blick auf Mark Forsters Diskografie fest. "Natalie" heißt die Ausnahme, die der Sänger seiner jüngeren Schwester gewidmet hat, wie er erklärt: "Wir mögen uns sehr; ich würde fast sagen, dass wir uns lieben - und da ist mir einfach eine Liebeserklärung an sie rausgerutscht." Und die darf bei "Sing meinen Song" nun Lena auf ihre Weise vortragen. "Es ist das erste Mal, dass ich in einem so großen Rahmen auf Deutsch singe", erklärt die Künstlerin im Vorfeld. Und das gelingt ihr mit Bravour, wie Alec Völkel nach dem Auftritt feststellt: "Du hast in dem Song eine unfassbare Intensität gehabt - das ging richtig ins Mark. Es hatte eine Chanson-hafte Tiefe." Und auch Mark Forster ist mit dem Tauschsong sehr glücklich: "Jedes Wort, das sie gesungen hat, hat mich direkt getroffen. Ich weiß, dass die Version auch meiner Schwester gut gefallen wird."

Vor dem anstehenden "The BossHoss"-Auftritt vermutet Sascha Vollmer: "Ich glaube, es wird jetzt eine unerwartete Nummer. Es wird maskuliner und erwachsener." Zusammen mit Alec Völkel, der sich extra ein stilechtes Mark-Forster-Outfit aus Kappe und Brille zugelegt hat, lautet ihre Devise: "Flash mich". Mit Erfolg, wie Mark findet: "Es war auf jeden Fall sexy, obwohl es eine Liebeserklärung zwischen den beiden ist. Ich hinterfrage das jetzt nicht weiter, auf jeden Fall war viel Liebe im Raum." Ein weiterer Kandidat für den Song des Abends?

"Moses Pelham ist einer der Urväter der modernen deutschsprachigen Pop-Musik", lobt Mark Forster den Produzent und Rapper. Dieser hat sich für die letzte Performance des Abends Verstärkung mitgebracht: Zusammen mit "Glashaus"-Sängerin Cassandra Steen interpretiert er "Oh Love" neu. "Da ist viel Respekt dabei und der Wunsch, die Aufgabe vernünftig zu erfüllen. Es soll ja geil werden. Am liebsten wäre mir, Mark würde danach sagen: 'Schön, dass du den Song so herausgearbeitet hast, danke!'", hofft Moses Pelham, der sich noch etwas Besonderes ausgedacht hat, wie Mark nach dem Auftritt verblüfft feststellt: "Moses hat eine dritte Strophe dazugeschrieben, die nicht im Original ist. Man hat es fast nicht gemerkt, weil es eine Verlängerung ist."

Wer Mark Forster mit seiner musikalischen Neuschöpfung am meisten in Erstaunen versetzt, zeigt VOX am 23. Mai um 20:15 Uhr in der ersten Folge der vierten Staffel "Sing meinen Song - Das Tauschkonzert".

Diese Songs von Mark Forster hören die Zuschauer am 23.05. beim Tauschkonzert:

- Stefanie Kloß - Au revoir

- Michael Patrick Kelly - Flüsterton

- Gentleman - Ich trink auf dich

- Mark Forster - Sowieso

- Lena - Natalie

- The BossHoss - Flash mich

- Moses Pelham mit "Glashaus"-Sängerin Cassandra Steen - Oh Love

Auch in "Die Mark-Forster-Story" dreht sich im Anschluss an "Sing meinen Song - Das Tauschkonzert" um 22:05 Uhr alles um den Sänger des Abends. An ihm führt momentan kein Weg vorbei. Die Hits von Mark Forster laufen hoch und runter. Wer versteckt sich hinter dem Typen mit Brille, Bart und Basecap? Im Gespräch mit Moderatorin Jeannine Michaelsen gibt der Pop-Sänger einen intimen Einblick in seine steile Karriere. Fotos und Erinnerungsstücke zeigen den Pfälzer Senkrechtstarter von einer anderen Seite. Mark Forster redet offen über die Krise seines Lebens und den Zufall, der ihm zur Popkarriere verhalf. Er reist zurück zu den Wurzeln und zeigt seine pfälzische Heimat Winnweiler. Und die Menschen, die ihm nahestehen, reden über ihn: sein Jugendfreund Daniel, Comedian Lutz van der Horst, der damalige Echt-Sänger Kim Frank und Sido, der Mark Forsters Durchbruch hautnah mitverfolgte.

In einer neuen Folge der Musik-Doku "Meylensteine" trifft Gregor Meyle um 22:55 Uhr dann auf die "Sportfreunde Stiller" - eine Band, die seit 20 Jahren mit ihrem besonderen Gitarren-Sound ihre treue Fangemeinde begeistert. Mit ihren Megahits "Ein Kompliment", "Applaus, Applaus" oder ihrem WM-Song "'54, '74, '90, 2006" gewinnen sie mehrfach Gold und Platin. Sänger und Songwriter Gregor Meyle macht sich auf den Weg zu ihnen und begibt sich mit den "Sportfreunden Stiller" an Schlüsselorte ihrer Karriere und spricht dort mit ihnen über ihr Leben und ihre Musik. Und natürlich machen sie auf ihren Stationen gemeinsam Musik.

VOX zeigt die Auftaktfolge der 4. Staffel "Sing meinen Song - Das Tauschkonzert" am 23. Mai um 20:15 Uhr. Im Anschluss folgt "Die Mark-Forster-Story" und "Meylensteine" mit den "Sportfreunden Stiller".

Hashtag zur Sendung: #SingMeinenSong

Alle Folgen von "Sing meinen Song - Das Tauschkonzert" sind noch 7 Tage nach Ausstrahlung der letzten Folge kostenlos bei TVNOW.de abrufbar. Und die Zuschauer, die die neu entstandenen Coversongs auch zu Hause hören wollen, können die Compilation "Sing meinen Song - Das Tauschkonzert Vol. 4" in der Standard-Version mit den 15 besten Songs oder als Deluxe-Variante erstmals mit allen 43 Songs aus der vierten Staffel ab dem 09.06. überall käuflich erwerben. Außerdem wird das Album "Meylensteine Vol. 2" am 26.05. als Digipack veröffentlicht und beinhaltet alle Songs und Duette aus der Sendung. Mit von der Partie sind Sporfreunde Stiller, Mia, Howard Carpendale, Alphaville, Die Höhner und natürlich Helene Fischer mit Gregor Meyle und einer ganz besonderen Duett-Version von "Atemlos".

Interviews und weitere Infos finden Sie im Kommunikationsportal unter https://kommunikation.mediengruppe-rtl.de/pressemappe/Sing-mein en-Song-Das-Tauschkonzert-00001/

Die erste Folge der 4. Staffel "Sing meinen Song" können Sie sich im Laufe des Tages vorab hier anschauen: https://kommunikation.medien gruppe-rtl.de/tv-programme/vox/tv-preview/

Pressekontakt: Mediengruppe RTL Deutschland VOX Kommunikation Niklas Fauteck Telefon: 0221/456 74403 Katrin Bechtoldt Telefon: 0221/456 74404

Bei Fotowünschen: VOX Bildredaktion Jasmin Menzer Telefon: 0221/456 74281

Original-Content von: VOX Television GmbH, übermittelt durch news aktuell

VOX Television GmbH
Deutschland
Ansprechpartner: VOX Television GmbH

Homepage:
www.presseportal.de/nr/6952

Publiziert durch Presseportal.de.

Permanenter Link zur Pressemitteilung «"Hier kannst du die Hosen runterlassen und neue Sachen ausprobieren." Start der 4. Staffel "Sing meinen Song - Das Tauschkonzert" mit den Songs von Mark Forster am Dienstag, 23.5. um 20:15 Uhr bei VOX»:

Das könnte Sie auch interessieren: